Meghan Markles Mutter kündigt ihren Job, der Papa geht nicht zur Hochzeit: neue Berichte

M. Zimmermann
16. Mai 2018
18:11
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Meghan Markles Eltern stehen derzeit aus verschiedenen Gründen im Rampenlicht. Doria Ragland, Meghans Mutter, soll ihren Job aufgegeben haben.

Werbung

Und Thomas Markle, Meghans Vater soll gesagt haben, dass er nicht an der Hochzeit seiner Tochter teilnehmen wird. Beide Geschichten wurden von Us Weekly am 14. Mai 2018 berichtet.

Eine Quelle teilte mit, dass Doria Ragland ihren Job in einer psychiatrischen Klinik in Los Angeles gekündigt hatte.

Werbung

"Doria arbeitet nicht mehr in der psychiatrischen Klinik in Los Angeles. Es war Dorias Entscheidung zu gehen", verriet die Quelle.

Raglands Entscheidung, ihren Job zu verlassen, soll geschehen sein, damit sie ihre eigene Praxis eröffnen kann. Ihre Nachrichten werden ihre Tochter glücklicherweise nicht negativ beeinflussen, im Gegensatz zu den Nachrichten von Thomas Markle.

Raglands Entscheidung fiel am selben Tag, an dem Thomas, 73, gegenüber TMZ behauptete, dass er nicht mehr an der bevorstehenden Hochzeit seiner Tochter mit Prinz Harry teilnehmen würde.

Diese Aussage machte er, nachdem Aufnahmen von ihm veröffentlicht wurden, die scheinbar von Paparazzi inszeniert worden waren.

Werbung
Werbung

Thomas gestand, dass er in den Bildern "dumm" aussah. Er teilte auch mit, dass er seine Entscheidung, den Fotografen zuzuhören, bedauerte.

"Sie hat davon gesprochen, eine eigene Praxis zu eröffnen, die sich auf die Arbeit mit älteren Patienten konzentriert."

Quelle, Us Weekly, 14. Mai 2018

Der Vater der Braut sagte auch, dass er sechs Tage zuvor einen Herzinfarkt erlitten habe. Er enthüllte, dass er sich selbst aus dem Krankenhaus entlassen hatte, weil er geplant hatte, zur Hochzeit nach London zu gehen.

Am 4. Mai 2018 hatte Kensington Palace bestätigt, dass beide Eltern von Meghan an der königlichen Hochzeit teilnehmen würden. Die beiden ließen sich scheiden, als die ehemalige Schauspielerin noch jung war.

Werbung

Zum Zeitpunkt der Erklärung von Kensington Palace hatte Thomas geplant, seine Tochter zum Altar zu führen. Die Erklärung hatte weiter gesagt, dass Meghan erfreut war, ihre Eltern bei ihrem wichtigen Anlass an ihrer Seite zu haben.

Werbung

Sie und Prinz Harry hatten sich darauf gefreut, ihre Eltern in Windsor zur Hochzeit willkommen zu heißen. Doch nun hat eine Quelle in der Nähe der Braut enthüllt, dass die ehemalige Schauspielerin "sich den Tag nicht verderben lassen will und versucht, sich auf das Wochenende zu konzentrieren".

Meghan und ihr Verlobter gaben ihre Verlobung im November 2017 bekannt. Damals hatten Meghans Eltern eine Erklärung über den Kensington Palace veröffentlicht.

Meghans Eltern ließen verkünden, dass sie ihnen ein Leben lang Glück wünschten und waren sehr gespannt auf ihre gemeinsame Zukunft.

Werbung