logo
Ein Teenager | Eine alte Frau. | Quelle: Shutterstock
Ein Teenager | Eine alte Frau. | Quelle: Shutterstock

"Warum hast du mich geboren?", schämt sich Junge für seine alte Mutter, bis er erfährt, dass er nicht ihr Sohn ist – Story des Tages

Ankita Gulati
23. Dez. 2022
23:00

Ein Teenager mied seine Mutter, weil sie alt war, und fragte eines Tages, warum sie ihn geboren habe. Nachdem sie nach einem Streit zwischen ihnen im Krankenhaus gelandet ist, entdeckt er, dass sie ihn nicht wirklich zur Welt gebracht hatte.

Werbung

Eines Samstags traf sich ein dreizehnjähriger Junge namens Tim mit seinen Freunden in einem örtlichen Café. Tim und seine Freunde verbrachten normalerweise das ganze Wochenende zusammen, bevor sie sich in der folgenden Woche wieder in der Schule trafen.

An diesem Tag wollte Tims Mutter Gloria seine Routine ändern, indem sie ihn einlud, sich mit ihr einen neuen Superheldenfilm anzusehen. Obwohl es nicht ihr Interesse war, wollte sie mehr Zeit mit ihrem Sohn verbringen und wusste, dass er es liebte, Superheldenfilme zu sehen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Gloria rief Tim immer wieder auf seinem Handy an, aber er ging nicht ran. Also beschloss sie, sich auf den Weg zum Café zu machen, da sie wusste, dass Tim und seine Freunde hier normalerweise samstags zu Mittag aßen.

Werbung

Als sie Tim und seine Freunde entdeckte, ging sie zu ihnen und sah Tims Freunde kichern. "Deine Großmutter kommt dich abholen, Tim!", neckten sie.

Tim funkelte seine Mutter an und ging auf sie zu, um sie davon abzuhalten, näher zu kommen. "Was machst du hier?", schalt er sie. "Du bringst mich vor meinen Freunden in Verlegenheit!"

"Warum bringe ich dich in Verlegenheit, mein Sohn?", fragte Gloria. "Ich wollte fragen, ob du mit mir einen Film sehen möchtest. Ich möchte mehr mit dir zusammen sein, Sohn, solange ich noch kann", lächelte sie und versuchte, seine Hand zu halten.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Tim schüttelte ihre Hand ab und weigerte sich, seine Freunde zu verlassen. "Lass mich in Ruhe, ich bin bei meinen Freunden", sagte er zu ihr, "bitte geh, bevor noch mehr Leute dich bemerken!"

Werbung

Gloria ging traurig nach Hause und fragte sich, warum Tim sich weigerte, in ihrer Nähe zu sein, besonders in der Nähe seiner Freunde. Sie verbrachte den ganzen Nachmittag damit, Tims Lieblingsrezept für Spaghetti und Fleischbällchen zuzubereiten, in der Hoffnung, dass er es rechtzeitig zum Abendessen nach Hause schaffen würde.

Als er an diesem Abend nach Hause kam, war es bereits halb elf. Tim ging direkt in sein Zimmer, ohne Glorias Anwesenheit im Wohnzimmer zur Kenntnis zu nehmen.

Sie folgte ihm in sein Zimmer und klopfte an die Tür. "Ich habe auf dich gewartet", sagte sie ihm, "ich habe deine Lieblingsspaghetti und Fleischbällchen gemacht. Möchtest du welche?", fragte sie ihn.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Tim warf ihr einen weiteren Blick zu, den gleichen, den er ihr im Café zugeworfen hatte. "Offensichtlich nicht. Ich wäre direkt in die Küche gegangen, wenn ich essen wollte", sagte er ihr, "lass mich in Ruhe, ich bin müde."

"Was ist los, Tim?", beschloss Gloria, ihn zu fragen. "Warum magst du es nicht mehr, mit mir zusammen zu sein? Wir waren früher unzertrennlich!"

