Wenn Dir Dein Hund nicht zulässt, Krallen zu schneiden, kann dieser Trick vielleicht helfen

Es gibt vielleicht nichts Schwierigeres, als einem Hund, Krallen zu schneiden. Die Hunde haben Angst und versuchen auf alle Weisen, diese Prozedur zu vermeiden.

Für sehr aktive Hunde, die den ganzen Tag herumlaufen, kann diese Prozedur vielleicht überflüssig sein. Aber die Hunde, die in der Stadt wohnen, und täglich eins-zwei Kilometer laufen, brauchen das dringend.

Am meisten haben die Hundebesitzer Angst, dass sich der Hund schlecht fühlen wird, oder dass er schlechte Emotionen empfinden wird. Deshalb wird Krallenschneiden oft dramatisch.

Um dieses Problem zu lösen, überlegte man sich diese geniale Entscheidung. Man braucht einfach, ein altes Täschchen zu nehmen, und da drin Löcher ausschneiden, damit der Hund darauf liegen kann.

Das Posting mit diesem Ratschlag wurde viral. Anscheinend wirkt die Methode wirklich!

Mittlerweile wurde das Posting mehr als 333.000 Mal geliket.

Auf diese Weise kann sich weder der Hund noch der Besitzer verletzten. Außerdem spart man viel bei einem Hundesalon.

Es ist wichtig, dem Hund, Krallen zu schneiden. Dies muss ungefähr jeden Monat getan werden