logo
Kleiner Junge späht in ein Auto | Quelle: Getty Images
Kleiner Junge späht in ein Auto | Quelle: Getty Images

Reicher Mann sieht jungen Bettler, der in sein Auto steigt und lässt ihn rein, bemerkt den Anstecker seiner verstorbenen Frau - Story des Tages

Maren Zimmermann
19. Nov. 2022
17:00

Am Sterbebett seiner Frau verspricht Eddie, ihren Sohn zu finden, den er nie zuvor gesehen hat. Eines Tages führt ihn das Schicksal zu einem schmutzigen kleinen Jungen, auf dessen T-Shirt er den einzigartigen Anstecker seiner verstorbenen Frau sieht.

Werbung

Eddie stand vor dem Krankenhaus und weinte. Sein Herz weigerte sich, zu schlagen oder die bittere Wahrheit zu akzeptieren. Er wollte nicht hineingehen, weil er nicht den Mut hatte, seine Frau Victoria zu sehen, die langsam im Sterben lag.

Eine Krankenschwester rief ihm zu. "Sir, entschuldigen Sie, Ihre Frau möchte mit Ihnen sprechen. Bitte machen Sie es kurz."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pixabay

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pixabay

Eddie rannte hinein, so schnell er konnte. Er wusste, dass dies die letzten Worte seiner Frau sein könnten. Tränen stiegen ihm in die Augen, als er ihr Zimmer betrat und sah, wie sie auf ihn wartete... und darauf wartete, dass er versprach, ihren Sohn zu finden, den er nie zuvor gesehen hatte...

"Liebling, ich glaube, ich werde es nicht schaffen... meine Zeit ist gekommen", sagte Victoria und hielt Eddies Hand. Er schaute unruhig auf den Herzmonitor und sah, dass Victorias Herzschlag immer langsamer wurde.

Werbung

Victoria fuhr fort: "Versprich mir, dass du meinen Sohn finden wirst und ihm sagst, dass es Mama leid tut, was sie vor acht Jahren getan hat. Ich möchte, dass er weiß, wie sehr ich ihn geliebt und vermisst habe. Wirst du das für mich tun?"

"Ich schlief auf Parkplätzen und aß von Müllcontainern. Ich habe meine Mutter gesucht, aber ich habe sie nie gefunden."

Eddie wusste, dass dies sein letzter Schwur gegenüber seiner Frau sein würde. "Ich verspreche dir, deinen Sohn zu finden, Liebling", antwortete er und Tränen flossen in seine Augen. Victoria hatte gegen ihre Krankheit angekämpft und gehofft, ihren Sohn vor ihrem Tod noch ein letztes Mal zu sehen.

Die Zeit wurde knapp, also machte sich Eddie auf die Suche nach dem Jungen. Das hatte er in den letzten sieben Jahren getan, seit Victoria ihm erzählt hatte, wer der Junge war und warum sie ihn gleich nach seiner Geburt ausgesetzt hatte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pixabay

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pixabay

Werbung

Vor acht Jahren war Victoria jung und naiv. Sie verliebte sich in einen jungen Mann namens Brody und wurde mit seinem Kind schwanger. Sie glaubte, er würde sie heiraten, aber als sie in seiner Mietwohnung ankam, stellte sie fest, dass er verschwunden war.

Sie fand einen Zettel am Schloss: Bitte mach mit deinem Leben weiter. Bitte vergiss mich und suche nicht nach mir. Ich verlasse die Stadt. Ich kann mich nicht um dich und dieses Kind kümmern.

Victoria war am Boden zerstört. Sie war eine Waise und ihre einzige Verbindung zur Welt war ihr Kind, das in ihr wuchs und sich von ihrer Angst, ihrem Schmerz und ihrem Glück ernährte.

Ein paar Monate später brachte sie einen entzückenden Jungen zur Welt. Obwohl sie ihn aufziehen wollte, konnte sie es nicht allein tun, weil sie weder die Mittel noch das Geld hatte. Außerdem wollte sie weitermachen und dachte, ein zu junges Baby würde ihr Leben ruinieren.

Eine Woche später gab Victoria ihren neugeborenen Jungen zur geschlossenen Adoption frei. Sie nahm einen ihrer Ohrstecker mit einem einzigartigen Monogramm ab und heftete ihn an das Kleid des Babys. Sie hinterließ ihm einen Zettel, auf dem stand: Mama liebt dich, egal wie weit du weg bist. Ich liebe dich für immer und ewig - Goodbye Love.

Von diesem Moment an veränderte sich Victorias Welt. Sie blickte nie wieder zu ihrem Baby zurück und zog weiter. Dann fand sie Eddie, einen wohlhabenden Mann, der oft in dem Restaurant speiste, in dem sie kellnerte.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Eddie leitete ein erfolgreiches Startup. Wie Victoria war auch er ein Waisenkind. Er verliebte sich in ihre Unschuld und Schönheit und wusste, dass sie die Richtige war.

