logo
Großmutter und Enkel auf der Parkbank. | Quelle: Shutterstock
Großmutter und Enkel auf der Parkbank. | Quelle: Shutterstock

Jeden Tag flieht Junge von Pflegemutter, um die Oma im Pflegeheim zu besuchen, bis er erfährt, dass sie verschwunden ist – Story des Tages

Ankita Gulati
25. Okt. 2022
13:00

Ein Junge lebte bei seinen Pflegeeltern, aber er begann wegzulaufen, um seine Großmutter in einem Pflegeheim zu sehen. Eines Tages verschwand die ältere Frau und er kehrte nach Hause zurück und machte sich Sorgen um sie. Was jedoch zu Hause passierte, änderte alles.

Werbung

Christopher hatte endlich den Weg gefunden, um das Pflegeheim seiner Großmutter Agnes zu erreichen. Als seine Eltern bei einem Autounfall ums Leben kamen, dachte der Achtjährige, er würde mit ihr leben. Aber sie konnte ihn nicht in einem Altersheim pflegen, also wurde er von Pflegeeltern, Hillary und Louis, aufgenommen.

Allerdings wurde ihnen nie etwas über Christophers Großmutter erzählt, und eines Nachts näherte sich der Junge ihrem Schlafzimmer, in der Hoffnung, sie fragen zu können, ob sie sie irgendwann besuchen könnten. Louis' dröhnende Stimme hielt ihn jedoch. “Ich hasse diese schreckliche alte Frau”, schrie er und der Junge zuckte erschrocken zusammen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Er kehrte in sein Schlafzimmer zurück und dachte, dass sein neuer Pflegevater ältere Menschen nicht mochte, und beschloss, ihnen nichts von Agnes zu erzählen. Stattdessen schlich er sich heraus, um den Computer seiner Mutter zu benutzen, und suchte bei Google. Er kannte den Namen des Pflegeheims und entdeckte von seinem neuen Zuhause aus die nächste Buslinie dorthin.

Werbung

Niemand konnte ihm sagen, wohin Agnes gegangen war, und die Achtjährige war kurz davor, in Panik zu geraten, zu weinen und zu verzweifeln.

Eines Samstags, als seine Mutter mit ihrem Laptop auf der Couch im Wohnzimmer an etwas arbeitete, sagte er: “Frau Parker, ich werde ein Nickerchen machen. Ist das in Ordnung?”

Die Frau blickte vom Computer auf und nickte eifrig. "Natürlich, Süße."

Christopher nickte und ging in sein Zimmer. Er legte Kissen unter die Bettdecke und entkam durch das Fenster. Glücklicherweise fragte niemand, warum der Achtjährige alleine mit dem Bus fuhr, und er kam im Pflegeheim an, um seine Großmutter zu sehen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Am ersten Tag schimpfte Agnes mit ihm, weil er allein gekommen sei, da es gefährlich sei. Aber Christopher log und sagte, er würde es seinen Pflegeeltern erzählen, wenn er an diesem Abend nach Hause käme. Danach floh er so oft wie möglich – am Wochenende und nach der Schule – und erzählte seiner Großmutter, dass seine Pflegeeltern ihn zu Besuch gefahren hätten.

Aber er schlich sich jeden Tag raus und aus irgendeinem Grund fanden seine Pflegeeltern es nicht heraus, was er schätzte, weil er keinen Ärger bekommen wollte. Aber er kam immer vor dem Abendessen zurück, weil sie gerne zusammen aßen.

Agnes liebte es, ihren Enkel um sich zu haben, und sie gingen oft auf dem Gelände des schönen Pflegeheims spazieren, das eher einer Altersgemeinschaft glich. Am liebsten saß Christopher auf einer Parkbank und las mit ihr Bücher. Auch die Mitarbeiter des Pflegeheims freuten sich, den Jungen zu sehen, weil er die ältere Frau immer aufheiterte. Alles lief reibungslos, bis an einem zufälligen Mittwoch alles schief ging.

***

"Was meinen Sie?", fragte Christopher den Pfleger, der sich immer um seine Großmutter gekümmert hatte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

“Deine Oma ist heute nicht da”, erklärte der Mann und räumte weiter ihr Zimmer auf.

