Tragische Todesfälle auf der A10, nachdem der Lkw-Fahrer das Ende eines Staus übersieht

M. Zimmermann
16. Mai 2018
20:03
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Ein tragisches Unglück auf der A10 hat Anfang dieser Woche das Leben von zwei Menschen gefordert.

Werbung

Focus berichtete über den tragischen Vorfall und wir von AmoMama wollten unsere Leser ebenfalls darüber aufklären.

Der Unfall ereignete sich auf dem nördlichen Berliner Ring nahe Birkenwerder in Brandenburg.

Zwei Lastwagenfahrer starben. Ein weiterer Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon.

Am Montagvormittag fuhr ein Lastwagen auf der A10 auf ein Stauende auf. Der Fahrer hatte das Stauende übersehen und hatte drei LKW, die vor ihm rollten, ineinander geschoben.

Werbung

„Zwei Fahrzeugführer wurden in ihren Fahrerkabinen eingeklemmt. Ein furchtbares Bild – ein Bild mit Tod und Leid. Ausgehend von der Tragik ist es für uns der schwerste Unfall in diesem Jahr“, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Brandenburg-Nord dem Nachrichtenportal „Nonstop News“.

Die Polizei berichtete, dass es erhebliche Probleme mit Gaffern gegeben hat. Jene hatten Bilder und Videos von dem schrecklichen Unfall gemacht. Die Beamten waren so gezwungen worden, noch vor Ort Ermittlungsverfahren einzuleiten und Bußgeldverfahren zu verhängen.

Auch die Feuerwehr zeigte kein Verständnis für solch respektloses Verhalten.

Werbung

Probleme hatten die Einsatzkräfte zudem auch, als sie den Unfallort anfahren wollten.

Zwar hatte es eine Rettungsgasse gegeben, doch diese wurde von den Autofahrern im Stau wieder geschlossen, nachdem einige Rettungsfahrzeuge hindurchgefahren waren.

Unverständlich, denn solche Einsätze sind für die Einsatzkräfte auch ohne solch ein Verhalten ein unglaublicher Stress.

Mehrere Stunden lang war die A10 in Richtung Hamburg gesperrt gewesen.

Es hat lange gedauert, bis die Fahrbahn geräumt werden konnte, die die Lastwagen stark ineinander verkeilt gewesen waren.

Kilometerlange Staus bildeten sich, bis die Arbeiten am späten Nachmittag beendet werden konnten.

Werbung