Die Frau rettete eine kleine, kranke Katze, die ein Jahr später fast so viel wie ihr Frauchen wiegt

Diese Frau adoptierte eine kleine, kranke Katze. Ein Jahr später kann man kaum glauben, wie sehr sie sich verändert hat!

Als Justina Strumilante und ihre Familie ein Kätzchen mit dem Namen Brownie bei sich aufnahmen, machten sie dies vor Allem aus Mitleid, wie Hefty berichtete.

Das Kätzchen Brownie war noch sehr jung, aber sie war schwach und krank. Niemand hatte angenommen, dass das kleine Tier sehr lange überleben könnte.

Brownie war die kleinste Katze aus dem Wurf, den ihre Mutter auf die Welt gebracht hatte. Außerdem hatte sie an ihrer vorderen Pfote nur zwei Zehen.

Kurz nach der Geburt weigerte Brownie sich zu essen und sie verlor deshalb stark an Gewicht. Aber weder Brownie noch Justina wollten den Kampf schon aufgeben.

Justina schaffte es, Brownie langsam dazu zu überzeugen, zu fressen und zu trinken. Die kleine Katze fing langsam an, sich zu erholen und man merkte es.

Der ehemals wüst aussehende Fellball wurde schon bald zu einem kleinen Kätzchen voller Energie. Sie ähnelte mehr einem Hund als einer Katze, weil sie Justina überall hin folgte.

Ein ganzes Jahr später war aus dem miserablen, kleinen Baby Brownie eine große, gesunde Katze geworden. Ihr Fell ist jetzt so dick und pelzig, dass sie jeden Tag gebürstet werden muss.

Da ist es für Brownie natürlich gut, dass Justina immer in ihrer Nähe ist. Für beide war es ein großes Glück, dass Justina bereit dazu war, sich um diesen kleinen Zwerg zu kümmern.

Alle, die Brownie kennengelernt haben, freuen sich riesig darüber, dass sie es überstanden hat.

„Es bringt einem auch bei, dass man nie zu früh aufgeben darf. Alle hatten am Anfang geschätzt, dass Brownie zu schwach wäre, um überhaupt länger als ein paar Wochen zu überleben.“

Justina hat nicht aufgegeben, sondern es immer wieder versucht, das schwache kleine Tier zum Essen zu bringen. Es hat sich wirklich gelohnt. Es ist ein großes Glück, dass Brownie seinen menschlichen Schutzengel in Justina gefunden hat.