Ein kleines Detail auf den Hochzeitskarten von Meghan Markle und Prinz Harry kann für die Ex-Schauspielerin beleidigend sein

Das sind die Neuigkeiten auf die alle gewartet haben! Im November habe Prinz Harry seine Verlobung mit Meghan Markle verkündigt. Seit der Bekanntgabe der Verlobung wird heiß über die Gästeliste spekuliert.

Die absolute Traumhochzeit wird am 19. Mai stattfinden und die Trauung wird in St. George´s Chapel in Windsor Castle stattfinden. Außerdem gab die Queen für ihre Hochzeit ihre Erlaubnis und die Königsfamilie wird, wie bekannt, alle anfallende Kosten übernehmen. Alle weiteren Details bezüglich des Kleides, der Gästeliste und der Kandidatur der Brautjungfern sollen demnach noch folgen.

Dennoch ist eines schon vor der Hochzeit bekannt. Nämlich, das Meghan Markle ihre Schauspielkarriere an den Nagel hängen und sich auf gemeinnützige Projekte konzentrieren wird. Sie engagierte sich bereits bei Entwicklungsprojekten und im Namen der UNO für Frauenrechte. Außerdem reiste sie für eine Kampagne für sauberes Wasser im Rahmen der World Vision nach Ruanda und berät die Hilfsorganisation One Young World.

Da die Hochzeit schon bald ist, steht für das royale Paar die Planung der Gästeliste an. Selbstverständlich werden Freunde und Verwandte von Meghan Markle aus Amerika kommen. Eine wahre Überraschung für die königlichen Fans war die Tatsache, dass der Bruder von Meghan keine Einladung erhielt.

Nun ist es offiziell! Die offiziellen Einladungen an die Gäste wurden bereits verschickt und den zahlreichen Berichten zufolge, sehen die Karten großartig aus!

Auf Twitter gab der Kensington Palast das Design der Karten und den Inhalt bekannt. "Die Einladungen zur Hochzeit von Prinz Harry und Ms. Meghan Markle wurden im Namen seiner Königlichen Hoheit, dem Prinz of Wales, ausgestellt", soll auf den Karten stehen.

Quelle: GettyImages

Quelle: GettyImages

Dies verursachte viel Kritik im Netz, da viele Fans der Meinung waren, dass diese Ansprache gegenüber der Ex-Schauspielerin unfair war. „Es wird angenommen, dass die Ansprache Ms benutzt wird, wenn man die Ansprache Mrs oder Miss vermeiden will. Dies könnte damit hängen, dass Markle bereits verheiratet war und die Königsfamilie diese Tatsache verdeutlichen wollte“, sagte ein Königsexperte.

Dank der jahrelangen königlichen Tradition wurden die Einladungskarten von der Druckerei Barnard & Westwood gestaltet und gedruckt.

Quelle: GettyImages

Quelle: GettyImages

Die Karten sahen folgendermaßen aus, auf den weißen Karten war das Wappen von Prinz Charles in goldener Tinte abgedruckt. Außerdem habe man amerikanische Tinte auf britischem Papier verwendet. Die Einladungen seien in Schwarz und Gold gestaltet worden.

Ähnliche Artikel
Dec 18, 2018
Meghan Markles Schwester Samantha kritisiert die königliche Weihnachtskarte mit Meghan und Harry für die Fotos
Dec 19, 2018
Prinz Harry wird wie berichtet eine alte Familientradition wegen Meghan Markle ignorieren
Beliebteste Apr 06, 2019
Das bedeutet das erste Bild in Meghan Markle und Prinz Harrys offiziellem Instagram-Konto
Dec 10, 2018
Prinz Harry und Meghan Markle erscheinen jetzt seltener vor dem Publikum wegen des möglichen Attentats