logo
Ältere Frau im Rollstuhl | Quelle: Getty Images
Quelle: Ältere Frau im Rollstuhl | Quelle: Getty Images

Alte Dame, die ihren eigenen Sohn nicht erkennen kann, weint, als ein Mann auftaucht, den sie seit 63 Jahren nicht mehr gesehen hat – Story des Tages

Ankita Gulati
09. Jan. 2023
06:55

Charlottes Erinnerung hatte ihr viele wertvolle Erinnerungen geraubt, aber ihr Sohn weigerte sich, sie aufzugeben. Sie ahnte nicht, dass sie Wochen später dem unvergesslichsten Mann ihrer Vergangenheit gegenüberstehen würde.

Werbung

Frank war von der Krankheit seiner Mutter untröstlich, aber er war noch nicht bereit, die Frau aufzugeben, die ihn großgezogen hatte.

Freunde und Familie hatten Frank gebeten, sich endlich mit der Alzheimer-Krankheit seiner Mutter "zurechtzufinden" und sie in einem Heim pflegen zu lassen, aber er weigerte sich, dies zu tun. Er wachte auf und verbrachte den größten Teil des Tages damit, sich um seine Mutter zu kümmern, ihr hinterherzuputzen und zu versuchen, Teile ihrer Erinnerung wieder zusammenzusetzen.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

Aber Charlotte konnte sich jetzt nicht mehr an viel erinnern. Sie betrachtete alte Fotos von ihrer eigenen Hochzeit, ihren Flitterwochen und ihrer frühen Mutterschaft, als würde sie Fremde betrachten. Die Krankheit hatte ihr die Erinnerung an einige der wertvollsten Dinge in ihrem Leben geraubt, darunter das Gesicht und den Namen ihres eigenen Sohnes.

"Du… du bist…", schüttelte Charlotte den Kopf und brach in den Armen ihres Sohnes zusammen, während sie sich selbst verfluchte.

Eines Tages putzte Frank das Zimmer seiner Mutter, als er ein altes Tagebuch fand, das er noch nie zuvor gesehen hatte. Die Seiten klebten kaum noch am Buchrücken und die Tinte begann zu verblassen…

Werbung

Frank öffnete eine mit Lesezeichen versehene Seite und darauf stand in großen, fetten Buchstaben: "Jack … ich vermisse dich!"

Er bemerkte, dass die Seite mit einem winzigen alten Foto versehen war, auf dem seine Mutter Arm in Arm mit einem unbekannten Mann stand. Er beugte sich vor, um den Mann auf dem Bild genauer zu betrachten.

Sei freundlich zu der Lebensreise, die deine Ältesten durchgemacht haben.

"Das ist auf keinen Fall Papa…", dachte Frank und behielt das Foto in seiner Tasche.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

In dieser Nacht las er geduldig Seite für Seite des Tagebuchs, das das größte Geheimnis im Leben seiner Mutter enthielt. Und als das Morgenlicht durch das Fenster schien, waren seine Augen hellwach vor Schock und Tränen, während sein Herz mit einem existenziellen Dilemma kämpfte.

Später an diesem Tag zeigte er seiner Mutter das alte Foto. Es war, als wäre das Leben in ihre Augen und ihren Körper zurückgekehrt. Charlotte hielt das Foto an ihre Brust, stand auf und begann, den Namen des Mannes auf dem Bild zu rufen. "Jack! Oh, Jack…", tanzte sie vorsichtig herum, während ihr Tränen übers Gesicht liefen.

Frank war überwältigt von der Reaktion seiner Mutter, denn sie bestätigte nur, was er in der vergangenen Nacht aus dem Tagebuch gelernt hatte.

Werbung

Jack war einst die Liebe ihres Lebens. Er und Charlotte waren zusammen auf beiden Seiten derselben Farm aufgewachsen. Ihre Familien waren bettelarm, aber ihre Kindheit und Jugend waren glückselig.

Das abgelegene Dorf war Zeuge der Liebesgeschichte von Charlotte und Jack, ihrer geheimen Treffpunkte, der Orte, an denen sie träumten, der Dächer, von denen sie in den Sternenhimmel starrten…

Aber Charlottes Vater war eines Tages von der Arbeit zurückgekommen und hatte die Pläne des Paares zunichte gemacht.

"Die Whittaker sind eine reiche Familie, und Adam scheint ein netter Junge mit einem großen Erbe zu sein. Unsere Charlotte wird dort sehr glücklich sein…", sagte ihr Vater, und ihre Mutter war schwindelig vor Glück.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Aber Charlotte gab ihr Gas und sagte, dass sie nur Jack heiraten würde und sie sich nicht um das Geld kümmerte. Ihre Eltern kannten sie gut, und so kamen sie auf einen ziemlich hinterhältigen Plan, um ihre Meinung zu ändern.

