logo
TikToker Shelby | Quelle: facebook.com/Newsweek
TikToker Shelby | Quelle: facebook.com/Newsweek

Frau macht Ahnen-DNA-Test und entdeckt, dass ihr geliebter Vater nicht ihr leiblicher Vater ist

Edita Mesic
31. März 2023
14:00

Eine Frau war hocherfreut, als sie von ihrer geliebten Tochter ein Ancestry-DNA-Testkit geschenkt bekam. Nachdem sie ihre Proben zum Testen geschickt hatte, musste sie drei Wochen warten. Und als die Ergebnisse endlich eintrafen, war es nichts, was sie sich vorgestellt hatte!

Werbung

Ob Sie es glauben oder nicht, das Testsystem für die genetische Genealogie wird bereits seit den 1960er Jahren eingesetzt. Damals lag die Genauigkeit der Ergebnisse jedoch nur bei 80 Prozent, und die Suche nach Blutsverwandten konnte entmutigend sein. Später, in den 70er und 80er Jahren, wurden effizientere Testverfahren eingeführt.

Die Verwendung von DNA-Kits zur Vervollständigung von Familienstammbäumen hat seit 2017 zugenommen. Allein im Jahr 2019 haben fast 26 Millionen Menschen in den USA Gentests in Anspruch genommen, um ihre nahen Verwandten zu finden oder Informationen über ihre Abstammung zu erhalten.

TikToker Shelby | Quelle: tiktok.com/@shelsmal

TikToker Shelby | Quelle: tiktok.com/@shelsmal

Ein Geschenk von ihrer Tochter

Im Jahr 2017 erhielt eine Frau ein ungewöhnliches Geschenk von ihrer Tochter Shelby. Da DNA-Tests damals in Amerika auf dem Vormarsch waren, schien das Geschenk gar nicht so unwahrscheinlich zu sein.

Werbung

Es waren die fehlenden Teile, die sie für immer bei sich tragen würde.

Die Frau (wir nennen sie Susan, um die Anonymität zu wahren) war begeistert davon, mit dem genetischen Kit die Wurzeln ihrer Vorfahren zu erforschen. Als Shelby die Reaktion ihrer Mutter sah, war sie überglücklich und stolz auf sich selbst, weil sie sich eine so geniale Geschenkidee ausgedacht hatte.

TikToker Shelby ist beim Autofahren abgebildet. | Quelle: tiktok.com/@shelsmal

TikToker Shelby ist beim Autofahren abgebildet. | Quelle: tiktok.com/@shelsmal

Die schockierenden Ergebnisse

Nachdem sich die erste Aufregung gelegt hatte, machte Susan den Test und schickte ihre Proben Anfang 2018 ein. Mit gekreuzten Fingern wartete sie gespannt auf den Bericht, der nach drei Wochen eintraf.

Mit angehaltenem Atem schlug sie die Ergebnisse auf und war erstaunt zu erfahren, dass sie nicht zu 100 Prozent Amerikanerin war. Dem Bericht zufolge war Susan Halbitalienerin, was sie verblüffte, da es in ihrer Familie keine Italiener gab.

Werbung

Zuerst dachte sie, die Ergebnisse seien falsch, weil nichts davon stimmte. Aber dann war ihr Gesichtsausdruck eine Mischung aus Schock und Verwirrung, als ihr klar wurde, dass sie vielleicht etwas Wesentliches übersehen hatte.

Netizens teilen ihre Gedanken auf der Facebook-Seite von Newsweek über die Geschichte von Shelbys Mutter. | Quelle: facebook.com/Newsweek

Netizens teilen ihre Gedanken auf der Facebook-Seite von Newsweek über die Geschichte von Shelbys Mutter. | Quelle: facebook.com/Newsweek

Ihre Identität infrage stellen

Bald darauf nahm Susan die Kraft auf, die Online-Datenbank unter ihrem Mädchennamen zu durchsuchen. Leider fand sie keine Übereinstimmungen, was sie noch mehr beunruhigte. Um ihrer Mutter zu helfen, suchte Shelby ebenfalls online nach möglichen nahen Verwandten in der Datenbank.

Schließlich gelang es dem Mutter-Tochter-Duo, die Suche einzugrenzen, aber was sie erfuhren, war lebensverändernd. Die Ergebnisse waren so schockierend, dass die arme Susan mit unzähligen Fragen und Selbstzweifeln zurückgelassen wurde.

