Meghan Markles Halbschwester ätzt wieder gegen sie und schreibt, dass ihr Wappen im „Kindergarten gezeichnet“ wurde

30. Mai 2018
07:10
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Die Halbschwester von Herzogin Meghan, Samantha Grant Markle, kritisierte vor kurzem auf ihrer Twitter-Seite das Wappen, das für die Herzogin kreiert wurde. In ihrem Post machte sich Grant über dessen Desigh lustig.

Werbung

Eine Woche nach der Traumhochzeit veröffentlichte Kensington Palast das erste offizielle Wappen der Neu-Herzogin. Dabei bekam ihre Familie und auch ihr Vater, Thomas Markle, kein eigenes Wappen, so wie es mit der Familie von Herzogin Kate 2011 war.

Dies gefiel der Halbschwester von Meghan Markle ganz und gar nicht. Grant fühlte sich beleidigt und fand es unfair ihrem Vater, Thomas Markle, gegenüber. Dazu schrieb sie auf ihrer Twitter-Seite, dass ihr Vater das durchaus verdient, weil er mit der Neu-Herzogin verwandt ist.

Sie fragte sich außerdem wo die Darbietung von Frauenrechten, für die sich ihre Halbschwester so sehr einsetzt, bleibt. Dazu warf Grant vor ein paar Tagen Herzogin Meghan vor „undankbar“ gegenüber ihrer Familie zu sein.

Werbung
Werbung

Für viele Menschen ist es kein Geheimnis, dass an den Rollstuhl gebundene Frau immer wieder gegen die Herzogin Meghan ätzt.

„Meinen Vater von einem Wappen auszuschliessen, ist eine riesige Beleidigung. Man nimmt ihm eine Ehre weg. Das Wappen sieht aus, als wäre es im Kindergarten gezeichnet worden!“

Samantha Grant Markle, Twitter, 27. Mai, 2018

Die Herzogin von Sussex arbeitete zusammen mit College of Arms, um sich ein Wappen zu erstellen. Das Emblem repräsentiert auf einer Seite ihre Persönlichkeit, auf der anderen ihre amerikanischen Wurzeln.

Jedes Mitglied der Königsfamilie hat ein eigenes Wappen, das seinen Rang und Identität kennzeichnet.

Werbung

Der blaue Hintergrund des Schildes repräsentiert den Pazifik vor der kalifornischen Küste, während die zwei goldenen Strahlen über dem Schild symbolisch für den Sonnenschein des Heimatstaates der Herzogin stehen. Die drei Federkiele stehen für Kommunikation und die Macht der Worte.

Unter dem Schild auf dem Rasen befinden sich goldene Mohnblumen, die kalifornische Staatsblume, und das im Kensington Palast wachsende Wintersüß.

Obwohl üblicherweise der Vater der Braut ein Wappen nach dessen Heirat kriegt, wurde bei Meghan eine weitere Regel gebrochen. Sie bekam selbst ein Wappen, was auch mit dem Drama um ihren Vater verbunden sein könnte.

Werbung