Werbung

"Jack? Dieser Poussierstengel?!", sprach ein Nachbar mit Charlotte genau so, wie es ihr Vater ihm aufgetragen hatte. "Ich habe gesehen, wie er es sich gestern mit einer anderen Frau in der Scheune gemütlich gemacht hat. Ich habe auch gehört, wie er sagte, er sei gelangweilt und fertig mit Charlotte", log der Mann.

Es tat Charlotte weh, aber sie glaubte es nicht. "Mein Jack würde mich nicht so betrügen!", schrieb sie in ihr Tagebuch.

Ein paar Tage später war Charlotte schockiert, als Jack an ihrer Tür auftauchte und sie mit Kälte in seinen Augen ansah.

"Es ist wahr. Ich liebe dich nicht mehr. Lebe dein Leben!", hatte er mit zitternder Stimme gesagt, bevor er davongestürmt war.

Werbung

Charlotte war am Boden zerstört und es leid, gegen den Druck ihrer Eltern anzukämpfen. Sie gab schließlich nach und heiratete den Sohn eines reichen Industriellen.

Sie wusste, dass sie Jack vergessen musste. Sie wusste, dass sie keine untreue Ehefrau sein konnte. Sie wurde nur ein paar Monate später schwanger und gab vor, glücklich zu sein.

Aber was sie niemandem gesagt hatte, war, dass das Baby in ihrem Bauch nicht von Adam war. Es war Jacks!

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

Das Tagebuch war der einzige Träger dieses Geheimnisses, bis Frank es Jahre später entdeckte. Er kämpfte damit, mit der Wahrheit fertig zu werden, durchlief Phasen der Wut auf seine Mutter und Jack und blickte zurück auf die Lüge, die Adam unwissentlich bis zu seinem letzten Atemzug gelebt hatte.

Aber nachdem die Welle der Emotionen vorüber war, sah Frank seine jetzt gebrechliche Mutter an, die mit demselben alten, herzlichen Lächeln, das vor Jahren verschwunden war, durch den Raum tanzte.

"Hier geht es nicht mehr um mich… hier geht es um sie… um sie!", sagte Frank, warf einen weiteren Blick auf das alte Foto und traf eine Entscheidung in seinem Kopf.

Werbung

Frank ließ seine Mutter in der Obhut eines vertrauenswürdigen Verwandten und machte sich auf den Weg zum Elternhaus und der Nachbarschaft seiner Mutter, entschlossen, Jack zu finden. Es war eine ganze Woche her, und er hatte jedes Haus sowie jedes Restaurant besucht, jeden älteren Fremden auf der Straße gefragt, ob sie einen Mann namens Jack kannten, der einmal eine Frau namens Charlotte geliebt hatte.

Nur zwei Leute hatten ihm eine Adresse gegeben, und sie klangen nicht allzu sicher. Aber als Frank das Haus fand und an die Tür klopfte, brach der Mann, der die Tür öffnete und einen Blick auf das alte Foto warf, in Tränen aus.

"Das ist meine Charlotte...Wo...wo ist sie?", konnte Jack kaum unter Tränen sprechen.

Werbung

"Vielleicht solltest du dich dafür hinsetzen", sagte Frank, bevor er ihm sagte, dass er sein Sohn sei.

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Werbung

Jack hielt alles für einen Traum, die Tatsache, dass er einen Sohn hatte, die Tatsache, dass sein Sohn ihn nach all den Jahren zu Charlotte fuhr, oder dass sie sich immer noch an ihn erinnerte und tanzte.

"Sohn", sagte er zu Frank, "du musst etwas tun, wenn ich sie endlich treffe." Jack lächelte bei der Idee, die sich in seinem Kopf zusammenbraute.

Für Charlotte schien es nur ein weiterer Nachmittag zu sein, an dem sie fernsah, ohne hinzusehen, und zwischen den Fragmenten von Erinnerungen wanderte, die kamen und gingen.

Bis sie die Türklingel hörte und ihren Sohn hereinkommen sah. Er schien in einer ungewöhnlich guten, lebhaften Stimmung zu sein. Er spielte ein altbekanntes Lied auf seinem Handy und ging zu ihr, hob sie aus dem Rollstuhl und tanzte sanft mit ihr.

Werbung

Charlotte spürte ein seltsames Gefühl in sich aufsteigen, eine Erinnerung, die ihre Knie schwächer als sonst machte. Sie kannte dieses Lied, und sie kannte den Mann, mit dem sie einmal zu derselben Melodie getanzt hatte. Alles kam zurück, und Charlotte schloss die Augen, um diese köstliche Erinnerung noch einmal zu erleben.

