Eltern haben den letzten Wunsch ihres 4-jährigen Sohnes erfüllt. Seine Beerdigung war wirklich einzigartig

10. Mai 2018
10:51
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Ein Kind zu verlieren, hinterlässt bei den Eltern unendlichen Schmerz. Es ist ein schreckliches Erlebnis, das tiefe seelische Wunden zurücklässt und nur schwer zu verkraften ist.

Werbung

Auf der Welt gibt es nichts Schlimmeres, als zusehen, wie kleine Kinder vor ihrer Zeit aus dem Leben treten. Leider mussten vor kurzem Eltern aus England den Verlust ihres Kindes verkraften.

Wie bekannt ist, verlor vor einigen Tagen ein kleiner Junge aus England seinen Kampf gegen eine schreckliche Krankheit. Nach seinem Tod beschlossen die Eltern ihn mit einer Star-Wars-Beerdigung ehren, denn der Kleine war ein großer Fan den Star-Wars-Filmen.

Werbung

Die schreckliche Nachricht, dass der kleine Junge seinen schweren Kampf gegen die tückische Krankheit verlor verbreitete sich sehr schnell im Internet. Jeder würde zustimmen, dass diese Geschichte sehr schmerzlich und zugleich rührend ist.

Werbung

Wie bekannt ist, litt der vierjährige Jack Robinson aus England an einem inoperablen Gehirntumor, den er mit aller Kraft und allen Mitteln zu bekämpfen versuchte. Leider erfolglos. Es wurde bekannt, dass vor wenigen Tagen der kleine Junge seinen Kampf verlor und in Kürze von seinen Eltern und Freunden zu Grabe getragen wurde.

Die Eltern des kleinen Jungen beschlossen ihrem Kleinen den letzten Wunsch zu erfüllen. Sie veranstalteten eine Beisetzung mit allen seinen Lieblingscharakteren aus den Star-Wars-Filmen.

Werbung
Werbung

Als der Junge noch den Kampf gegen seine Krankheit führte, wurden viele Menschen in England auf seine Geschichte aufmerksam. Der Kleine war, außerdem, ein großer Fan der Zeitreiseserie „Doctor Who“ und bekam eine persönliche Video-Botschaft von dem elften Doktor Matt Smith, wo der Schauspieler seinem kleinen Fan versprach ihn bald persönlich zu treffen. Zu diesem Treffen ist es, leider, nicht mehr dazugekommen und wird es auch nicht mehr.

Den zahlreichen Medienberichten zufolge, wurde der kleine Jedi, wie der Junge im Kreise der Familie genannt wurde, von Sturmtrupplern und dem Android R2D2 zu seiner letzten Ruhestätte begleitet. Dabei ertönten im Hintergrund die Klänge von John Williams Binary Sunset.

Werbung