Neues Projekt von Birgit Schrowange, die Moderatorin freut sich auf ihre neue Aufgabe.

Eine Sommerpause will Birgit Schrowange anscheinend nicht machen und gibt stattdessen Vollgas. Sie moderiert immer noch auf RTL, spielt in der Werbung und ist für neue Projekte bereit.

Birgit Schrowange will ein neues Projekt anfangen und zwar ihre eigene Zeitschrift machen. Sie soll „Birgit – Lust auf mehr“ heißen, die erste Zeitschrift erscheint angeblich ab dem 18. Juli. Wie die Herausgeberin selbst beschreibt, ist diese für „Frauen in der Lebensmitte gemacht.“

„Wir haben heute unser erstes Shooting gehabt. Sport, es geht um Pilates.“, freut sich Schrowange in einem Instagram-Video und gönnt sich eine große Portion Eis.

„Ich habe immer Lust auf mehr und hab‘ mir deshalb zur Belohnung eine Riesenportion Eis gewünscht“, setzt Schrowange fort. „Supi. Freut mich. Mir geht es wie dir nach dem Sport mega Hunger“, unterstützen die Fans die 60-Jährige.

Wie reagierten aber die Fans auf die Entscheidung der Moderatorin, eine eigene Zeitschrift zu haben? Gemischte Gefühle wäre die beste Beschreibung dafür. „Birgit nicht du auch noch.“, „Freu mich schon auf die Zeitschrift, kanns kaum erwarten ;-)“, „ ... klasse mit der Zeitschrift... ganz viel Erfolg“, „Och, nöööö, nicht noch mehr Papierverschwendung“. „Nichts gegen diese Zeitschrift, aber sorry, dass was die "Durchschnittsfrau" heutzutage bewegt, die tagtäglich an der supermarktkasse sitzt oder von 8 bis 5 im Büro oder als Kindergärtnerin arbeitet , und das 46 Wochen im Jahr, wird dort sicherlich nicht drinstehen.“, meint Userin beus_evi.

„Super Birgit, das ist ja eine tolle Neuigkeit, die Birgit bringt eine Zeitschrift raus, klasse und tolle Themen denke ich, super Idee... Freue mich riesig für Dich... Da warte ich ganz gespannt drauf... Wünsche Dir eine Gute Nacht schlaf gut... Heute einen schönen Mittwoch... LG SUSANNE“, widerspricht Userin kaiser.susanne.

Auch die anderen Stars haben bereits ihre Zeitschriften. Barbara Schöneberger ist zum Beispiel nur eine davon.