logo
Quelle:

Ein neun Monate altes Baby wurde alleine mitten in der Straße gelassen. Die Erklärung der Mutter kostete ihr alle ihre vier Kinder

author
15. März 2018
17:40
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Das ist die Geschichte, die man auf keinen Fall zu lesen erwartet. Das passierte am 9. März um 10:30.

Werbung

Einige Fahrer in New York waren überrascht, DAS mitten in der Straße zu sehen. Aber glücklicherweise bemerkte man es.

In der Mitte der Straße gab es ein neun-monatiges Baby.

Das Baby weinte.

Der erste Gedanke, wenn man ein Baby alleine sieht ist: „wo ist denn die Mutter?“.

Man postete das Foto von Baby auf Facebook. Die Polizeiabteilung wurde verständigt: Eine Untersuchung begann. In der Zwischenzeit teilte 27-jährige Ledrika E. Ford mit, dass das ihr Kind sei.

Werbung

Nach einigen Stunden fand die Polizei die Mutter mit ihrem Baby und begann, sie zu befragen. Ihre Antworten waren ziemlich interessant.

Ford behauptet, dass sie und ihre Verwandten nicht genau wissen, warum ein neun Monate altes Baby auf der Straße war.“, so Polizeibericht.

„Das Kind sei in dem Auto geblieben“, meinte Ford. „Eine Weile später drehte sie sich um und bemerkte, dass das Kind abwesend war“, so die Polizei.

Nicht nur Ford wusste nicht, was das Kind auf der Straße machte, sondern auch die Person, die mit ihr war. Nicht besonders gute Antworten für so eine Situation, die schlecht hätte enden können.

Ford wird jetzt Kindesgefährdung vorgeworfen. Das Sorgerecht auf ihre anderen vier Kinder wurde ihr entzogen, so die Polizei.

Dank den Leuten, die sich stoppten, konnte die Polizei die Situation unter Kontrolle halten. Mindestens ein Leben wurde gerettet.

Werbung