logo
Frau mit Blumen | Quelle: Shutterstock
Frau mit Blumen | Quelle: Shutterstock

Ältere Frau, die auf der Straße Blumen verkauft, wird von einem reichen Mann verspottet, der ihr am nächsten Tag ein Geschäft schenkt - Story des Tages

Maren Zimmermann
01. Sept. 2023
19:00

Ein wohlhabender Besitzer eines Einkaufszentrums warf eine arme alte Frau hinaus, die auf der Straße vor seinem Gebäude Blumen verkaufte. Er verhöhnte sie mit den Worten, sie sei arm und stinke. Doch eine gefährliche Begegnung brachte ihn dazu, seine Meinung über sie zu überdenken.

Werbung

An einem heißen Nachmittag saß Maria, 55, auf einem kleinen Hocker vor einem großen Einkaufszentrum. Die Rosen und Lilien in ihrem Stand blieben unter dem Schatten des Schirms frisch und leuchtend.

Maria saß dort an einem heißen Nachmittag und wartete auf Kunden, die ihre Sträuße kaufen wollten. Nachdem sie sich aus einem Pflegeheim zurückgezogen hatte, hegte Maria eine tiefe Liebe zur Gartenarbeit. In dem kleinen Garten vor ihrem Haus hatte sie eine Vielzahl von Rosen und Lilien gepflanzt, die sie oft verkaufte.

Die Frau wollte damit keinen Profit machen. Sie wollte nur das Lächeln auf den Gesichtern der Menschen sehen, die ihre Sträuße zu einem fairen Preis kauften, und so erwartete sie an diesem Tag glückliche Kunden.

Da traf sie auf Mr. Mason Lodge, den Besitzer des Einkaufszentrums, der es verachtete, wenn arme Leute vor seinem Platz herumlungerten...

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Hey Lady...was glauben Sie, was Sie hier vor meinem Einkaufszentrum machen?", wetterte er gegen Maria. "Räumen Sie dieses Chaos sofort auf."

Die arme alte Frau schaute Mason schüchtern an. "Es tut mir leid, Sir, aber ich dachte, ich könnte meine Blumen hier leicht verkaufen, da diese Straße oft überfüllt ist."

"Wenn ich Sie noch einmal in meinem Einkaufszentrum herumwühlen sehe, werde ich meinen Sicherheitsdienst bitten, Sie rauszuwerfen, ist das klar?"

Mason grinste und forderte sie auf, sofort zu gehen. "Sehen Sie sich nur Ihre schmutzigen Klamotten an ... Sie stinken fürchterlich, wie verrottender Müll ... Sie verderben die Schönheit meines Einkaufszentrums ... Und jetzt raus!"

Marias Augen füllten sich mit Tränen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Sind Sie taub, alte Dame? Raus hier, oder ich lasse Sie von meinem Sicherheitsdienst rauswerfen!", rief Mason erneut.

Die arme Maria sammelte ihre Blumen in einem Korb und ging weiter weg vom Einkaufszentrum zu einer Plattform. Es war brütend heiß, und niemand war in Sicht, der ihr helfen konnte.

"Die armen Leute heutzutage!" Mason schnaubte. Er hatte das Gefühl, dass Marias kleiner Blumenladen außerhalb seines riesigen Einkaufszentrums seinen Stolz und sein Prestige beschmutzte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Später am Abend machte sich Mason vom Einkaufszentrum aus auf den Heimweg. Als er um die Ecke bog und die Hauptstraße erreichte, sah er Maria dort sitzen, mit all ihren unversehrten Blumen.

Werbung

Er sah sie an und grinste. "Armes Fräulein! Du hättest wenigstens ein paar Blumen verkaufen können, wenn du vor meinem Einkaufszentrum geblieben wärst...tja, Pech gehabt!", prahlte er.

Seine Worte verletzten Maria, aber sie blieb ruhig. "Wenn ich dich noch einmal in meinem Einkaufszentrum herumlungern sehe, werde ich meinen Sicherheitsdienst bitten, dich rauszuwerfen, ist das klar?", warnte er.

Matilda beobachtete, wie Masons Auto das Ende der Straße erreichte, bis es plötzlich anhielt. Dann umringten ein paar Männer den Wagen und zwangen Mason zum Aussteigen.

"Gib mir deine Brieftasche und dein Handy, alter Mann!", hörte Maria einen Gangster sagen. Sie hörte noch einmal hin und erkannte die Stimme.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Andrew! Bleib stehen und verschwinde sofort!", rief sie und näherte sich der Szene. "Lass den armen Mann sofort in Ruhe, oder ich rufe die Polizei!"

Maria hatte schon einmal mit Andrew in der Pflegeeinrichtung gearbeitet. Er wurde wegen schlechten Benehmens entlassen.

"Du bist eine Schande für deine arme Mutter! Warte nur, bis ich ihr erzähle, womit du dein Geld verdienst!", wetterte Maria. "Warum suchst du dir nicht einen anständigen Job, anstatt Leute auszurauben?"

Andrew sammelte seine Bande ein und floh vom Ort des Geschehens, wobei Mason von Marias Mut verblüfft zurückblieb. Ihm fehlten die Worte, und die alte Frau ging weg, bevor er sich bei ihr bedanken konnte. Er war noch immer geschockt von dem Albtraum, den er gerade erlebt hatte, und beschloss, sich später darum zu kümmern, und ging sofort weiter.

Am nächsten Tag schloss Maria ihr Haus ab und wollte gerade zum Bahnsteig gehen, um ihren Blumenladen aufzubauen, als ein schwarzes Auto vor dem Haus hielt.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

"Hey!" Mason winkte ihr zu, als er aus dem Auto hüpfte. "Wie geht's dir?"

