„Es werden schwere Zeiten kommen“: Carmen und Robert Geiss stehen vor einem großen Verlust

Carmen und Robert Geiss fliegen mit dem Flugzeug gerne um die ganze Welt.

Ihre beiden Töchter spielen aber auch eine große Rolle in ihrem Leben und sie kümmern sich liebevoll um diese. Aber wie Bunte berichtete, machen die beiden ihnen das Leben jetzt jedoch schwer.

In ihrer bekannten Sendung im Fernsehen mit dem Titel „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“ reisen Carmen, 52, und Robert Geiss, 54, zu Zielen auf fast der gesamten Welt. Aber auch diese beiden Millionäre haben noch nicht alles auf der Welt sehen können.

Zuletzt haben die beiden Kinder der Geissens verraten, dass sie den Wunsch haben, ein Internat in der Schweiz zu besuchen. Das ist für die Mutter Carmen jedoch keine schöne Vorstellung.

Sie sagte dazu: „Ich verliere dann beide Kinder auf einmal. Das ist natürlich schwer“, in ihrer Sendung.

Auch Vater Robert scheint dies bemerkt zu haben. Sein neustes Bild auf Instagram deutet nicht auf eine gute Laune hin.

Neben einem Foto von Davina und Shania, den beiden Kindern des Paares, schrieb Robert: „Das machen die Kinder wenn sie Pause haben. Es werden schwere Zeiten kommen.“

Es scheint also, dass es auch für Robert nicht leicht ist, seine beiden Töchter allein gehen zu lassen.

Die ganze Familie würde sich dann nicht mehr so oft sehen können, wie es früher der Fall war.

Ab er weil Carmen und Robert so gerne um die Welt reisen, wird es sicher kein Problem sein, auch öfter in der Schweiz anzuhalten. Darüber würden sich die beiden Töchter sicher auch freuen.

Oder etwa doch nicht? Vielleicht möchten die beiden Töchter auch ins Internat, um ein bisschen Ruhe von ihren Eltern zu haben. Vielleicht haben sie auch genug von dem ständigen Rummel, den die Teams vom Fernsehen beim Filmen der beliebten Sendung verursachen.

Außerdem werden sich die Eltern früher oder später auf jeden Fall daran gewöhnen müssen, dass die Kinder ihre eigenen Wege gehen.

Bitte schalte deinen AdBlocker aus

Werbung hilft uns dabei, weiterhin qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren. Für sofortigen, uneingeschränkten Zugriff, Deaktiviere bitte deinen AdBlocker aus und lade die Seite erneut.

Wenn Du Hilfe beim Deaktivieren von AdBlocker benötigst, wähle bitte aus: