Serena Williams wurde für ihr Outfit und ihre Ehe stark kritisiert, nachdem sie Fotos von der royalen Hochzeit veröffentlichte

24. Mai 2018
12:09
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Serena Williams und ihre Familie wurde zur royalen Traumhochzeit, die am vergangenen Samstag (den 19. Mai) auf Schloss Windsor stattfand, eingeladen. Begeistert veröffentlichte sie einige Bilder im Internet. Doch damit erntete sie nicht nur begeisterte Kommentare. Davon berichtete „Celebritist“.

Werbung

Serena Williams und ihr Ehemann Alexis Ohanian waren unter den 600 Glücklichen, die eine Einladung zur royalen Hochzeit erhielten. Das Paar sehr glücklich und verliebt auf den Fotos, die an dem Tag geschossen wurden, aus.

Werbung

Das glückliche Paar sah auch sehr schick aus. Für eine solch´ besondere Veranstaltung schmiss sich Serena in Schale und war in einem pastellfarbenen Versace-Kleid und dazu passenden Pumps. Ihren Look vervollständigte sie mit Bulgari-Halskette und weißen Clutsch. Ihr Mann sah sehr elegant in seinem schwarzen Anzug und patriotischen Socken aus.

Werbung

Obwohl das Paar praktisch vor Glück strahlte und sehr authentisch auf allen Fotos aussah, schrieben viele Hater, dass ihre Beziehung falsch ist. Der Shitstorm begann mit einem Foto, auf dem das glückliche Paar zu sehen ist. Der Tennis-Star schrieb unter dem Foto, „Mein König (mit einem Krone-Emoji)“. Während viele Fans das Bild schön fanden, erntete Serena Williams einen Shitstorm von den Hatern.

Werbung

Ob das nicht genug wäre, setzte noch ein Social Media-Nutzer Kirei P einen drauf;

“Mir ist dieser Hype egal, ich schlafe nicht mit ihr. Es gibt absolut nichts Schönes oder Weibliches an ihr – sie zieht sich nie erstklassig an und macht es zu etwas, das sie gerne tun möchte. Nur sie kann zu einer royalen Hochzeit neandertalische Augenbrauen und Beyoncés-Zöpfe tragen. So geschmacklos. Wenn sie mit diesem Scheiß nicht aufhört, werden die Menschen sie für immer Donkey Kong nennen.“

Dennoch gab es viel mehr durchaus positive Kommentare von Fans des Paares zu lesen.

Wir vermuten, dass die Hater kein Wort aus der Rede von Bischof Michael Curry verstanden haben. Sehr schade!

Werbung