Das Paar traf sich ein Jahr lang und schwor sich, niemals Geheimnisse voreinander zu haben. Victoria erzählte ihm von ihrer gescheiterten Beziehung mit Brody und ihrem Kind, und Eddie liebte sie mehr, weil sie ehrlich war, und heiratete sie bald.

Sie lebten die glücklichsten Tage, als Eddies Geschäft seinen Höhepunkt erreichte. Sie waren reich und konnten sich alles auf der Welt leisten, außer einem Baby. Die Ärzte sagten Victoria, dass sie nicht mehr schwanger werden könne, und die Prognose traf sie wie ein Stein.

"Bin ich verflucht, weil ich meinen Sohn im Stich gelassen habe?", weinte sie und beschloss, ihn zu finden. Aber das Schicksal hat ihr keinen leichten Weg geebnet. Da es sich um eine geschlossene Adoption handelte, war ihr einziger Anhaltspunkt, ihn zu finden, das Gestüt, das sie ihm hinterlassen hatte.

Werbung

Eddie und Victoria suchten unermüdlich nach dem Jungen, bis sie einen weiteren schmerzhaften Schlag hinnehmen mussten. Bei Victoria wurde eine unheilbare Krankheit diagnostiziert und sie hatte nicht mehr viel Zeit zu leben.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pixabay

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pixabay

"Werde ich ihn sehen, bevor ich sterbe? Hast du meinen Sohn gefunden, Liebling?", fragte sie Eddie schmerzlich im Krankenhaus, und Eddies Schweigen brach sich in einen Blick der Enttäuschung.

Victoria starb zwei Tage später und nahm ihren unerfüllten Wunsch, sich mit ihrem Sohn zu versöhnen, mit ins Grab. Aber Eddie war fest entschlossen, sein Versprechen zu halten.

Er suchte mehrere Monate lang nach dem Jungen und stellte sogar Bilder des Gestüts seiner verstorbenen Frau ins Internet, in der Hoffnung, ihr Sohn würde es sich ansehen und ihn kontaktieren. Als die Suche ergebnislos verlief, fuhr Eddie zum Friedhof.

Werbung

"Liebling, ich konnte deinen Sohn nicht finden. Aber vertrau mir, ich werde weiter nach ihm suchen. Ich weiß, wie sehr du ihn geliebt und vermisst hast. Ich werde alles tun, was nötig ist, um deinen letzten Wunsch zu erfüllen."

Eddie war auf dem Heimweg vom Friedhof, als er in der Nähe eines Blumenladens anhielt. Er wollte Victorias rosa Lieblingsrosen kaufen. Als er mit dem Strauß zurückkam, sah er einen schmutzigen Jungen, der in sein Auto spähte. Der Junge drückte sein Gesicht gegen das Fenster und blendete sich mit den Händen ab. Er schaute sich an, was drin war.

"Hey, warte mal! He, Junge!" rief Eddie und erschreckte den Jungen, der bei seinem Anblick die Flucht ergriff.

Eddie hielt den Jungen auf und sagte: "Willst du mit reinkommen und sehen, wie es aussieht?"

Der Junge war erschrocken, aber Eddie zeigte weder Wut noch Ekel. Er liebte Kinder, und aus irgendeinem Grund hatte er keine Lust, den Jungen zu verjagen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

Eddie öffnete die Autotür und ließ den Jungen vorne sitzen. Der Junge, vermutlich sieben, war schüchtern. Er ließ sich nieder und schaute sich erstaunt im Auto um, wobei er darauf achtete, nichts anzufassen. Er hatte immer noch Angst vor Eddie.

"Gefällt es dir?" fragte Eddie ihn. Plötzlich fiel ihm ein funkelndes Metallstück auf dem T-Shirt des Jungen auf. Er wollte es anfassen, um es sich genauer anzusehen, aber der Junge zog sich zurück und schrie: "Das gehört meiner Mutter! Fass es nicht an!"

Tränen stiegen aus Eddies Augen. Er nahm den anderen Bolzen, den Victoria ihm gab, und zeigte ihn dem Jungen. "Der gehört auch deiner Mutter!", verriet er.

Der Junge brach in Tränen aus, als er den Hengst erkannte. Er war identisch mit dem, den er gerade trug. Dann zeigte er Eddie den Zettel, den Victoria hinterlassen hatte, als er ein Baby war. "Das sind die einzigen Geschenke, die meine Mama für mich hinterlassen hat."

Er erzählte, dass er von einer Familie adoptiert wurde, die nicht nett zu ihm war. "....So lief ich vor ihnen weg. Ich konnte nirgendwo hin und irrte durch die Straßen. Ich schlief auf Parkplätzen und aß aus Müllcontainern. Ich suchte nach meiner Mutter, aber ich habe sie nie gefunden."