Werbung

Ihre Selbstidentität verschwamm so sehr, dass sie eine Therapie machen musste, um zu heilen. Obwohl ein Teil von ihr das Erlebte nie vergessen würde, sagte Shelby, dass ihre Mutter beschloss, ihre Geschichte zu nutzen, um anderen in ähnlichen Situationen zu helfen.

Ein Geschenk, das alles ruinierte

Shelby teilte die unglaublich verblüffende Geschichte 2020 auf TikTok und stellte fest, dass sie an einem Tag unabsichtlich ihre Familie ruiniert hat. Obwohl sie keinen Anteil an der niederschmetternden Geschichte ihrer Mutter hatte, wünschte sie sich, dass sie vor dem Kauf des DNA-Kits als Geschenk aufmerksamer gewesen wäre.

Werbung

Die TikTokerin gab zu, dass sie es nicht bereut, aber sie warnte Menschen, die Ahnenforschungstests in Anspruch nehmen, darauf vorbereitet zu sein, was passieren kann. Sie fragen sich vielleicht, was Susan und Shelby in den Ergebnissen entdeckt haben.

Es stellte sich heraus, dass Susans leiblicher Vater der Mann war, der in ihrer Kindheit oft zu ihr nach Hause kam. Er arbeitete an den Autos ihres Großvaters und war Mitte der 1960er Jahre zufällig der Vermieter ihrer Großeltern.

Netizens teilen ihre Gedanken auf der Facebook-Seite von Newsweek über die Geschichte von Shelbys Mutter. | Quelle: facebook.com/Newsweek

Netizens teilen ihre Gedanken auf der Facebook-Seite von Newsweek über die Geschichte von Shelbys Mutter. | Quelle: facebook.com/Newsweek

Die Konfrontation und weitere herzzerreißende Nachrichten

Susan war so entsetzt über die Informationen, dass sie sich deren Echtheit bestätigen lassen wollte. Aber an wen konnte sie sich wenden? Nach reiflicher Überlegung rief sie ihre Mutter an und erzählte ihr alles.

Werbung

Wie zu erwarten war, leugnete ihre Mutter jegliche Kenntnis der Ergebnisse, rief aber einige Wochen später mit einer wahrscheinlichen Erklärung zurück. Leider konnte Susan die Version ihrer Mutter nicht bestätigen, denn ihr leiblicher Vater war 2014 gestorben.

Noch bedauerlicher war, dass seine Kinder kein Interesse an einem Gespräch mit Susan hatten. Sie war am Rande der Hoffnungslosigkeit, als ein Cousin ersten Grades Kontakt zu ihr aufnahm und ihr half, einige ihrer Fragen zu beantworten.

Durch ihre Gespräche erfuhr Susan, dass ihr biologischer Vater drei Kinder hatte. Aber sie hatte keine Möglichkeit, herauszufinden, wie sehr sie ihrem Vater ähnelte oder was für ein Mensch er war. Das waren die fehlenden Teile, die sie für immer mit sich herumtragen würde.

Netizens teilen ihre Gedanken auf der Facebook-Seite von Newsweek über die Geschichte von Shelbys Mutter. | Quelle: facebook.com/Newsweek

Netizens teilen ihre Gedanken auf der Facebook-Seite von Newsweek über die Geschichte von Shelbys Mutter. | Quelle: facebook.com/Newsweek

Werbung

Die Wahrheit erfahren und eine Schwester gewinnen

Über die Geschichte von Susan und Shelby berichtete Newsweek, die auch die schockierenden Geschichten von zwei weiteren Frauen und ihren Erfahrungen mit DNA-Tests veröffentlichte.

Baelee war 32 Jahre alt und Mutter von zwei Kindern, als sie ihrem Vater zu Weihnachten 2020 ein DNA-Kit schenkte. Einen Monat später erhielt sie den Bericht und war fassungslos, als sie erfuhr, dass ihr 70-jähriger Vater nicht ihr leiblicher Vater war. Sie war verblüfft, als sie erfuhr, dass ihr biologischer Vater und ihre Mutter in den 1980er Jahren eine kurze Affäre hatten, nach der er nach Arizona ging. Baelee zufolge wusste er nicht einmal von ihrer Existenz.

Schließlich fand Baelee ihren 65-jährigen leiblichen Vater auf Facebook und traf ihn persönlich. Sie beschrieb ihn als einen einladenden Mann, fühlte sich aber nicht bereit, eine Beziehung zu ihm aufzubauen. Was sie jedoch aus dem ganzen Fiasko gewann, war eine Schwester.

Baelee knüpfte eine enge Verbindung mit der 25-jährigen Lauren, der Tochter ihres leiblichen Vaters, und sie wurden beste Freundinnen. Die beiden blieben per Telefon und SMS in Kontakt und besuchten sich sogar gegenseitig.