“Aber wo ist sie hingegangen? Wir haben keine andere Familie”, fuhr der Junge besorgt fort.

“Nun, ich weiß nicht, Kleiner”, hielt der Mann für eine Sekunde inne, “ich glaube, ich habe gesehen, wie sie mit einem fremden Mann gegangen ist. Aber ich war zu dieser Zeit mit Herrn Nicholson beschäftigt. Vielleicht kannst du jemanden anderen fragen.”

Christopher tat, was er sagte, aber niemand konnte ihm sagen, wohin Agnes gegangen war, und die Achtjährige war kurz davor, in Panik zu geraten und vor Verzweiflung zu weinen. Aber er merkte, dass er das nicht konnte. Sie würden wahrscheinlich zu viele Fragen über seine Eltern stellen und wie er immer hier war. Er unterdrückte seine Tränen und beschloss, nach Hause zurückzukehren.

Ist Oma verschwunden? Hat sie jemand mitgenommen? Werde ich sie jemals wiedersehen? Diese Fragen stellte sich Christopher im Bus und als er zu seinen Pflegeeltern zurückkehrte. Als er aus dem Bus stieg und zu seinem Haus ging, dachte er daran, den Erwachsenen zu erzählen, was er getan hatte, und sie zu bitten, ihm bei der Suche nach seiner vermissten Großmutter zu helfen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Aber als Christopher durch das Fenster kam, hörte er: "Hey, Kleiner." Schockiert drehte er sich um und sah Agnes auf seinem Bett sitzen.

"Oma!", jubelte er und umarmte sie fest. Seine Tränen konnten jetzt nicht mehr aufgehalten werden und er jammerte an ihrer Schulter, froh, dass es ihr gut ging und er sich nicht einmal fragte, wie oder warum sie hier war.

Doch dann kamen seine Pflegeeltern ins Zimmer. “Christopher, ich glaube, du weißt jetzt, dass Weglaufen nicht die Lösung ist”, sagte Hillary in gespielt schimpfendem Ton, "und wenn du das nicht getan hättest, hätten wir dich früher überraschen können!"

Eines Tages hob Christopher den Kopf und wischte sich die Tränen ab. "Was? Du wusstest von Oma?", fragte er, halb weinend, halb atemlos.

“Nun, ich habe es gestern herausgefunden, als ich dich rausschleichen sah und dir gefolgt bin”, fuhr seine Pflegemutter fort und verschränkte ihre Arme. Aber das Lächeln auf ihrem Gesicht zeigte, dass sie nicht sauer war, sondern nur verärgert. “Wir haben das Jugendamt angerufen und sie beschimpft, weil sie uns nicht gesagt haben, dass du eine Großmutter hast, dann hat Louis entschieden, dass er sie heute mitbringen würde, um den Nachmittag mit uns zu verbringen.”

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

“Aber du hast dich rausgeschlichen, bevor wir angekommen sind”, fügte Louis grinsend hinzu.

“Ich dachte, du hasst alte Leute”, enthüllte der Junge und erklärte, was er vor einigen Tagen gehört hatte.

"Oh, Junge. Ich habe über eine Figur im Fernsehen gesprochen!", antwortete Louis lachend und schüttelte den Kopf. "Deshalb solltest du nicht lauschen!"

"Ok, kein Weglaufen oder Lauschen! Wir werden das in die Hausordnung aufnehmen, ok?". sagte Hillary und Christopher war überrascht von ihrer sorglosen Haltung. Immerhin hatte er es durchgemacht, alles verloren und gedacht, er wäre verloren, da er nicht bei seiner Großmutter bleiben konnte, das war eine willkommene Überraschung.

Werbung

“Danke”, sagte er ihnen aufrichtig und umarmte seine Pflegeeltern zum ersten Mal. Es war ein Durchbruch für diese neue Familie. Sie unterhielten sich noch etwas, die Erwachsenen versicherten Christopher, dass alles gut werden würde, und dann aßen sie zusammen zu Abend. Später fuhren sie Agnes zurück in ihr Pflegeheim und versprachen, dass Christopher weiterhin täglich kommen dürfe.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

“Aber ich fahre dich hierher, Kleiner. Du musst nicht mehr alleine mit dem Bus fahren, bis du mindestens 15 bist”, sagte Hillary und versuchte streng zu klingen, indem sie mit dem Finger gestikulierte. Aber alle lachten.

