23. Juni 2018

Meghan Markles Brautlook wurde an 5 verschiedenen Frauen getestet

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Der Brautlook der frischgebackenen Herzogin von Sussex ist immer noch das Gesprächsthema Nummer 1 bei vielen Briten und viele Frauen sind von ihrem natürlichen Makeup einfach begeistert.

Meghan, Herzogin von Sussex, heiratete Prinz Harry wie bekannt am 19. Mai in einer wunderschönen Hochzeitszeremonie in der St. Georges Kapelle auf Schloss Windsor.

Das Kleid der frischgebackenen Herzogin von Sussex wurde von einer britischen Designerin Clare Waight Keller von Haus Givenchy entworfen.

Werbung

Meghan und Waight Keller trafen sich Anfang 2018 und arbeiteten zusammen an dem perfekten Kleid. Schließlich konnten sie eine bezaubernde Kreation für die ehemalige „Suits“-Schauspielerin kreieren. Das Kleid wurde wirklich sehr schön, elegant und stilvoll.

Das Design des Kleides war minimalistisch und skulptural gehalten, im Fokus stand der U-Boot-Ausschnitt, der die Schultern frei ließ. Es bestand aus doppelt gewebter Seide, die eigens für diesen Anlass entwickelt wurde.

Außerdem sollten in dem langen Schleier der Braut Symbole eingearbeitet werden, die alle 53 Länder des Commonwealth präsentieren sollten. Die Blumenmotive stellten die Flora der 53 Länder dar. 

Werbung

Werbung

Da der Brautlook der Herzogin allen so gut gefiel, stellte das Magazin „Elle“ einen professionellen Makeup-Künstler, Daniel Martin, ein, um den Brautlook von Meghan an fünf verschiedenen Frauen zu zeigen.

Als Harry den Gesichtsschleier seiner Braut entfernte, waren alle Zuschauer von dem natürlichen Look von Meghan bezaubernd.

Martin offenbarte, dass Meghan sich nicht zufällig für einen natürlichen Look entschied. An dem großen Tag wollte sie keine andere, als sie selbst sein.

Werbung

Makeup-Artist erklärte, dass bei dem Hochzeitslook der Herzogin überwiegend die Augen betont sind. Diese sind sie leicht mit dunklem Lidschatten konturiert. Die Haut ist ebenfalls fast ungeschminkt und nur mit einer Foundation bedeckt. Dabei waren ihre charakteristischen Sommersprossen immer noch zu sehen.

Martin offenbarte, dass Meghan kein Lippenstift trug. Auf den Lippen trug die Herzogin von Sussex nur einen zarten, pinkfarbenen Ton, der ihr natürliches Lippenrot lediglich unterstich.    

Werbung