logo
Frau und ältere Dame | Quelle: Getty Images
Frau und ältere Dame | Quelle: Getty Images

Witwe hat kein Geld mehr für die Behandlung ihrer alten Mama und findet unerwartet 70.000 Dollar auf ihrem Konto - Story des Tages

Maren Zimmermann
20. Aug. 2023
12:20

Sandra beschloss, einen Kredit für die Behandlung ihrer kranken Mutter aufzunehmen. Aber als sie zur Bank ging, fand sie eine helfende Hand, von der sie dachte, sie hätte sie für immer verloren.

Werbung

Die elf Tage alte Wunde an Sandras Daumen wollte nicht heilen.

Jede Berührung, jede zufällige Berührung ließ sie vor Schmerz pochen. Es war, als würde diese Wunde sie daran erinnern, dass die Liebe ihres Lebens nicht mehr da war.

"Du solltest dir das mal ansehen lassen, Sandra", sagte einer ihrer Kollegen in der Fabrik besorgt über die hässliche Wunde. "Das Ding sieht infiziert aus."

"Weißt du, wie ich mir diese Wunde zugezogen habe? Ich habe am Tag nach Jeremys Beerdigung die Küche aufgeräumt, und dabei ist mir seine Lieblingstasse aus der Hand gerutscht und in tausend kleine Stücke auf dem Boden zerschellt.

"So viele gemeinsame Kaffees, so viele Gespräche, ein so aufregendes Leben, das so kurz davor war, etwas Erstaunliches zu schaffen - alles weg.

"Dabei habe ich nur eine Wunde am Finger bekommen. Das ist alles, was von ihm übrig ist. Von uns." Sandra küsste ihre Wunde und wischte sich die Tränen ab.

Zurück zu Hause versuchte Jeremy und Sandras achtjährige Tochter Rachel, das letzte fehlende Stückchen Schrapnell zu finden, um die Tasse wieder zusammenzukleben.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Am Ende ihrer Schicht gelang es Sandra, sich in den Bus zu drängen. Ihre Wunde pochte wieder. Jeremy...'

Wahre Liebe überlebt den Tod.

Auf einer Busfahrt wie dieser hatte Sandra Jeremy kennengelernt. Hier hielten sie zum ersten Mal Händchen, gaben sich den ersten Kuss und sprachen über ihre Träume.

Sandra wollte sich gerade der Lawine von Erinnerungen hingeben, die sich in ihrem Kopf abspielte, als sie einen Anruf erhielt.

"Mama, es ist Oma. Sie weint wieder vor Schmerzen! Ich kann die Pille nicht finden. Sie tut wirklich weh, Mama. Wo ist die Pille, Mama? Wann kommst du nach Hause?" Rachel weinte hilflos, und Sandra konnte ihre Mutter im Hintergrund weinen hören.

Werbung

"Beruhige dich, Süße. Es wird alles wieder gut. Schau einfach noch einmal in den Medizinschrank. Wenn du es nicht findest, ist das nicht schlimm. Mama ist fast zu Hause. Sag Oma, ich bin fast zu Hause."

Das plötzliche Bremsen ließ ihren Daumen wieder pochen. Es wäre ratsam gewesen, die Wunde untersuchen zu lassen. Aber wenn sich die Wunde entzündete, würde Sandra Geld für eine Spritze und Antibiotika ausgeben müssen. Beides ist ein Luxus, den ich mir im Moment nicht leisten kann", dachte Sandra.

In den letzten Monaten hatte sich Sandras Mutter von der aktiven, fröhlichen Frau mit dem scharfen Verstand in eine fügsame, zurückgezogene, zerbrechliche kleine Person verwandelt, die das Bett kaum noch verlassen konnte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Werbung

'Jeder merkt irgendwann im Leben, dass die Füße seiner Mutter geschwollen sind. Aber wie viele von uns kümmern sich tatsächlich darum, sie untersuchen zu lassen? Wie viele von uns schieben es auf die Anstrengung des vielen Stehens?'

Sandra wünschte sich, sie hätte auf Jeremy gehört und die Füße ihrer Mutter schon früh untersuchen lassen.

Als die schmerzhaften Schreie ihrer Mutter in ihren Ohren widerhallten, beschloss sie: "Es reicht. 'Das war's. Es kann nicht länger warten. Ich werde das Geld für die nächste Runde der Behandlung auftreiben. Die Laseroperation muss stattfinden, und zwar bald. Ich habe meinen Mann verloren, ich kann es nicht ertragen, auch noch meine Mutter zu verlieren."

An diesem Abend setzte sich Sandra an ihr Telefon und rief wieder alle ihre Freunde und Kollegen an. Alle waren mitfühlend. Alle hatten wunderbare Dinge über Jeremy zu sagen. Und alle hatten "andere finanzielle Verpflichtungen", weshalb sie Sandra kein Geld leihen konnten.

