Ein Mann entdeckte auf einem Flohmarkt einen wahren Schatz, der nur für einen Dollar eine Familie verkaufte

Jeder wird zustimmen, dass der Begriff „Kunstsammler“ mit einem alten Bankier, der alle seine Wertstücke aufrechterhalten will, assoziiert wird. Dennoch kennt das Sammeln von Kunstwerken und wahren Schätzen keine Altersgrenzen. Mit etwas Glück kann jeder ein Meisterwerk kriegen.

Wie bekannt ist, ist das Sammeln von verschiedenen Kunststücken und anderen Wertsachen ein Hobby, das kein Alter kennt und sowohl den Reichen, als auch den Armen zur Verfügung steht. Für diesen Mann, der ein Sammler von verschiedenen Kunststücken und anderen Wertsachen ist, war die Jagd auf Gemälde und andere kostbaren Stücken immer ein Vergnügen.

So können auch wahre Schätze auf einem einfachen Flohmarkt entdeckt werden.

Den Berichten zufolge, wollte Sue McEntee bei einem Flohmarkt, wo sie Ansammlung ihrer Familie verkaufte, etwas dazu verdienen und ein neues Zuhause für die alten Gegenstände zu finden. Auf diesem Flohmarkt entdeckte ein Mann namens Bruce Scapecchi einen wahren Schatz, als er eines Tages vorbeischaute.

Unter einem Tisch entdeckte der Sammler ein paar alte Baseballschläger. Da manche von ihnen aus einem besonderen Holz gemacht wurden, wurde er darauf ziemlich neugierig.

Für einen Baseballschläger verlangte die Familie nur einen Dollar, doch der Mann erkannte sofort, dass es sich dabei nicht nur um ein einfaches Stück Holz handelt. Der Schläger sah ziemlich alt aus, aber wie es sich herausstellte gehörte er einem ganz besonderen Menschen – Jackie Robinson.

Wie bekannt ist, war Jackie Robinson der erste afroamerikanische Spieler in der Major League der Vereinigten Staaten. Außerdem spielte er in sechs großen World Series Finals und hat heutzutage einen Platz in der Baseball Hall of Fame.

Bruce hatte den Verdacht, dass er der Baseball-Legende gehörte, wegen dem einzigartigen Griff des Schlägers. Und der Mann hatte Recht! Als die Besitzerin des Schlägers einen Bleistift holte, merkten sie, dass dort der Name Jackie Robinson eingraviert war.

Obwohl Sue sichtlich schockiert war, konnte sie diesen unglaublichen Fund erklären. „Mein Onkel Joe Hatten spielte für die Brooklyn Dodgers. Sie nannten ihn „Lefty Joe“ und er und Jackie spielten in den 40er Jahren Baseball„, meinte sie in einem Interview.