logo
Lastwagen, der an einer schwangeren Frau vorbeifährt. | Quelle: Shutterstock
Quelle: Lastwagen, der an einer schwangeren Frau vorbeifährt. | Quelle: Shutterstock

Alter Lkw-Fahrer rettet Frau auf der Straße, "Du wirst meine Belohnung nie vergessen", sagt sie – Story des Tages

Ankita Gulati
23. Jan. 2023
12:30

Als ein älterer Lkw-Fahrer einer Frau in den Wehen begegnet, denkt er an seinen hilflosen Enkel und springt ein, um ihr zu helfen. Er ahnt nicht, dass sie bald seine größte Hilfe werden wird.

Werbung

Arthurs Großvater – das war Frank. Jede Seele in seiner Nachbarschaft kannte ihn als Arthurs Großvater, nicht unter seinem Namen.

Das war erst, nachdem Franks einziger Sohn und seine einzige Schwiegertochter vor Monaten bei einem Autounfall ums Leben gekommen waren. Der Verlust seiner Familie ließ Frank im Handumdrehen altern und die Aussicht, das Sorgerecht für seinen Enkel zu verlieren, weil er nicht in der Lage war, für ihn zu sorgen, verschärfte die Situation.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Aber die Dinge würden sich eines Tages ändern, als er erkannte, dass er zwei Möglichkeiten hatte: sitzen und weinen oder sich für seinen Enkel zusammenreißen. Frank entschied sich für Letzteres, obwohl der Weg mit Dornen beladen war...

Frank begann als Fahrer eines Wurstwaren-LKWs zu arbeiten, was ihn kaum versorgte, so dass es nicht in Frage kam, Arthur großzuziehen. Dennoch kämpfte er um das Sorgerecht für seinen Enkel und gab sein Bestes, um den Jungen aus dem Heimsystem zu retten.

"Ich fürchte, ich kann Ihnen nicht helfen, mein Herr. Sie erfüllen nicht ganz die staatlichen Auflagen zur Erziehung Ihres Enkelsohns, was Ihre Finanzen anbelangt", sagte ihm Richter Hanks, der mit dem Fall betraut war.

Werbung

Frank dachte jeden Tag und jeden Moment über diese Worte nach. Sein Leben hätte keinen Sinn, wenn Arthur nicht bei ihm wäre, also fing er an, Sonderschichten in der Firma zu übernehmen. Er brauchte Geld, um zu beweisen, dass er seinen Enkel großziehen konnte, und dafür würde er alles tun.

Eines Morgens fuhr Frank mit seinem Lieferwagen in ein neues Viertel, als er mitten auf der Straße eine Frau sah. Er hielt am Straßenrand und stieg aus. Er stellte fest, dass die Frau in den Wehen lag.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Jesus! Wir müssen Sie ins Krankenhaus bringen! Einen Augenblick, Madam!"

Frank eilte zu seinem Truck und wählte von seinem Telefon aus die Notrufnummer 112. "Eine schwangere Frau liegt in den Wehen. Bitte schicken Sie sofort Hilfe!", rief er. "Es ist dringend, okay?"

"Ma'am", sagte er und kehrte zu der Frau zurück, "warte bitte. Hilfe ist unterwegs."

Das Leben ist ein Kreis. Alles rächt sich irgendwann.

Aber die Frau war in einem schrecklichen Zustand. Frank konnte das sehen. Wenn sie das Krankenhaus nicht rechtzeitig erreichte, wäre ihr Kind in Gefahr. In diesem Moment erinnerte sich Frank an seinen Enkel und wie viel er ihm bedeutete, und er beschloss, die Frau alleine ins Krankenhaus zu bringen.

Werbung

"Ma'am", sagte er sanft, "ich fürchte, wir können es kaum erwarten. Wenn Sie mir erlauben, Ihnen zu helfen, kann ich Sie ins Krankenhaus bringen."

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Die Frau stöhnte vor Schmerzen und nickte. "Das – das wäre sehr hilfreich, Sir", sagte sie atemlos.

"In Ordnung, in Ordnung... Lass uns Ihnen zuerst beim Aufstehen helfen!"

Also half Frank der Frau zum Lastwagen, aber der Sitz war zu hoch, als dass sie ihn erreichen könnte. Erschöpft von den Schmerzen brach sie bald in der Nähe des Lastwagens zusammen und Franks Herz begann zu rasen.

"Ma'am, können Sie mich hören? Geht es Ihnen gut? Gott helfe ihr!"

Zum Glück hörte Frank wenige Minuten später die Sirene des Krankenwagens und er rannte auf die Straße und wedelte mit den Armen. "Hier! Wir brauchen Hilfe!"