Sie schwankte und drehte sich um, hielt Jacks Gesicht im Zentrum ihrer Gedanken. Er fühlte sich so nah, so real. Und als das Lied zu Ende war, öffnete sie ihre Augen, und da war er. Ihr Jack. Der Vater ihres Kindes. Der einzige Mann, den sie jemals von ganzem Herzen lieben konnte.

Tränen rannen ihr über die Wangen, als sie den vergessenen Funken seines liebevollen Kusses spürte.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

"Jack?" Bist du das wirklich?", keuchte Charlotte.

"Ich nehme es zurück, Lottie! Ich liebe dich. Ich habe dich immer geliebt!", umarmte Jack Charlotte und ließ seine Tränen heraus.

Werbung

Frank beobachtete diesen Moment mit tiefer Genugtuung. "Sie hat ihren Sohn vielleicht vergessen", dachte er, "aber zumindest erinnert sie sich an seinen liebevollen Vater."

Für den Rest ihres Lebensabends lebten Jack und Charlotte in Franks Obhut. Dank ihm konnten sie ihre Liebe wiederbeleben und zumindest versuchen, die verlorene Zeit aufzuholen.

Sieben Jahre später starb Charlotte friedlich in Jacks Armen. Und es war, als ob Jack darauf gewartet hatte, sich wieder mit der Liebe seines Lebens zu vereinen, denn genau zwei Monate nach Charlottes Tod atmete Jack seinen letzten Atemzug und umarmte dasselbe alte Foto, das ihr Schicksal verändert hatte.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken. | Quelle: Getty Images

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Wahre Liebe überdauert die Zeiten. Charlotte und Jack hatten sich vor Jahrzehnten getrennt, aber sie erinnerte sich trotz ihrer Krankheit immer noch an ihn, und er liebte sie immer noch genauso.
  • Sei freundlich zu der Lebensreise, die deine Ältesten durchgemacht haben. Frank war anfangs wütend auf seine Mutter, weil sie ein so großes Geheimnis bewahrt hatte, aber letztendlich entschied er sich, freundlich zu sein und ihr in der verbleibenden Zeit Freude und Liebe zu schenken.
Werbung

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese Geschichte über eine Witwe, die nach dem Tod ihres Mannes einen Job als Haushälterin in Haus reicher Frau kriegt und ihren Mann dort sieht.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Armeeveteran kauft Blumen für bettelnden Jungen, später findet er diesen Blumenstrauß auf dem Grab eines Geliebten – Story des Tages

10. Oktober 2022

Elite-Restaurantbesucher verspotten behinderte alte Dame; mitten im Abendessen ruft der Besitzer ihren Namen – Story des Tages

23. August 2022

Polizist verspricht, nach dem Tod des sterbenden Partners die verwaiste Tochter zu adoptieren; Frau ist dagegen – Story des Tages

05. Oktober 2022

Alleinerziehender Vater adoptiert Jungen mit Downsyndrom, den niemand will, Jahre später erfährt er von 1,2 Millionen-Erbschaft – Geschichte des Tages

08. September 2022

Alleinerziehende Mutter stirbt bei Autounfall mit ältestem Sohn; überlebende Kinder treffen Vater zum ersten Mal bei der Beerdigung – Story des Tages

23. November 2022

Mann ignoriert Briefe, die Mutter ihm jeden Tag schickt, bis er die Einladung zu ihrer Beerdigung erhält – Story des Tages

23. November 2022

Mann nimmt alte Frau im Park auf und erfährt, dass sie seine Mama ist, nach der er gesucht hat - Story des Tages

03. Oktober 2022

Niemand will Jungen adoptieren, außer der beste Freund seiner verstorbenen Mama - nach 13 Jahren taucht der biologische Vater auf - Story des Tages

12. November 2022

Mann nimmt junges Mädchen mit Kind auf, das in der Kälte ausgesetzt wurde, und findet heraus, dass er der Vater des Jungen ist - Story des Tages

11. Dezember 2022

Alte Witwe hilft Obdachlosem im Park und bemerkt, dass er ihrem verstorbenen Ehemann wie aus dem Gesicht geschnitten ist - Story des Tages

06. Oktober 2022

Meine Eltern haben mich vor 14 Jahren rausgeschmissen, gestern hat mein Sohn sie gefunden und zu mir nach Hause gebracht – Story des Tages

15. Dezember 2022

24-jähriger Postbote brachte mich zu sich nach Hause, nachdem ich von meinem eigenen Sohn völlig vergessen wurde – Story des Tages

06. Oktober 2022

Frau adoptiert einen autistischen Jungen, den niemand wollte, und findet ihn eines Tages unter einer Brücke schlafend – Story des Tages

16. Dezember 2022

Alle meine Geschwister verließen unseren Vater mit Krebs, außer mir, er überlebt und ruft uns später zum Anwalt – Story des Tages

04. November 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2023 AmoMama Media Limited