Eine Frau bestätigte, dass sie ihren 2-jährigen Neffen tötete und beschloss dann, ihr Leben zu ändern

Eine Frau, die mehr als 450 Kilo wog, beschloss, ihr Leben zu ändern, nachdem sie falsch beschuldigt worden war. Es wurde ihr vorgeworfen, zufällig ihren Neffen umgebracht zu haben. Danach nahm sie 360 Kilo ab.

Sie musste wegen des Übergewichts die ganze Zeit in ihrem Bett bleiben und gab deshalb ihr Leben auf. Als sie sah, dass ihr Neffe von ihrer Schwester verprügelt wurde, konnte sie nichts dagegen. Nach dieser Tragödie beschloss sie, ein falsches Geständnis zu machen.

Rosales sagte der Polizei, dass sie das Kind zu Tode gedrückt hat. Die Autopsie zeigte aber die wahre Ursache seines Todes. Der Junge verstarb an mehreren Schädeltraumata.

Ihre Schwester wird jetzt 15 Jahre im Gefängnis verbringen. Mayra selbst beschloss, gesünder zu leben und sich um die überlebenden Kinder ihrer Schwester zu kümmern.

Rosales musste im Bett bleiben, weil sie mehr, als 454 Kilo wog. Sie war hoffnungslos, deprimiert und wollte nicht mehr leben. In dieser dramatischen Zeit beschloss sie, abzunehmen.  Seit 2011 nahm sie viele Kilo ab. Dank 11 Operationen gelang ihr das.

Sie änderte auch ihre Einstellung zum Essen. „Essen brauche ich zum Leben“, sagte sie, „davor lebte ich, um zu essen“, erinnert sich Rosales.

Ähnliche Artikel
Beziehung Mar 07, 2019
Frau verrät, wie sie von Kleidergröße 48 auf 36 kam, um das Leben ihres Mannes zu retten
Jan 25, 2019
Eine junge Frau mit Krebs behauptet, sie wurde von ihrem Freund verlassen, weil sie zugenommen hatte
Gesundheit Mar 30, 2019
10-Jähriger nahm sein eigenes Leben nach rücksichtslosem Mobbing, sagt Mutter
Eltern Mar 15, 2019
Leben eines 8-jährigen Waisenkindes verändert sich völlig, als er um Arbeit in Metzgerei bittet