"Bitte", bettelte Tim erneut. "Lass mich in Ruhe! Was als nächstes passiert, wird dir nicht gefallen!", drohte er.

"Was ist es?", fragte Gloria. "Ich mache mir Sorgen um dich, Tim. Ich weiß kaum, was in deinem Leben vor sich geht!", sagte sie und versuchte näher zu ihm zu gehen.

"Du bist so eine alte, langweilige Frau! Jeder hält dich für meine Großmutter. Warum hast du mich überhaupt geboren?!", sagte er, irritiert darüber, dass Gloria ihn ständig belästigte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Gloria spürte einen Schmerz in ihrer Brust, nachdem sie gehört hatte, wie Tim sie so angeschrien hatte. Bevor sie antworten konnte, schnappte sich Tim seinen Rucksack und rannte zur Tür hinaus.

"Tim!", rief Gloria. "Wohin gehst du?", sagte sie und folgte ihm die Treppe hinunter und aus der Vordertür.

Tim fuhr auf seinem Fahrrad und verließ die Straße. Gloria versuchte, ihn zu rufen und ihm nachzujagen, aber er war zu schnell. Dann fiel sie vor einem der Häuser ihrer Nachbarn in Ohnmacht.

Als Tim an diesem Abend spät nach Hause kam, sah er eine Nachbarin vor ihrer Haustür stehen. "Wo warst du, Timothy!", schrie sie.

"Deine Mutter wollte es dir so sehr nicht sagen. Aber ich denke, du verdienst es, die Wahrheit zu erfahren, besonders nach dem, was du ihr angetan hast", sagte seine Nachbarin zu ihm.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

"Warum kümmert es dich? Hat meine alte Mutter dich gebeten, auf mich zu warten, weil sie es kaum erwarten konnte zu schlafen?", fragte er.

"Du bist so undankbar!", sagte die Frau und packte Tim am Kragen. "Du hast deiner Mutter einen Herzinfarkt verpasst!"

"Ich habe sie nicht gebeten, mich zur Welt zu bringen! Warum hat sie sich gezwungen, ein Kind zu bekommen, jetzt ist sie verärgert darüber, dass ich nicht der Sohn bin, den sie von mir will?", sagte Tim kalt.

Seine Nachbarin spottete. "Dich zur Welt bringen?", sagte sie und zog Tim zu sich nach Hause. "Du willst die Wahrheit? Ich gebe dir die Wahrheit, damit du aufhörst, grob über deine Mutter zu reden, die dir ALLES gegeben hat!"

Als sie dort ankamen, überreichte sie ihm einen Ordner mit Dokumenten zu Tims Adoption und Behandlung. "Deine Mutter wollte es dir so sehr nicht sagen. Aber ich denke, du verdienst es, die Wahrheit zu erfahren, besonders nach dem, was du ihr angetan hast", sagte seine Nachbarin zu ihm.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Werbung

Tim las die Papiere durch und sah seine Adoptionspapiere sowie die Diagnose seiner Herzkrankheit. Gloria hatte einen Kredit auf ihr Haus aufgenommen, um seine Operation zu bezahlen und ihn zum Leben zu erwecken.

"Hast du jetzt auch nur ein bisschen Mitleid oder Dankbarkeit für deine arme Mutter?", fragte seine Nachbarin. "Sie hat alles für dich getan und du warst absolut schrecklich zu ihr."

Tim konnte spüren, wie ihm die Tränen übers Gesicht liefen. Er fühlte sich schrecklich dafür, wie er seine Mutter behandelt hatte, als ihm klar wurde, dass sie immer sein Bestes im Sinn hatte.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Pexels

Er nahm sein Fahrrad und eilte zum Krankenhaus, in dem seine Mutter lag. Unter Tränen bat er die Krankenschwester, ihn auf die Intensivstation zu bringen, wo sich seine Mutter erholte.

