Sie öffnete eine gewöhnliche Dose mit Thunfisch und konnte sich nicht vorstellen, was für ein Monster sie da sehen wird

Eine Frau, namens Zoe Butler, aus Großbritannien öffnete eines Tages eine gewöhnliche Dose mit Thunfisch. Da drin fand sie ein Monster.

Statt Thunfisch dieses Monster, das sie mit seinen schwarzen Augen anstarrte.

„Könnt ihr mir sagen, was das ist. Ich habe das beinahe meinen Kindern gegeben“, tweetete erschrockene Mutter.

Einige meinten, dass das Der Kopf einer Garnele oder eines Krebses war, aber es stellte sich heraus, dass die Wirklichkeit anders war.

Es stellte sich heraus, dass wir mit Cymothoa exigua zu tun haben, oder auf Deutsch gesagt, mit einer parasitären Assel, die die Zunge des Fisches aufisst.

Tatsächlich wird die Zunge aber nicht aufgegessen. Die Assel zerstört die Zunge und ersetzt sie dann.

Die Assel nimmt das Blut von der Zunge ab, was dazu führt, dass sie wegen Blutmangel abstirbt.

Die Parasiten ersetzten dann die Zunge des Fisches mit sich selbst. Die Muskeln des Parasits und des Fisches wachsen zusammen, was heißt, dass der Fisch die neue „Zunge“ beherrschen kann. Allerdings passiert es so nur in dem Fall, wenn die Parasiten den Fisch nicht töten.

Die Assel ernährt sich vom Blut des Fisches und vom Schleim.

Die Assel lebt meistens in den Fischen, die kleiner sind. Dieses Tier wohnte deshalb höchstwahrscheinlich in dem Fisch, der von Thunfisch gegessen wurde.