01. Juni 2018

Das passierte mit dem rothaarigen Junge aus “Bonanza”

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Schauspieler Mitch Vogel wird als die lebende Version von Mark Twains Charakter, Tom Sawyer, in seinen jungen Tagen betrachtet. In den 60er und Anfang 70er Jahren war er einer der Hauptschauspieler.

Dennoch begann Vogels Karriere nach seinen wenigen Episoden in „Little House on the Praire“ drastisch zu sinken. Vogel und Landon entwickelten seit ihrer Zusammenarbeit in „Bonanza“ eine gute Freundschaft.

 Wie bekannt ist, wurde Vogel am 17. Januar 1956 in Los Angeles geboren. Sein Filmdebüt hatte er in einem zarten Alter von 12 Jahren. 1968 war er in der Rolle eines Sohnes von Lucille Ball in einer Komödie mit dem Titel „Deine, meine, unsere“ zu sehen. Zu seinen bekanntesten Rollen zählt die des „Jamie Hunter Cartwright“ in der Fernsehserie  "Bonanza".

Werbung

Quelle: Wikimedia Commons

Im darauffolgenden Jahr wirkte er im Film „Der Gauner“ mit. In diesem Film verkörperte er Lucius. Der Film brachte Vogel und seinem Co-Star Steve McQueen eine Oskar-Nominierung ein.

Werbung

Nach unglaublichen Erfolgen seiner Filme entwickelte sich Vogel zu einem sehr bekannten Schauspieler der 70er Jahre.

Talentierte Vogel zog sofort das Interesse von Disney auf sich und war in solchen Filmen, wie „Menace on the Mountain“ und „Auf der Suche nach der silbernen Glocke“ in 1970 und 1971 zu sehen.

Quelle: Wikimedia Commons

Werbung

Außerdem wirkte in solchen Projekten wie „Here Comes the Brides“ und „Gunsmoke“, wie auf seiner IMDb-Seite steht, mit.

Obwohl Mitch Vogel einen unglaublichen Erfolg hatte, zählte er zu solchen jungen Schauspielern, die rasch das Interesse am Show-Business und der Schauspielerei verloren. Zum letzten Mal stand er 1978 im Kriminalfilm „Texas Detour“ vor der Kamera.

Werbung

Nun lebt der einst erfolgreiche Schauspieler mit seiner Familie in Südkalifornien. Von Beruf ist er ein Geschäftsmann, führt bei Community-Theatern Regie und seit 1985 glücklich mit seiner Frau Christine verheiratet. Die beiden haben zusammen zwei wundervolle Töchter.

Fernsehauftritte gehören für Vogel mittlerweile der Vergangenheit an. So war er 2002 mit einem Team von Journalisten zu sehen, die er auf die „Ponderosa“-Ranch begleitete.

Werbung