Maria war fassungslos. "Woher haben Sie meine Adresse?", fragte sie ihn.

Mason hatte die Adresse der Frau von einem seiner Sicherheitsleute, der einmal Blumen bei ihr gekauft hatte. Maria hatte dem Mann offen ihre Adresse verraten.

"Wie kann ich Ihnen helfen, Sir?", sagte Maria. "Keine Sorge. Ich werde nie wieder Blumen vor Ihrem Einkaufszentrum verkaufen."

Mason war verlegen, als Maria dies sagte. Er bot der Frau eine Fahrt an und versicherte ihr, dass ihr die kleine Überraschung, die er für sie hatte, sicher gefallen würde. Maria stimmte zögernd zu.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Als sie bei Masons Einkaufszentrum ankamen, bat er Maria, ihm hinein zu folgen.

"Aber ich bin nicht gut gekleidet, und ich würde in Ihrem teuren Gebäude wie ein Außenseiter aussehen", sagte sie.

Mason lächelte nur und klopfte ihr auf die Schulter. Dann führte er sie in ein Geschäft und sagte ihr, dass alles ihr gehöre.

"Das ist dein neuer Blumenladen. Du bist jetzt die neue Floristin unseres Einkaufszentrums!", rief Mason aus.

Maria war verblüfft. Der Laden war mit Hunderten von wunderschönen Blumen aus dem ganzen Land geschmückt. Sie durfte dort sogar die Blumen aus ihrem Garten verkaufen.

"Oh, danke, Mr. Lodge...aber ich glaube nicht, dass ich ein so großzügiges Angebot von Ihnen annehmen kann", sagte sie.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Maria brauchte viel Überzeugungsarbeit, aber schließlich sagte sie zu. Als zusätzliches Zeichen der Dankbarkeit schenkte Mason ihr auch ein Auto. Er umarmte sie und ging sofort wieder, weil er befürchtete, sie würde das Angebot wieder ablehnen.

Maria war überwältigt vor Freude. Es ging alles viel zu schnell, und sie war überglücklich. Ein paar Tage später besuchte Andrew sie im Laden.

"Hallo, Maria! Ich bin gekommen, um dich zum Abendessen mit meiner Familie einzuladen ... Ich habe einen neuen Job als Barkeeper!", sagte er.

Maria konnte ihren Ohren nicht trauen. Sie war froh, dass Andrew sich nach dem, was sie ihm erzählt hatte, gebessert hatte.

Am Ende wurde die Tat der netten alten Frau zu einer lohnenden Erfahrung für sie, Mason und Andrew.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Behandle andere so, wie du behandelt werden möchtest. Du wirst nie wissen, welche Rolle sie in deinem Leben spielen werden. Mason verachtete die armen Leute außerhalb seines Einkaufszentrums. Er verdrängte Maria, nachdem er gesehen hatte, wie sie dort Blumen verkaufte. Aber später hätte es für ihn tragisch enden können, wenn sie ihn nicht vor den Gangstern gerettet hätte, die ihn ausrauben wollten.
  • Lerne, jeden zu respektieren, egal wie reich oder arm er sein mag. Mason schaute auf Maria herab, weil sie arm war. Er verhöhnte sie und respektierte sie nicht. Aber das Blatt wendete sich, als sie ihn rettete, und er erkannte seinen Fehler.

Klicke hier, um zu lesen, wie ein armer Junge, der die Scheiben eines Luxuswagens putzte, sein Foto auf der Riesenleinwand eines Einkaufszentrums sah.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Jemand legte ständig Blumen am Grab meines Vaters ab - bald entdeckte ich die schockierende Wahrheit, die mir das Herz brach

21. April 2024

Meine Schwiegermutter hat versucht, unsere Hochzeit zu ruinieren, indem sie uns gegeneinander ausspielte

16. April 2024

Teenager-Vlogger stößt alte Frau von Parkbank und wacht kurz darauf im Krankenhaus auf - Story des Tages

30. Januar 2024

Mir gefror das Blut in den Adern, als ich die Schublade meines Mannes öffnete, nachdem ich einen Tag zuvor bei ihm eingezogen war

12. März 2024

Ein Paar lässt seine Kinder bei einem Cousin, um ein Restaurant zu besuchen und ist entsetzt, als es im Fernsehen sieht, dass sein Haus von der Polizei umstellt ist - Story des Tages

25. Januar 2024

Großvater, 94, pflanzt seit rund 40 Jahren einen Garten mit besonderen Blumen für die Hochzeit seiner Enkelin - die Leute sind erstaunt

25. Januar 2024

4 Freunde versprechen, sich in 40 Jahren zu treffen, 3 Männer tauchen auf und finden einen Zettel, auf dem steht: "Ich komme nicht" - Story des Tages

11. Januar 2024

3 herzzerreißende Geschichten über verstorbene geliebte Menschen, die sich irgendwie als lebendig herausstellen

19. April 2024

Baby aus dem Krankenhaus gestohlen - 5 Jahre später sieht die Mutter auf dem Friedhof ein bekanntes Gesicht - Story des Tages

25. April 2024

Millionär bot mir eine Million Dollar für eine Nacht mit meiner Frau an - Story des Tages

11. Februar 2024

Glückliches Paar teilt Bild zum 10. Jahrestag online und wird prompt mit besorgten Anrufen überflutet - Story des Tages

07. Februar 2024

Mann spottet über seine Frau, sie sei zu dick, um attraktiv zu sein, und sieht am nächsten Tag, wie sie von einem Luxus-Rolls-Royce abgeholt wird - Story des Tages

28. Februar 2024

5 Unvergessliche Geschichten über die schlimmsten Bridezillas

31. März 2024

Ist es falsch, dass ich meinen Bruder und seine schwangere Freundin aus meinem Haus geworfen habe?

17. März 2024