Der Sohn mit 2 Krebsarten diagnostiziert. Aber die Blutuntersuchung seiner Mutter wurde auch zu einem Alptraum

29. Mai 2018
06:11
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Die Familie erwartete niemals, so eine Tragödie erleben zu müssen. Allerdings lernten sie, die positive Seite zu sehen.

Werbung

Neunjähriger Abraham Moreno Edwards wurde mit zwei Blutkrebsarten im Oktober 2017 diagnostiziert. Sechs Wochen später stellte es sich heraus, dass Abrahams Mutter, Amanda, Brustkrebs hatte, berichtete Daily Mail.

Wie Daily Mail berichtete, begann das Duo mit Chemotherapie und versuchte, so positiv wie nur möglich zu bleiben. Die Quelle teilte mit, dass die beiden zum Beispiel Witze über ihre Glatzen machten, um positiv gestimmt zu bleiben.

Werbung

Eines Tages nahm die Mutter ihren Sohn zu den Ärzten. Sie dachte, das war Erkältung, aber tatsächlich war das Blutkrebst. Die Untersuchung stellte fest, dass der Junge mit zwei Krebsarten krank war, die miteinander völlig unverbunden waren.

Werbung

Amandas Chemotherapie begann sechs Wochen später, nachdem die Ärzte einen Knoten in ihrer linken Brust gefunden hatten.

Die Mutter erklärte in ihrem Interview mit Daily Mail, dass die Verbindung zu ihrem Sohn wegen dieser Situation nur besser wurde.

„Ich denke so: Mein Sohn ist sehr krank und kämpft um sein Leben, ich habe einfach Brustkrebst. Ich bin sehr positiv, wenn es um meine Kinder geht.“, erzählt die Mutter gegenüber Daily Mail.

Sie fügte hinzu, dass sie Chemotherapie einmal in drei Wochen machen muss, während ihr Sohn – fünf Tage lang ununterbrochen.

Amanda wird sich einer Operation in diesem Jahr unterziehen. Die Behandlung ihres Sohnes wird noch mindestens ein Jahr dauern.

Werbung