Ein Erzieher zieht ein Kind aus und erniedrigt es, weil er sich angemacht hat

Alejandro Mancilla behauptete, dass sein Kind letzten Monat Angst und Panik hatte, jedes Mal, wenn er in den Kindergarten gehen musste.

Es tut mir sehr leid, diese Bilder aufgeladen zu haben, aber ich mache das, weil ich mich schlecht fühle, weil ich so geärgert bin, dass ich will, dass alles das wissen“, beginnt Alejandro Mancilla seine Geschichte. Es handelt sich um seinen Sohn Bastian, der zu einem Opfer des Kindergartens wurde.

Diese Geschichte sorgte für Aufsehen in ganz Chile.

Der Vater erzählte, dass sein Sohn nicht sagte, dass er aufs Klo musste. Deshalb machte er sich an. Deshalb zog ihn der Erzieher aus und zwang ihn auf einem Sessel zu sitzen, während die anderen Kinder ihn erniedrigten.

Seit diesem Tag wollte das Kind nicht mehr in den Kindergarten gehen. Jedes Mal endete das mit Panik.

Der Beitrag, der am 25. Mai gepostet wurde, wurde sofort viral.

In seinem Beitrag bot der Vater seine AbonenntInnen, über ähnliche Fälle sofort mitzuteilen. Außerdem schrieb der empörte Mann, dass er nächste Woche in die Polizei und in das Bildungsministerium geht. Allerdings scheint der Fall hoffnungslos sein, weil die Behörden anscheinend nicht glauben können, dass so etwas in einem Kindergarten passieren konnte.

Ähnliche Artikel
Gesundheit Mar 15, 2019
Mutter ließ 5 Kinder in einem „mit Fäkalien gefüllten” Haus zurück, während sie Urlaub machte
Feb 10, 2019
4-jähriges Kind fand geladene Pistole unter Kissen und schoss Mutter ins Gesicht
Dec 20, 2018
Ein Mann erniedrigte eine Frau, weil sie einen Schnurrbart hatte
Dec 19, 2018
Eine 53-jährige erfuhr, dass ihr Ehemann drei andere Frauen und 13 Kinder hatte