Eddie konnte seine Tränen nicht zurückhalten und umarmte den Jungen. Er fuhr ihn zurück zum Friedhof und zeigte ihm Victorias Grab: "Sohn, das ist die Ruhestätte deiner Mama."

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Der Junge wurde blass vor Schreck und Schmerz. Er marschierte mit dem Rosenstrauß zum Grab seiner Mama, die Tränen liefen ihm übers Gesicht. Er fiel auf die Knie und weinte: "Mama, ich bin's...bitte komm zurück...mama....mama."

Eddie weinte mit. Er beschloss, den Jungen zu adoptieren und fuhr ihn nach Hause, um ihm beim Putzen und Umziehen zu helfen.

"Übrigens, wie heißt du, mein Sohn?", fragte er.

"Jamie!"

Eddie und Jamie gingen nach Hause, um einen neuen Anfang als Vater und Sohn zu machen. An diesem Tag regnete es, während die Sonne noch schien, und Eddie konnte nicht anders, als zu glauben, dass es Victorias Freudentränen vom Himmel waren.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung
Was können wir aus dieser Geschichte lernen?
  • Wenn Gott eine Tür schließt, wird er eine andere öffnen. Eddie war nach dem Tod seiner Frau verwaist. Er hatte keine Kinder und sein Leben war eine Leere, bis er Jamie fand, den Sohn seiner verstorbenen Frau, den sie verlassen hatte. Er adoptierte den Jungen und wurde sein Vater.
  • Triff niemals eine übereilte Entscheidung, ohne die Konsequenzen abzuwägen. Victoria gab ihr neugeborenes Baby zur Adoption frei, weil sie nicht über die nötigen Mittel zum Leben verfügte. Sie zog weiter und führte ein glückliches Leben mit Eddie. Aber als sie nicht wieder schwanger werden konnte, bereute sie es, ihren Sohn im Stich gelassen zu haben.

Als ein reicher älterer Mann das Grab seiner verstorbenen Frau besucht, trifft er auf einen Jungen, der ihr wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Diese zufällige Begegnung verändert das Leben der beiden. Klicke hier, um die ganze Geschichte zu lesen.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Ich weinte, als ich mein neugeborenes Baby zum ersten Mal sah, weil ich es nicht mit nach Hause nehmen konnte - Meine Story

04. November 2023

Mama ist sicher, dass sie ihren Sohn vor einem Jahr begraben hat und findet ihn an einer verlassenen Tankstelle vor - Story des Tages

12. September 2023

Einsame Frau wünscht sich zum 90. Geburtstag eine Familie, Sohn, den sie zur Adoption freigegeben hat, taucht auf - Story des Tages

29. September 2023

Sohn bringt Mutter ins Pflegeheim, kehrt nach Hause zurück und findet seine Koffer vor der Haustür - Story des Tages

30. Oktober 2023

Mutter besucht täglich das Grab ihres Sohnes, um ihn um Vergebung zu bitten, und sieht einen Jungen am Veteranentag weinen - Story des Tages

09. Oktober 2023

Alter Mann sieht die Lieblingsblumen seiner Frau an ihrem Grab und trifft dort auf einen weinenden Jungen - Story des Tages

31. Juli 2023

Geschäftsmann erfährt, dass er seinen Erfolg seinem Vater verdankt, der heimlich sein Haus verkaufte und obdachlos wurde - Story des Tages

26. Oktober 2023

Frau bringt Spielzeug ins Pflegeheim und trifft auf Jungen, der das Ebenbild ihres verstorbenen Mannes ist - Story des Tages

25. Oktober 2023

82-jähriger Mann reist nach Europa, um seine 1974 verlorene Geliebte zu finden, Monate später heiratet er - Story des Tages

03. September 2023

Arme Frau adoptiert autistischen Jungen, den niemand wollte, ohne zu wissen, dass sein verstorbener Vater ihm 1,2 Millionen Dollar hinterlassen hat - Story des Tages

23. Oktober 2023

Trauriger Junge trägt Superman-Kostüm, um seine verstorbene Mama wieder zum Leben zu erwecken, und erhält unerwartet einen Brief von ihr - Story des Tages

02. September 2023

Armes Mädchen tröstet trauernden reichen Mitschüler, indem sie ihm den Apfelkuchen seiner verstorbenen Mama backt - Story des Tages

14. August 2023

Mädchen malt Bilder und bringt sie zum Grab der verstorbenen Mutter, sieht dort einmal ein anderes Bild - Story des Tages

22. September 2023

Ehefrau bemerkt, dass ihr Mann den Ehering abnimmt, wenn er das Haus verlässt, und folgt ihm einmal - Story des Tages

12. Oktober 2023