Hast Du gewusst, was passiert, wenn sich die Fliegen auf Dein Essen setzen? Das ist schlechter, als Du Dir vorstellen kannst!

09. Apr. 2018
16:38
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Jeder von uns hat sich mindestens einmal schon gefragt, was passiert, wenn eine Fliege auf unserem Essen landet.

Werbung

Man kommt auf diesen Gedanken gewöhnlich, wenn sich eine Fliege auf unser Essen setzt. Lohnt es sich wirklich, das Essen danach wegzuschmeißen?

Natürlich ist das kein Geheimnis, dass die Fliegen verschiedene Bakterien und Keime haben, die dazu führen können, dass wir krank werden. Aber wie passiert das?

Werbung

Einige meinen, dass die Fliegen nur Überträger der Krankheiten sind, aber das ist nichts Weiteres, als ein Irrtum.

Die Wahrheit besteht darin, dass das Essen auf eine andere Weise verschmutzt wird.

Werbung

Die Fliegen haben keine Zähne und können sich deshalb nur von Flüssigkeiten ernähren, die sie einsaugen. Wenn sie auf dem Essen landen, „spucken“ sie ihr Speichel auf das Essen, um sich davon ernähren zu können.

Die Fliegen spucken also Keime von rohem Fleisch auf das Essen.

Hausfliegen sind Überträger verschiedenster pathogener Organismen“, warnt Jeff Scott, Entomologe der Cornell University.

Wenn sich die Fliege auf Dein Essen setzt, heißt das, dass sie mehr als 100 verschiedene Krankheiten und Parasiten übertragen kann, darunter Salmonella, Tuberkulose, Cholera und andere Krankheiten.

Werbung

Als ob das nicht genug wäre, legen die Fliegen ihre Eier in das Essen und verschmutzen die Lebensmittel mit ihren Exkrementen. Das passiert, wenn man das Essen ein oder zwei Tage stehen lässt.

Man muss sich aber nicht jederzeit Sorgen machen und in Panik davonlaufen, wenn Du eine Fliege siehst. Wenn Du sie rechtzeitig wegjagst, wird sie nicht genug Zeit haben, um die Eier zu legen. Allerdings vergiss nicht, Dein Essen zu bedecken! Die Fliegen sind listig und abscheulich.

Werbung