Maria Höfl-Riesch ist schockiert: Um 3 Uhr morgens muss sie sofort ins Krankenhaus

Eine Bootsfahrt ist nicht immer lustig, sondern kann auch schon mal ziemlich gefährlich werden.

Das hat nun laut Angaben der Bunten auch Maria Höfl-Riesch am eigenen Leib erfahren müssen.

Noch immer leidet sie an den Folgen ihres Bootsunfalls am Gardasee.

Und ein nächtlicher Schock kam nun noch dazu.

Die Bootsaison hatte Maria Höfl-Riesch eigentlich am Gardasee gemütlich eröffnen wollen. Die 33-Jährige ist einen Großteil des Jahres gemeinsam mit ihrem Ehemann dort. Das Paar besitzt dort ein Zweithaus.

Die ehemalige Ski-Rennfahrerin stürzte jedoch unglücklich.

„Leider hat's mich ein bisschen erwischt. Ellbogen gebrochen, einige Prellungen und ein kleiner Cut am Auge. Werde gleich morgen früh in Brescia operiert. Drückt mir die Daumen.“

Es schien alles gut zu verlaufen, doch dann kam die Schocknachricht.

„Nachdem ich heute Nacht um drei Uhr aufgewacht bin und leider dieses kleine Stück Stahl aus meinem Ellbogen rauskam, bekam ich doch mal kurz die Panik. Der Arzt im Krankenhaus nahm's locker, griff zur Zange und zog den Stift einfach raus. Das Röntgenbild ergab, dass der zweite Stift gut sitzt, der Knochen auch schon ganz gut aussieht und somit erstmal alles gut ist.“

Was für ein erschreckender Anblick mitten in der Nacht!

Bereits kurz nach der OP hatte Maria sich bei ihren Fans und Followern für all die umwerfenden Genesungswünsche bedankt.

„Alles gut überstanden, aber noch etwas neben der Spur. Ich danke euch für die unglaublich vielen guten Wünsche“. Diese Nachricht verfasste sie noch gleich im Krankenhaus.

Mittlerweile geht es ihr wieder besser und sie hat sich ihrem Boots-Trauma auch schon wieder gestellt; es gab eine entspannte Bootsfahrt mit Gips. 

Nun drücken wir ihr sehr die Daumen, dass dieses Mal der Metall-Stift da bleibt, wo er auch hingehört - IN ihren Körper und nicht außerhalb.

Gute Besserung Maria Höfl-Riesch! 

Das zeigt einmal mehr, dass man immer aufpassen sollte, wohin man seine Füße setzt. Auch wenn man als Profi-Sportler athletischer und geschickter ist, als manch anderer.