Werbung

Zwei Sanitäter stiegen aus dem Krankenwagen und brachten die Frau ins Krankenhaus. Frank wollte sie nicht alleine lassen, also schloss er seinen Truck ab und begleitete sie. Er hatte seinem Chef bereits eine SMS geschrieben, dass er sich in einem Notfall befinde, und jemanden gebeten, sich um die Lieferungen zu kümmern.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Im Krankenhaus hoffte Frank, dass die Frau und das Baby in Sicherheit waren. Er erinnerte sich an die Zeit, als seine Schwiegertochter in den Wehen gelegen war. Sie hatten sich alle solche Sorgen um sie gemacht, bis sie den Schrei des kleinen Arthur hörten.

"Lieber Gott", betete er unter Tränen, "hilf der Frau und ihrem Kind! Bitte steh ihr zur Seite und hilf ihr. Oh je, ich hoffe, es geht alles gut."

Glücklicherweise erhörte Gott Franks Gebete. Ein Arzt verließ die Station mit der guten Nachricht, dass die Frau ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht hatte. Dank Frank wurden die Frau und ihr Baby rechtzeitig ins Krankenhaus gebracht.

Werbung

Nachdem die Frau in ein normales Zimmer verlegt worden war, besuchte Frank sie. Sie war in Tränen aufgelöst und dankte ihm, dass er ihr geholfen hatte.

"Danke, Sir", sagte sie, "ich weiß einfach nicht, was ich getan hätte, wenn Sie nicht geholfen hätten. Vielen Dank, dass Sie auch für den Krankenwagen bezahlt haben. Bitte hinterlassen Sie Ihre Kontodaten beim Personal. Ich lasse es Ihnen erstatten."

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Machen Sie sich deswegen bitte keine Sorgen", sagte Frank höflich, "ich habe einen Enkel. Er ist erst 6. Er ist meine Welt, also weiß ich, wie wichtig das war."

"Nein, bitte. Ich kann das Geld wirklich nicht nehmen, Sir", sagte sie, "Sie haben genug für uns getan."

"In Ordnung, in Ordnung. Machen Sie sich keinen Stress. Übrigens, ich bin Frank, und wer ist die Mutter dieses süßen kleinen Engels?", fragte er und betrachtete sanft das Baby, das neben der Frau schlief.

Die Frau lächelte. "Ich bin Alice… Mein Mann wollte unsere Tochter Rosie nennen. Er arbeitet als Geschäftsmann im Ausland, also sehen wir ihn nicht oft. Ich besuchte das Haus meiner Schwester ein paar Blocks entfernt, als ich in die Wehen kam… Ich habe eine Krankenschwester gebeten, sie zu informieren, und sie sollte bald hier sein.."

Werbung

"Sie haben Glück", platzte Frank heraus, "manchmal, Liebling, ist eine Familie alles, was man braucht. Das ist der wertvollste Schatz!"

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Frank", sagte sie sanft, "geht es dir gut?"

Frank schüttelte den Kopf. "Mir geht es nicht gut, Liebling. Mir geht es einfach nicht gut… Ich habe meine Familie vor ein paar Monaten verloren und jetzt sind es nur noch mein Enkel und ich. Ich weiß nicht, was ich tun soll… Ich könnte sein Sorgerecht verlieren, weil ich finanziell nicht in der besten Verfassung bin. Die Dinge waren nicht weniger als eine Katastrophe!"

"Das ist schrecklich. Frank, kann ich irgendetwas tun?"

"Oh, bitte, nein. Es tut mir leid, dass ich dich damit belästigt habe. Ich sollte gehen. Ich muss pünktlich zu Hause sein."

Werbung

Frank verließ das Zimmer und Alice fühlte sich schrecklich für ihn. "Du wirst meine Belohnung nie vergessen! Das verspreche ich Frank", sagte sie sich, "ich werde deine Gunst erwidern!"

Frank hatte keine Ahnung, was Alice vorhatte und wie es sein Leben verändern würde.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Am nächsten Tag wollte Frank gerade zur Arbeit gehen, als sein Telefon mit einer Benachrichtigung pingte. Er tippte auf die Nachricht und setzte seine Lesebrille auf und war schockiert.

"Das ist unglaublich! Das – das ist nicht mein Geld!"

Franks Konto war so viel Geld gutgeschrieben worden, dass er sich für den Rest seines Lebens oder um Arthurs Erziehung keine Sorgen machen musste.

Das muss ein Irrtum sein, dachte er und eilte zur Bank, um sich nach der mysteriösen Einzahlung zu erkundigen. Frank hätte das Geld behalten können, wenn er wollte, aber das wäre falsch.

Werbung

***

"Diese Überweisung wurde auf Ihr Konto getätigt, Sir. Es liegt kein Fehler vor!", versicherte der Bankangestellte Frank.

