21. Juni 2018

Ein Sheriff wurde wegen sexuellen Missbrauchs einer 4-Jährigen verhaftet

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Die Mutter des Opfers sagte einem anderen Sheriff, dass sie sich vor einer Abschiebung fürchtet, da sie ein illegaler Einwanderer ist.

Die Bexar County Sheriffs Department in Texas verhaftete den 47-jährigen Jose Nunez wegen eines schockierenden Falls von Missbrauch einer Minderjährigen. Nunez arbeitete 10 Jahre lang als ein Abgeordneter und hatte bisher einen guten Ruf.

Die Mutter des Opfers wurde aufgefordert zu einer Feuerwehrstelle zu laufen, nachdem sie eines Nachts Schreie ihrer minderjährigen Tochter hörte. Letztendlich wurde Nunez, der damals nicht im Dienst war, am 17. Juni 2018 verhaftet.

Werbung

Sheriff Javier Salazar sprach über den Fall. Er erklärte, dass die Details herzzerreißend und schockierend zugleich sind.

Sheriff Salaz fügte ebenfalls hinzu, dass ein solches Verhalten von den Behörden nicht geduldet wird. Außerdem zeigt es ihre Unwürdigkeit. Er behauptete diese Menschen zu identifizieren und von hohen Posten, wie eine Krebserkrankung, rauszuschneiden.

Werbung

Nunez wurde wegen sexuellem Missbrauch einer Minderjährigen verhaftet. Wie bekannt ist, war sein Opfer jünger wie sechs Jahre. Er wurde zu 25 Jahren im Gefängnis verurteilt.   

Außerdem hat die Polizei einen Schutzstatus für die Mutter des Mädchens beantragt, damit sie nach dem Skandal nicht abgeschoben wird.

Werbung

 Dem Bericht von „Independent“ zufolge, wurde das Mädchen von Nunez seit mehreren Monaten vergewaltigt. Dazu konnte herausgefunden werden, dass das Kleinkind nicht sein einziges und definitiv nicht sein erstes Opfer gewesen war.

Sheriff Salazar hat die Vermutung, dass Nunez einer illegalen Kommune beitrat und so über alle Menschen, die Angst vor der Abschiebung hatten, die Übersicht behielt. Auf diese Weise konnte er seine schrecklichen Taten vollbringen.

Dennoch betonte er, dass alle Immigranten melden sollen, wenn sie zum Opfer eines Missbrauchs fielen und versprach zugleich, dass die Polizei alles tun wird, um diese Menschen zu beschützen. Davon berichtete „CBS News“.

Lesen Sie mehr auf unserer Twitter-Seite @amomama_usa

Werbung