Baelee konfrontierte auch ihre Mutter, die schließlich reinen Tisch machte. Obwohl ihr Vater (wir nennen ihn aus Gründen der Anonymität Steve) zutiefst verletzt war, schien er über die schockierende Nachricht nicht erstaunt zu sein. Die ganze Episode war für Baelee entsetzlich, aber sie hat dadurch eine neue Schwester und einen neuen besten Freund bekommen.

Werbung

Den Vater verlieren, den sie nie hatte

Werbung

Bethany Bolton, 22, aus Surrey, Vereinigtes Königreich, erlebte, wie sich ihr Leben aufgrund eines Erbstücks veränderte. Sie wurde von einer alleinerziehenden Mutter großgezogen und hatte ihren Vater nie um sich. Als sie in die Pubertät kam, begann sie, sich über ihren Vater zu wundern und beschloss, nach Informationen zu suchen.

Sie wandte sich an ihre Mutter, die ihr alles erzählte, was in ihrer Beziehung schief gelaufen war. Bolton machte sich auf die Suche nach ihm und hoffte, dass sich ihr Vater im Laufe der Jahre verändert haben könnte.

An Weihnachten 2021 schenkte ihr ihre Schwester ein DNA-Kit, und die Ergebnisse führten sie zu einem Blutsverwandten ihres biologischen Vaters. Als Bolton mit dem Verwandten sprach, erfuhr sie, dass es ihren Vater nicht mehr gab. Dennoch blieb sie unvoreingenommen und hoffte, dass die Nachricht nicht wahr war.

Über eine Facebook-DNA-Gruppe fand Bolton Berichten zufolge später heraus, dass ihr leiblicher Vater sieben Kinder hatte. Sie bemerkte jedoch, dass die Leute, die ihren potenziellen biologischen Vater kannten, keine alten Wunden wieder aufreißen wollten. Auch wenn sie ihren Vater nicht kennengelernt hat, hofft sie, dass er sich zu einem guten Menschen entwickelt hat.

Was denkst du über diese Geschichte? Teile dein wertvolles Feedback auf Facebook mit.

Klick hier, um über eine Frau zu lesen, die unerwartet einen DNA-Test gemacht und herausgefunden hat, dass ihr Vater nicht ihr richtiger Vater ist.

Werbung
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Alte Dame verschwindet aus Pflegeheim, dann überprüfen Ärzte Sicherheitskameras

07. Juni 2024

Meine 5-jährige Tochter hat mir gesagt, dass ich nicht ihr richtiger Vater bin

04. April 2024

3 dramatische Geschichten, in denen Eltern von ihren Kindern betrogen wurden

25. März 2024

Ich habe zufällig ein großes Familiengeheimnis entdeckt, als ich ein Foto von mir als Baby fand

05. April 2024

Meine Schwiegermutter weinte den ganzen Tag, nachdem meine Mutter ihr gesagt hatte, dass sie ihr Geheimnis kennt

11. März 2024

Mein fremdgehender Ehemann verlangte, dass ich für den Vaterschaftstest bezahle - ich gab ihm die perfekte Rache

16. April 2024

Meine Tochter, 11, kam von ihrer Tante zurück und konnte kaum sprechen - dann erzählte sie unter Tränen, was ihre Tante ihr angetan hatte

12. März 2024

7-jähriges Mädchen erschreckt ihre Mama, weil sie ihr Geheimnis kennt

24. April 2024

Ich erfuhr von der Geburt meines Sohnes durch einen Facebook-Post - ist die Lektion, die ich meiner Frau erteilt habe, gerechtfertigt?

20. Juni 2024

Chef sieht Narbe bei Putzfrau und fällt ihr weinend in die Arme - Story des Tages

21. Juni 2024

Dieser Kinderstar verdiente Geld für eine Mormonenmutter, die sie bis 16 badete - sie ist in ihren 30ern "wunderschön", nachdem sie Hollywood verlassen hat

02. Juni 2024

Braut verschwindet spurlos von der Hochzeit und trifft Bräutigam 5 Jahre später wieder - Story des Tages

03. Juli 2024

Meine zukünftige Schwiegermutter zeigte mir ein Foto von meinem Verlobten mit seiner Ex, aber ich wurde blass, als ich erkannte, wer sie war

12. April 2024

Meine Mutter freundete sich plötzlich mit meiner Stiefmutter an - ich war schockiert, als ich zufällig ihr wahres Motiv entdeckte

10. Mai 2024