Mit jedem Anruf, der endete, drückte Sandra vor Frustration fester auf die Taste "Anruf beenden". Ihre Wunde pochte jedes Mal aufs Neue. 'Jeremy...'

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Werbung

Am nächsten Tag wachte sie mit einem Gefühl von Klarheit und Zielstrebigkeit auf, das sie schon lange nicht mehr verspürt hatte. Sie machte ihrer Mutter und Rachel Frühstück, flocht ihnen die Haare und begleitete Rachel zur Schule. Sandra nahm einen anderen Bus, ließ ihren Arbeitstag in der Fabrik sausen und ging direkt zur Bank.

"Ich möchte bitte einen Kredit aufnehmen."

Sandra fand Banken einschüchternde Orte, an denen die Leute Geld für Klimaanlagen und Hunderte von kleinen Wasserflaschen in leeren Konferenzräumen verschwendeten und in einer Sprache sprachen, die einem Normalbürger das Gefühl geben sollte, Analphabet zu sein.

Sandra war klar, dass es in der Bank ein großes Durcheinander gegeben hatte. Nachdem sie ihre Daten angegeben hatte, wurde ihr mitgeteilt, dass ihr Konto einen Saldo von 70.000 Dollar aufwies.

'70.000 Dollar! Hah! Das kann doch nicht wahr sein.'

Die Beamten hatten sich in der letzten Stunde "mit ihren Vorgesetzten beraten". Während dieser langen Wartezeit hatte Sandra mindestens viermal daran gedacht, aufzustehen und wegzugehen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Werbung

"Sandra, hi. Ich bin Derek. Ich bin der Manager hier, aber ich war auch ein Freund von Jeremy." Der junge Mann sah sie mit einem freundlichen Blick an, und sie konnte sich sofort vorstellen, dass er und Jeremy eng befreundet waren.

"Ich habe hier etwas, das Jeremy für Sie hinterlassen hat, wenn Sie die Bank besuchen würden. Bitte kommen Sie mit."

In einem Konferenzraum, der ein paar Grad zu kalt war, saß Sandra an einem Tisch gegenüber von Derek und zwei anderen Männern, die aussahen, als würden sie den Laden leiten.

"Sandra, wir haben Ihr Konto zweimal überprüft. Wir werden Ihnen kein Darlehen anbieten."

Sandra war mehr verwirrt als enttäuscht.

"Ihr Mann wollte, dass Sie das hier bekommen", sagte der unbekannte Freund von Sandras verstorbenem Freund und reichte ihr einen Umschlag mit einem Zettel darin.

Ihr Daumen pochte wieder, als sie den Brief mit Jeremys Handschrift in die Hand nahm.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Werbung

Liebe Sandra,

ich habe mich eine Weile nicht blicken lassen, und ich hoffe, das Leben hat dich mit einem Hauch von Freundlichkeit behandelt. Wenn Du hier bist und diesen Brief liest, bedeutet das, dass Du noch nicht aufgegeben hast, Dir ein besseres Leben aufzubauen. Dies ist ein Kampf, auf den du nicht vorbereitet warst, und du kämpfst immer noch, meine Kriegerkönigin. Rachel kann sich glücklich schätzen, eine Mutter und einen Vater wie dich zu haben.

Bevor ich gehe, möchte ich noch eine letzte Sache für dich tun. Eigentlich für deine Mutter.

Ich wollte ihre Füße untersuchen lassen, aber ich konnte es wegen meiner eigenen Krankheit nicht tun. Jetzt, wo ich nicht mehr bin, musst du dich um sie kümmern.

Ich hinterlasse dir etwas Geld. Mein Freund Derek wird es dir aushändigen. Aber vorher musst du noch etwas wissen.

Als ich nach Boston flog, um mich meiner letzten Operation zu unterziehen, sprach ich noch einmal mit meinem Arzt und fragte ihn nach der Wahrheit. Da erfuhr ich, dass ich trotz der Operation höchstens noch einen Monat leben würde. Auch das würde ich im Krankenhaus bleiben müssen, weg von dir und Rachel.

Und ich dachte bei mir: Wozu soll das gut sein? Sicher, ich will jede zusätzliche Sekunde, die ich mit Rachel, Mama und dir haben kann. Aber ich würde diese Sekunden nur kaufen, um sie mit Tränen, Infusionen und Beatmungsgeräten zu vergeuden. Diese Zeit wäre geliehen gewesen, aber sie wäre nicht unsere gewesen.

Werbung

"Ich habe den Arzt auch nach Mamas Behandlung gefragt. Er sagte, es bestünden gute Chancen, dass Mama sich mit der Laserbehandlung vollständig erholen würde..."

Mit Tränen in den Augen und der Stimme ihres Jeremy im Kopf blätterte Sandra die Seite um und las weiter.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

An diesem Abend, an dem wir zwei Stunden lang telefonierten und uns grundlos unsere ganze Liebesgeschichte erzählten, traf ich eine Entscheidung.

