Eine Tierärztin findet eine Hündin mit gebrochenem Bein. Dann führt sie sie 3km weit zu dem Geheimnis, was sie versteckt hatte

Das Durchhaltevermögen dieser Hündin trotz der Schmerzen, die sie wegen des Bruchs in ihrem Bein hatte, ist bewundernswert.

La Voz de la Madre Tierra berichtete von der Hündin, die etwa 2 oder 3 Jahre alt war, die in Spanien gefunden wurde. Sie leistete eine heldenhafte Tat, als sie einen Tierarzt über drei Kilometer weit zu einem verlassenen Auto führte.

In dem Auto hatte die Hündin 10 Welpen auf die Welt gebracht. Sie holte dann den Tierarzt, um die Babys zu retten.

Die Windhund-Hündin wurde von Lianne Powell gefunden, als sie in der Nähe eines Markts umher lief. Sie hatte ein gebrochenes Vorderbein, war unterernährt und ausgesetzt.

Lianne brachte sie zu einem Tierarzt. Dann bemerkten sie, dass sie anscheinend Babys bekommen hat.

Lianne und Ellen Sobry wussten, dass ein Wurf Welpen in der Nähe sein musste. Dann folgten sie der Hündin, die sie führte.

Aber sie hätten nicht erwartet, dass der Weg drei Kilometer weit sein würde.

Ellen erzählte darüber: „Sie hatte ein gebrochenes Bein, blutete aus dem Rücken und ich sah, dass sie Milch hatte, also dachte ich: 'Nun ja, wo sind die Welpen?'“

„Wir legten ihr ein Halsband an und eine Leine und brachten sie zu dem Markt zurück. Wir folgten ihr etwa 3 Kilometer weit und sie wusste, wo sie uns hinbringen wollte. Also brachte sie uns zu den Babys, es war erstaunlich, ich konnte nicht glauben, was ich sah“, fügte sie hinzu.

„Dieser Hund kannte uns nicht, wir trafen sie vor nur einer Stunde vorher zum ersten Mal, also ist es wirklich unglaublich, dass sie uns vertraute und uns zeigte, wo sie waren“, sagte sie weiter.

Das Video zeigt Ellen und Lianne, wie sie Vera zu dem Auto folgen, wo der Hund durch eine offene Tür auf den Sitz sprang. Sie wartete auf nichts anderes, als ihre neugeborenen Hündchen zu sehen.

Die Welpen waren gesund und sie wurden zu einem speziellen Tierheim für Streuner gebracht.