27. Juni 2018

7-jähriger Junge wurde während des Überfalls gefoltert, während die Eltern gezwungen waren, zuzusehen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Eines der schrecklichsten Verbrechen gegen eine Familie fand am Montagabend in Texas statt.

Darüber berichtete Fabiosa.

Ein 7-jähriger Junge wurde von drei Verdächtigen gefoltert, die seine Eltern dazu brachten, es sich anzusehen.

Werbung

Die texanische Polizei sucht nach vier Verdächtigen in dem, was sie als "das schlimmste Verbrechen an einer Familie in den letzten Jahren" nennt.

Am Montagabend schlichen sich drei Fremde mit Masken in das Haus der Opfer im Stadtteil Houston in Fort Bend County.

Die Männer hatten Waffen.

Der vierte Verdächtige wartete in einem Auto auf sie.

Nach dem Einbruch begannen die Verdächtigen, den Hausbesitzer zu foltern und nach Geld und Schmuck zu fragen. Als der Mann sagte, er habe kein Geld im Haus, wandten sich die Eindringlinge an seinen siebenjährigen Sohn.

Quelle: Freepik

Werbung

Sie packten das Kind und tauchten es wiederholt in eine mit heißem Wasser gefüllte Wanne, um zu wissen, wo das Geld versteckt war.

Eine Kamera im Haus hielt den Moment der grausamen Folter fest.

Die Verdächtigen stahlen Schmuck, Bargeld, Handys und Autoschlüssel. Die Polizei kam am Tatort an, nachdem ein Nachbar angerufen hatte. Sie glauben, dass der Einbruch etwas mit dem Geschäft des Hausbesitzers zu tun hat.

Die Identität der Familie wurde nicht freigegeben. Wir wissen, dass der Junge ins Texas Medical Center verlegt wurde. Sein Zustand ist im Moment stabil.

Werbung

Der Polizist Caitilin Espinosa sagte ABC News:

Quelle: Freepik

Ich habe in meiner Karriere noch nie jemanden gesehen, der versucht, einen Jungen zu benutzen, um Informationen vom Vater zu bekommen. Wir müssen sie von der Straße schaffen.

 Es handelt sich um eine grausame Tat und wir hoffen, dass diese Täter so schnell wie möglich gefunden werden. 

Hoffentlich werden nicht noch weitere Familien von diesen Menschen belästigt oder gar überfallen. 

Die Polizei ist über jeden Hinweis, der zur Ergreifung der Täter führt.

Dem kleinen Jungen wünschen wir eine schnelle Genesung.

Werbung