Werbung

Tim war untröstlich, seine Mutter mit so vielen Drähten an ihrem Körper zu sehen. Er eilte zu ihr und hielt ihre Hand. "Es tut mir so leid, Mama", begann er zu sagen. "Ich war der schlimmste Sohn. Bitte, bitte, werde besser. Ich verspreche, dass wir viel mehr Zeit miteinander verbringen werden", bettelte er.

Gloria brauchte weitere zwei Monate, bis sie sich vollständig erholt hatte, und sie musste ihren Lebensstil ändern, um ihr Risiko für einen weiteren Herzinfarkt zu senken. Seitdem begleitete Tim sie bei den Übungen und bereitete jeden Tag herzgesundes Essen für sich und seine Mutter zu.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Schätze die Zeit, die du mit deinen Lieben hast, bevor es zu spät ist. Tim war ein undankbarer Teenager, der nur mit seinen Freunden zusammen sein wollte. Als ihm klar wurde, wie viel seine Mutter für ihn getan hatte, änderte er seine Meinung und stellte sicher, dass er das Beste aus seiner Zeit mit ihr machte.
  • Eltern zeigen ihren Schmerz normalerweise vor ihren Kindern nicht, aber das bedeutet nicht, dass sie nicht gekränkt sind. Tim wusste nie, wie viel seine Mutter für ihn geopfert hatte. Erst als sie im Krankenhaus um ihr Leben kämpfte, entdeckte er die Opfer, die Gloria auf sich nehmen musste, um ihn großzuziehen.
Werbung

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese Geschichte über einen alleinstehenden Mann, der ein verlassenes Mädchen mit Sprachverzögerung adoptiert und sieht sie eines Tages auf einer großen Bühne.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Busfahrer ignoriert um Hilfe bettelndes 6-jähriges Mädchen und sieht es abends zu Hause - Story des Tages

30. Mai 2024

Witwe stellt neuen Mitarbeiter ein und erfährt das Geheimnis, das ihr verstorbener Ehemann 20 Jahre lang verbarg - Story des Tages

05. Juli 2024

Mein Mann hat unserem Sohn seinen Laptop geschenkt, aber vergessen, seine geheimen Fotos zu löschen - Story des Tages

12. Mai 2024

Reicher Mann weist seine arme, lange verlorene Tochter ab und wird Tage später vom Karma bestraft - Story des Tages

31. März 2024

Junge pustet Kerzen auf Geburtstagstorte aus und fällt plötzlich bewusstlos zu Boden - Story des Tages

16. April 2024

Vater ließ mich bei einer Pflegefamilie, weil ich ihn an meine Mama erinnerte - Story des Tages

13. März 2024

Vater verbietet seinem Sohn, Tänzer zu werden und erhält später einen plötzlichen Anruf aus dem Krankenhaus - Story des Tages

30. Mai 2024

Reicher Mann vertreibt arme Frau vom Geburtstag seines Sohnes, das Leben lehrt ihn eine brutale Lektion - Story des Tages

01. Juli 2024

Mann rettet Mädchen vor Täter im Bus

29. April 2024

Die Braut weigert sich, vor den Altar zu treten, nachdem sie einen Brief von ihrem verstorbenen Vater erhalten hat - Story des Tages

11. Juni 2024

Bruder schmeißt seine kleine Schwester nach dem Tod der Eltern raus, Karma trifft ihn hart - Story des Tages

21. April 2024

Chef sieht Narbe bei Putzfrau und fällt ihr weinend in die Arme - Story des Tages

21. Juni 2024

Alter Mann wird von der Hochzeit seiner Enkelin verbannt, nachdem seine Kinder herausgefunden haben, dass er als Hausmeister arbeitet - Story des Tages

17. Mai 2024

Ehemann verlässt seine im Rollstuhl sitzende Frau und sieht sie wenige Jahre später mit einem anderen Mann im Park spazieren

28. April 2024