Christopher hatte viele Besuche bei seiner Großmutter, und Agnes wurde im Laufe der Jahre viele Male eingeladen. Sie war auch bei der Adoptionszeremonie dabei.

Werbung

“Ich kann mir keine besseren Eltern für meinen Enkel vorstellen”, sagte die ältere Frau zu Hillary und umarmte sie heftig, “danke, dass ihr Pflegeeltern seid und danke, dass ihr ihn liebt.”

Alle weinten, feierten, freuten sich und liebten, weil sie wussten, dass es Familien in vielen Formen gibt.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Eltern müssen vorsichtiger mit ihren Kindern umgehen, weil die Kinder mehr wissen und können, als die Eltern sich vorstellen. Hillary und Louis hätten nie gedacht, dass ihr Pflegekind davonlaufen und mit dem Bus fahren würde, aber er tat es.
  • Familien entstehen auf vielfältige Weise, und alles, was zählt, ist die Liebe. Christopher wurde adoptiert, nachdem er seine Eltern verloren hatte, aber seine Großmutter war immer noch Teil seiner neuen Familie, was beweist, dass Liebe alles ist, was in der Familie zählt.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht diese Geschichte über einen kleinen Jungen gefallen, der von seinem Stiefvater zum Grab seiner Mutter rannte und dort ihr Ebenbild sah.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Mädchen bastelt Flügel aus Pappe, um einem Waisenjungen zu helfen, seine Mutter im Himmel zu treffen, am nächsten Tag ist er verschwunden - Story des Tages

02. September 2023

Nach jahrelanger Suche findet eine Frau ihren Vater im Pflegeheim, in dem sie arbeitet - Story des Tages

06. November 2023

Unsere Enkelkinder verbringen das beste Wochenende ihres Lebens mit uns und verschwinden einen Tag nach ihrer Rückkehr - Story des Tages

05. August 2023

Mama hat mich rausgeschmissen, als ich 18 wurde. Jetzt bittet sie darum, mit mir zu leben, anstatt in ein Pflegeheim zu ziehen - Meine Story

28. Oktober 2023

'Du hast mir einmal einen Roller geschenkt und damit das Leben meiner Oma gerettet, lass mich dich belohnen', sagt ein Junge zu einem älteren Mann - Story des Tages

26. Juli 2023

Junge flieht nachts aus dem Haus seiner Pflegeeltern und hinterlässt eine Nachricht mit dem Text "Mein Bruder braucht mich" - Story des Tages

27. Oktober 2023

4 Familien weigerten sich innerhalb von 5 Jahren, mich wegen meiner leiblichen Mama zu adoptieren - Meine Story

02. November 2023

Junge setzt sich für seine gelähmte Mama ein - Story des Tages

08. November 2023

Mein Großvater wurde vor 15 Jahren mein einziger Vormund, kürzlich erfuhr ich, dass wir nicht verwandt sind - Story des Tages

08. Oktober 2023

Vor 17 Jahren hatten wir eine glückliche Familie, bis zu dem Tag, an dem meine älteren Geschwister und ich zu Waisen wurden - Story des Tages

27. Oktober 2023

Witwe sieht, wie ihr kleiner Sohn ihre Sachen stiehlt und beschließt, ihn auszuspionieren - Story des Tages

17. September 2023

Ein Lieferjunge bringt einer alten, einsamen Frau täglich kostenloses Essen, sie folgt ihm, um zu erfahren, wer dafür bezahlt - Story des Tages

07. Oktober 2023

Mama ist sicher, dass sie ihren Sohn vor einem Jahr begraben hat und findet ihn an einer verlassenen Tankstelle vor - Story des Tages

12. September 2023

Opa baut Krippen für Nachbars Babys, Jahre später versammeln sie sich zu seinem 100. Geburtstag - Story des Tages

28. Oktober 2023