Ein Mann dachte, dass er fünf ausgesetzte Hundewelpen gefunden hätte. Sie stellten sich als ganz andere Art heraus

Wenn man im Garten gräbt, kann man alles mögliche wie Pflanzen, Erde und vielleicht eine Schlange im Garten finden, aber nichts Wertvolles.

Aber das war bei Craig Mcgettrick nicht der Fall. Lifebuzz berichtete von dem Mann, der als Müllfahrer arbeitete und gerade in England Müll entfernte.

Er machte gerade, was er üblicherweise bei diesen Aufgaben machte. Aber als er etwas Müll durchsuchte, fand er etwas absolut Erstaunliches.

Er fand etwas, das aussah wie ein Wurf Welpen. Aber es stellte sich heraus, dass diese niedlichen Babys noch mehr waren, als man zuerst sah.

Als er eine alte Matratze aufhob, war er schockiert, als er fünf winzige Welpen fand, die anscheinend ausgesetzt wurden. Er war zuerst so verblüfft, dass er nicht wusste, was er tun sollte.

Dann beschlossen er und seine Mitarbeiter, dass sie die Welpen zum nächsten Tierheim bringen sollten.

Jemand sah die Welpen und wand sich an die „National Fox Welfare Society“, eine Tierschutzgruppe, die auf Füchse spezialisiert ist.

Dann erhielt Martin Hemmington, der Gründer der Gruppe, eine Nachricht mit den Fotos von Mcgettrick von einer Frau namens Beccie, die ihn fragen wollte, ob die Welpen in Wirklichkeit Fuchsjungen wären.

Beccie erklärte, dass Fuchsjunge leicht mit Hundewelpen verwechselt werden. Sie werden häufig zu dem Tierheim in Liverpool gebracht.

Dann kontaktierte Hemmington das Tierheim um sicherzugehen, dass die Fuchsjungen in die Wildnis gebracht werden können. Wegen seiner guten Kenntnis des Themas wurde Paul McDonald von der „Freshfields Animal Rescue“ als „Fuchs-Mann“ bezeichnet.

Seine Expertise mit diesen Tieren wurde zentral bei der Arbeit mit Hemmington, um die Füchse in ihr natürliches Umfeld zurückzubringen.

McDonald betonte, dass Fuchsjunge nicht aussehen wie Füchse, wenn sie auf die Welt kommen. Es ist also ein verständlicher Fehler, sie mit kleinen Hunden zu verwechseln.

Die braune Farbe des Fells der Füchse war normal, weil sie jung waren. McDonald sagte, dass dies zu dem Missverständnis führt, die Füchse für Hunde zu halten.