logo
Quelle: undefined

Frau will andere Menschen vor dieser schrecklichen Krankheit, die ihrem Mann das Leben kostete, warnen

author
31. Mai 2018
14:51
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Mit dieser Geschichte will Crissy Naticchia andere Menschen vor dieser Krankheit warnen und gleichzeitig darauf aufmerksam zu machen.

Werbung

Wie Naticchia auf „The Mighty“ schrieb, war sie mit ihrem Ehemann Jeff 23 Jahre glücklich verheiratet und hatte Kinder. Plötzlich endete die Idylle mit Jeffs Tod.

Wie die Witwe erklärte, beschloss ihr verstorbener Ehemann noch kurz vor seinem Tod gesünder zu leben und abnehmen, doch plötzlich wurde er viel zu früh aus dem Leben gerissen. Der Grund dafür war ein einfacher Zeckenstich.

Werbung

Am Boden zerstörte Frau schrieb die Geschichte auf, um die Menschen auf die tödliche Infektionskrankheit aufmerksam zu machen und zu warnen. Diese Geschichte ist in einem sozialen Werk namens „The Mighty“ zu finden.

Aus dieser Geschichte folgt, dass Jeff an Babeiose gestorben ist. Das ist eine Infektionskrankheit, die durch Zecken übertragen wird und die, die roten Blutkörperchen der Betroffenen befällt. Meistens sind Tiere von dieser Krankheit betroffen, aber in seltenen Fällen kann auch der Mensch diese Krankheit einfangen.

Da Jeffs Milz funktionsunfähig war, konnte sich die Krankheit sehr schnell in seinem Körper ausbreiten. Mit Jeffs Tod ist das Leben seiner Familie nicht mehr das, was es einmal war.

Werbung

„Mein Sohn, mittlerweile in seinem vorletzten Jahr an der High School, hat keinen Vater, der ihm das Autofahren beibringen, mit ihm über Mädchen reden oder ihm bei der Auswahl seiner Universität helfen kann – oder ihm dabei zusehen kann, wie er alle diese Etappen in seinem Leben erreicht. Für meinen Ehemann bedeutete seine Familie alles – er tat alles für uns, bedingungslos – und wir sahen es als selbstverständlich an, wie die meisten Menschen. Nun, da er nicht hier ist, fühlen wir uns verloren und verängstigt und allein“, schrieb die Witwe in ihrem Post.

Naticchia wies auch darauf hin, dass die Krankheit sich recht schnell entwickelte. Nach einem Zeckenstich entwickelte sich ein schweres Fieber und ihr Mann schwitzte viel mehr als sonst.

Werbung
Werbung

Als es zu Notaufnahme kam, wurde bei Jeff eine Niereninfektion diagnostiziert – leider war es eine Fehldiagnose. Erst nach zwei Tagen konnten die Ärzte die richtige Diagnose stellen. Als es dazu kam, war es bereits zu spät.

„Ich habe den Vater meiner Kinder verloren, weil er von einer Zecke gebissen wurde und die Infektion, die sich entwickelte, nicht besonders bekannt ist. Hätten die Ärzte die Diagnose einen, zwei oder vier Tage früher stellen können, hätte er vielleicht überlebt? Wir werden es niemals erfahren."

Nun hofft die Witwe andere Menschen auf die schreckliche und tödliche Krankheit, die ihrem Mann das Leben kostete aufmerksam zu machen.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Trauernde Mutter weint sich nach dem Tod ihres Sohnes in den Schlaf, wacht auf und findet sein Ebenbild in ihrem Hinterhof – Story des Tages

23. Mai 2022

Witwer nimmt 80 Kinder auf, die niemand will, damit er in ihren letzten Augenblicken bei ihnen sein kann

13. Mai 2022

Einem Mann wird gesagt, er habe 12 Jahre lang im Koma gelegen, später stellt sich heraus, dass es ein Trick seiner Frau war - Story des Tages

06. Februar 2022

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022