Warum die Lagerung der Eier in der Kühlschranktür laut den Experten gefährlich ist

Obwohl viele Menschen die Eier in der Kühlschranktür aufbewahren, ist es falsch und sogar gefährlich, meinen die Experten!

Es ist praktisch, dass die Kühlschranktür mit einer Plastikvorrichtung für die Eier ausgestattet ist. So sortieren die meisten Menschen die Eier gleich nach dem Einkaufen in Kühlschrank aus. Genau das, soll laut dem Nachrichtenportal „Independent“ ganz falsch und sogar gefährlich sein, denn die Eier verfaulen im Kühlschrank viel schneller als auf einem Regal.

Im Laufe der Zeit gab es sehr viele Diskussionen darüber, ob die Eier wirklich in den Kühlschrank müssen. Tatsächlich ist es nicht notwendig, denn die Eier können auch bis zu 20 Tagen in der Küche problemlos aufbewahrt bleiben. Das ist nicht nur besser für die Gesundheit, sondern spart auch den kostbaren Platz im Kühlschrank.

Quelle: Shutterstock

Quelle: Shutterstock

Die Eier können auch im Regal problemlos bis zu 20 Tagen wegen ihrer Schale liegen. Die Schale schützt das Ei und gewährt Keimen und Bakterien keinen „Zutritt“. Außerdem meinen die Köche, dass das Eigelb zu kalt bleibt, wenn es aus dem Kühlschrank gleich in die Pfanne gelegt wird. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass wenn die Eier eine niedrige Temperatur erreicht haben dürfen sie auf keinen Fall wieder im Zimmer ungekühlt gelagert werden.

Quelle: Shutterstock

Quelle: Shutterstock

Es ist sehr wichtig, denn die Eier empfindlich auf Temperaturschwankungen reagieren. Deswegen sollen Sie vorher eine Art der Lagerung festzulegen. Dabei meinen viele Experten, dass die Kühlschranktür der falsche Platz für die Eier ist.

Quelle: Shutterstock

Quelle: Shutterstock

Wenn man immer wieder im Laufe des Tages an der Kühlschranktür zieht, bekommen dort aufbewahrten Eier einen Temperaturschock und aus diesem Grund sind sie weniger lang haltbar. Wenn man die Eier doch im Kühlschrank lagert, sollte man dabei etwas Abstand vom rohen Fleisch halten, denn darauf sind die Eier sehr empfindlich!

ⓘ Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AMOMAMA.DE enthalten sind oder durch AMOMAMA.DE zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AMOMAMA.DE übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.