logo
Quelle:

Die weltberühmte Modeikone der 60er verstarb mit 92

author
13. März 2018
17:53
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Er schaffte den Stil von solchen Legenden, wie Audrey Hepburn und Jackie Kennedy.

Werbung

Wie Daily Mail berichtete, kam Hubert de Givenchy, der legendäre Modedesigner am 10. März, mit 91 ums Leben.

Sein Tod wurde von Givenchys Partner Philippe Venet durch das Modehaus Givenchy angekündigt. Wie bekannt wurde, verstarb der ikonische Modedesigner im Schlaf.

Venet, selbst ein erfolgreicher Modedesigner, wohnte mit Givenchy in der Umgebung von Paris.

Werbung

Der Meister von Design, Givenchy definierte, was heißt, feminin zu sein. Seine Kollektionen waren vielleicht „frech“, aber absolut unglaublich.

Gerade er machte das kleine Schwarze wieder zu einem zeitlosen Outfit, obwohl es ursprünglich von Coco Chanel entworfen wurde. Das kleine Schwarze wurde in der Garderobe jeder Frau unentbehrlich.

Werbung

Givenchy zog solche Stars wie Audrey Hepburn, Grace Kelly und Jackie Kennedy an. Sie sind der Meinung der vielen nach, die bestangezogenen Frauen der Geschichte.

Man muss sagen, dass Hepburn nicht die letzte Rolle in dem Leben von Givenchy spielte, vielleicht ausgerechnet sie machte ihn so populär.

Werbung

Die berühmten Hüte und Kleider von Mrs. Kennedy sind auch von Givenchy entworfen, sie wusste die Kleidung von dem französischen Designer schätzen.

Givenchy sei ein Mann mit den perfekten Manieren und Charme gewesen. Sein Modehaus gründete er 1952, dort arbeitete er bis 1995. Seine letzte Modeschau fand in Grand Hotel bei Pariser Oper. Givenchy, der die Mode revolutionierte, glaubte, dass es ein Zauber ist, eine Frau zu bekleiden, um ihre Schönheit zu betonen und Mängel zu verstecken.

Werbung