"Aber wer würde diese Überweisung machen? Ich – ich bin ein normaler Lkw-Fahrer, Sir", rief er.

In diesem Moment pingte sein Telefon mit einer weiteren Nachricht. Diesmal war es Alice.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Ihre Nachricht lautete:

"Danke, dass du deine Daten bei der Rezeption hinterlassen hast. Freundlichkeit hilft uns, in dieser verrückten Welt zu überleben, Frank. Behalte dieses Geld mit Dankbarkeit, und ich hoffe, du bekommst das Sorgerecht für deinen Enkel. Kein Geld ist vergleichbar mit dem, was du für mich getan hast. Sie hat meine Tochter und mich gerettet. Danke. Ich werde dir für immer dankbar sein!

Alice."

Frank weinte über die unglaubliche Freundlichkeit, die Alice ihm entgegengebracht hatte. Sie gab ihm einen Grund, wieder glücklich zu leben. Sie rettete seinen Enkel, dessen Sorgerecht er am Ende gewann.

Werbung

Frank fährt jedoch immer noch den Wurstwaren-Truck, erleichtert, dass er niemals von seinem Enkel getrennt werden würde. Jetzt will er Arthur nur noch stolz großziehen und mit ihm ein LANGES, glückliches Leben führen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Das Leben ist ein Kreis. Alles rächt sich irgendwann. Frank half Alice, ohne eine Gegenleistung zu erwarten, aber diese Freundlichkeit kam in Form von finanzieller Hilfe zu ihm zurück, die er für Arthur brauchte.
  • Hilf jemandem in Not, wenn du kannst, und du wirst es nie bereuen. Als Alice Schmerzen hatte und Hilfe brauchte, sprang Frank ein, um ihr ohne einen zweiten Gedanken zu helfen. Als Alice erfuhr, dass Frank Hilfe brauchte, tat sie dasselbe.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, könnte dir diese Geschichte über einen Lastwagenfahrer gefallen, der einer bewusstlosen Frau mitten auf der Straße half, ohne zu wissen, dass sie etwas tun würde, um das Leben von ihm und seiner Frau zu ändern.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Hochschwangere Polizistin kommt einer älteren Dame zu Hilfe; Minuten später setzen bei ihr die Wehen ein – Story des Tages

22. November 2022

Lkw-Fahrer hilft älterer Anhalterin; Unterwegs enthüllt sie, dass sie seine leibliche Mutter ist – Story des Tages

20. Dezember 2022

Ich habe mein Geld ausgegeben, um kleinen Jungen zu retten, und muss meiner Tochter sagen, dass sie kein Geburtstagsgeschenk bekommt – Story des Tages

27. Dezember 2022

Alleinerziehender Vater von 3 Kindern hilft älterer Frau, die die Treppe hinuntergefallen ist, fährt sie später zu sich nach Hause - Story des Tages

02. November 2022

Reiche Mama verbietet Tochter, das Mittagessen mit einem Bettler und seinen Hunden zu teilen, bis sie das Leben des Mädchens retten - Story des Tages

30. Oktober 2022

Alte Dame, die ihren eigenen Sohn nicht erkennen kann, weint, als ein Mann auftaucht, den sie seit 63 Jahren nicht mehr gesehen hat – Story des Tages

09. Januar 2023

Mutter erzieht leiblichen Sohn und adoptierte Zwillinge als Drillinge; mit 18 erfahren die Jungs, dass sie nicht verwandt sind – Story des Tages

16. November 2022

Busfahrer bringt Schwangere ins Krankenhaus, adoptiert ihr verwaistes Kind zwei Jahre später – Story des Tages

11. November 2022

Frau, die alleinerziehendem Opa hilft, die Windeln des Babys zu wechseln, wird später Teil ihrer Familie – Story des Tages

13. Dezember 2022

Armer Junge zahlt einer blinden älteren Dame 3 Euro für die Busfahrt, ihr Sohn spürt ihn am nächsten Morgen auf - Story des Tages

10. Dezember 2022

Witwer kämpft darum, Söhne großzuziehen und sich um die Schwiegermutter zu kümmern, erfährt später von 300.000 Euro Erbschaft – Story des Tages

07. Januar 2023

Junge backt Kekse, um Geld für kranke Lehrerin zu sammeln, und wacht eines Tages mit Applaus auf seiner Veranda auf - Story des Tages

05. November 2022

Pastor sieht Mädchen mit riesigem Babybauch auf Bürgersteig schlafen und erkennt entfremdete 18-jährige Nichte – Story des Tages

12. Dezember 2022

Ältere Zwillinge treffen sich wöchentlich, obwohl sie 150 Kilometer voneinander entfernt leben, bis eine von ihnen nicht auftaucht – Story des Tages

04. Januar 2023

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2023 AmoMama Media Limited