Sei mir nicht böse, liebe Sandra.

Ich bin ohne Operation nach Hause geflogen, direkt in deine Arme gelaufen und habe dich umarmt, bis mein Herz aufgehört hat zu rasen. Das war der Beginn des letzten, des schönsten, des befriedigendsten Monats mit meiner Familie.

Werbung

Ich würde ihn keine Sekunde lang missen wollen.

Jetzt geh, gib deiner Mutter den einfachsten Weg zur Genesung. Bring sie zurück zu ihrem alten, geistreichen Selbst. Und lebe mit jedem verbleibenden Penny ein erfülltes Leben mit ihr und meiner geliebten Rachel.

Es tut mir leid, dass ich dir das vorenthalten habe. Es tut mir leid, dass du Schmerzen hast.

Im Moment bin ich eine alte Wunde, die sich schließen und verblassen wird. Aber gib mir Zeit; ich werde wieder zu deinem Lachen werden!

Sandra drückte den Brief an ihre Brust und weinte unkontrolliert. Derek bot ihr eine Flasche Wasser an und wartete, bis sich der Sturm gelegt hatte.

"Es ist eine Ehre, einen Freund wie Jeremy gekannt zu haben!" sagte Derek und umarmte Sandra. "Das mag sein letzter Wunsch gewesen sein, aber ich bin für alles da, was du für den Rest deines Lebens brauchst!"

Sandra bemerkte, dass ihr Daumen schon eine Weile nicht mehr pochte. Und als sie nach Hause kam, hatte Rachel eine Schleife um die alte Tasse ihres Vaters gebunden. Das fehlende Stück war endlich gefunden.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Deine Familie ist deine größte Stärke. Sandra dachte, sie sei allein in ihrem Kampf, nach dem Verlust von Jeremy weiterzukommen. Aber letztendlich erwies sich Jeremy auch nach seinem Tod als ihre Stärke. Und die kleine Rachel fand ihren eigenen Weg, ihrer Mutter bei der Heilung zu helfen.
  • Wahre Liebe überlebt immer den Tod. Jeremy starb, aber seine Liebe blieb in Sandras Leben - nicht nur als Wunde, nicht nur als Geld, sondern als eine Hand, die ihr half, die Scherben ihres Lebens aufzusammeln und weiterzugehen.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch diese über eine kämpfende, verwitwete Frau, die dank einer unerwarteten Geste ihrer drei Kinder bei der Arbeit einen Bonus von 150.000 Dollar erhält.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Dienstmädchen erobert das Herz eines Millionärs wenige Tage vor seiner Hochzeit - Story des Tages

18. Januar 2024

Ist es falsch, wenn ich meinem Mann nach der Geburt unseres Kindes die Wahl zwischen der Mutter und mir lasse?

26. Januar 2024

Polizist kümmert sich um einen kleinen Jungen, nachdem seine Mutter in einen Unfall hatte, 27 Jahre später treffen sie sich im Büro des Sheriffs - Story des Tages

05. Januar 2024

Mann tauscht neugeborenes Mädchen im Krankenhaus aus, 20 Jahre später steht sie vor seiner Haustür - Story des Tages

01. März 2024

Bräutigam stellt fest, dass die Braut ein Doppelleben führt, nachdem zwei schmutzige, weinende Kinder ihre Hochzeit unterbrochen haben - Story des Tages

21. Januar 2024

Die Beziehung von Schwestern zerbricht, nachdem sie eine versteckte Tür entdeckt haben - Story des Tages

22. Februar 2024

Das Geschenk meiner Stiefmutter an meinem 15. Geburtstag zerschmetterte mein Leben in Millionen Stücke

26. Februar 2024

Meine Mutter hat mich zum Verkauf angeboten - Story des Tages

12. Februar 2024

Mutter kann es kaum erwarten, die Freundin ihres Sohnes kennenzulernen, und ist fassungslos, als er eine Frau mitbringt, die genauso alt ist wie sie - Story des Tages

28. Februar 2024

Frau platzt in Hochzeit und offenbart, dass sie mit dem Kind des Bräutigams schwanger ist - Story des Tages

30. Januar 2024

Millionär bot mir eine Million Dollar für eine Nacht mit meiner Frau an - Story des Tages

11. Februar 2024

'Alice ist nicht deine echte Tochter!' Der letzte Anruf einer alten Krankenschwester erschüttert die Welt der Mutter - Story des Tages

17. Dezember 2023

Hund bellt während der Beerdigung den Sarg an, der misstrauische Sohn öffnet ihn und findet ihn leer vor - Story des Tages

01. März 2024

Tochter wacht aus dem Koma auf und schreit: "Ich kenne die Wahrheit über meine Mutter!" - Story des Tages

16. Januar 2024