logo
Älterer Mann und Junge sitzen in einem Park | Quelle: Getty Images
Älterer Mann und Junge sitzen in einem Park | Quelle: Getty Images

Alter Mann zahlt die Ausbildung eines Freundes, weil er weiß, dass der kein Geld hat; trifft ihn später auf einer Luxusjacht – Story des Tages

Edita Mesic
12. Okt. 2022
16:40

Ein einsamer alter Mann freundet sich mit einem aufgeweckten, aber sehr armen Jungen aus seiner Nachbarschaft an. Später beschließt er, ihm zu helfen, seinen Traum zu verwirklichen, und seine Freundlichkeit wird nicht vergessen.

Werbung

Albert war des Lebens müde. "Warum sterbe ich nicht?", fragte er Gott. "Was mache ich hier? Verschwende Sauerstoff? Meine Frau ist tot, meine Freunde sind tot. Lass mich gehen!"

Aber eine leise Stimme sprach in Alberts Herzen: "Du hast noch viel zu tun, alter Mann, und viele schöne Stunden zu genießen. "Er wusste, dass er so schnell nicht zur Ruhe kommen würde.

Albert schüttelte den Kopf. "Warum rede ich überhaupt mit dir?", grummelte er. "Du sagst mir nie, was ich hören will!"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Die Stimme in Alberts Kopf klang amüsiert. "Weil du so ein Nörgler bist, wird dir niemand zuhören!"

Albert grummelte, aber er vermutete, dass die Stimme recht hatte. Er war traurig, wütend und einsam und neigte dazu, Menschen wegzustoßen, ganz unabsichtlich.

Werbung

Er beschloss, sich auf seine Veranda zu setzen und an ein paar Knoten zu arbeiten. Albert war bei der Marine gewesen, und manchmal, um sich zu amüsieren, machte er die verschiedenen Knoten und rahmte sie ein.

Wenn wir nach dem Unmöglichen greifen, verändern wir die Welt.

Er knüpfte einen komplizierten Knoten, als ihm klar wurde, dass er ein Publikum hatte. Da hing ein Kind an seinem Zaun und beobachtete ihn. "Was willst du?", fragte er mit seiner schroffen Stimme (Albert war Sergeant bei den Marines gewesen).

"Entschuldigung", sagte der Junge, "was machen Sie da? Es sieht echt intessant aus!"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

"Wirklich interessant", korrigierte ihn Albert. "Wenn du mit mir redest, dann redest du richtig."

Werbung

"Ja", sagte der Junge. "Aber was machen Sie da?"

"Ich mache Knoten", sagte Albert. "Einst waren auf Segelschiffen diese Knoten alles, was zwischen einem Seemann und dem sicheren Tod stand ..."

Der Mund des Jungen stand offen, und seine Augen weiteten sich, während er Alberts Geschichten über das Meer und allerlei Abenteuer lauschte.

Von diesem Tag an hörte der Junge (sein Name war Robert) jeden einzelnen Tag nach der Schule Alberts Geschichten. Albert bemerkte, dass der Junge mager war, also fing er an, ihm Sandwiches zu machen.

Er erfuhr, dass Robert eines von acht Kindern war und die Familie Probleme hatte. "Mein Bruder Fred arbeitet im Sägewerk", sagte Robert. "Ich schätze, sobald ich achtzehn bin, werde ich auch dort arbeiten."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

"Aber was ist mit dem Studium?", fragte Albrecht. "Du bist ein schlaues Kind, du könntest es weit bringen."

Robert zuckte mit den Schultern. "Niemand aus meiner Familie hatte jemals studiert", sagte er.

"Aber möchtest du?", fragte Albert.

Robert seufzte und sagte: "Meine Mutter sagt, es bringt nichts, dir das Herz zu brechen für das, was du nicht haben kannst."

"Was willst du, Robert?", fragte Albert leise. "Unmögliche Träume verändern die Welt, denk daran!"

"Ich möchte Anwalt werden“, gestand Robert, "aber ..."

"Wir werden sehen, was die Zukunft bringt", sagte Albert. "Du lernst einfach und stellst sicher, dass du bereit bist, wenn sich deine Gelegenheit ergibt!"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Die Jahre vergingen. Robert wurde größer und Albert älter, aber sie wurden die engsten Freunde.

"Das ist dein Abschlussjahr, richtig, Robert?", fragte Albert.

Robert nickte und sagte: "Ja, nächstes Jahr fange ich im Sägewerk an. Mein Papa hat schon mit dem Chef gesprochen …"

"Was ist mit dem Studium?", fragte Albert sehr aufgebracht. "Du sollst studieren!"

"Das war unser kleiner Tagtraum, Albert", sagte Robert traurig. "Fürs Studieren ist kein Geld da."

"Ja da ist!"m sagte Albert. Er stand auf, ging zu seinem Schreibtisch und nahm sein Scheckbuch heraus. Er stellte einen Scheck aus und gab ihn Robert. "Das ist für deine Studiengebühren im ersten Jahr plus weitere Kosten."

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

"Ich kann dein Geld nicht nehmen, Albert!", protestierte Robert.

"Robert, ich bin 79 Jahre alt", sagte der alte Mann. "Ich zahle keine Miete, und ich esse nicht viel. Meine Frau und ich hatten nie Kinder, also hat sich das Geld angehäuft. Ich möchte, dass du es bekommst, Robert. Bitte lass mich fühlen, dass ich jemandem geholfen habe, ein besseres Leben zu führen!"

Robert nahm das Geld. Dieses Jahr und die nächsten Jahre bis zum Abschluss. Als er die Anwaltsprüfung bestanden hatte, fing er an, sehr hart zu arbeiten, und Albert sah ihn kaum noch.

An dem Tag, an dem Albert, 89 Jahre alt, wurde, tauchte Robert auf. "Komm schon, alter Mann!", sagte er zu Albert. "Wir gehen auf eine Fahrt!"

Die beiden Männer machten einen Spaziergang.

"Was denkst du?", fragte Robert und zeigte seinem alten Freund eine elegante Luxusjacht.

"Geil", sagte Albert. "Sie sieht blitzsauber aus und sollte auch im Wildwasser gut zurechtkommen!"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Unsplash

Werbung

"Warum führen wir sie nicht aus?", fragte Robert grinsend.

Albert schnappte nach Luft. "Sie gehört dir? Wirklich?"

Robert umarmte seinen alten Freund. "Das tut sie Albert. Sie ist Teil des unmöglichen Traums, über den du mir erzählt hast. Der Traum, den ich erreichen sollte, aber ich hätte nichts davon, wenn du nicht da gewesen wärst!"

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Wenn wir jemandem helfen, ein besseres Leben zu führen, haben wir etwas Wertvolles getan. Albert freute sich, Robert dabei zu helfen, Rechtsanwalt zu werden und seine Träume wahr werden zu lassen.
  • Gib nicht auf, nur weil deine Träume unmöglich scheinen; wenn wir nach dem Unmöglichen greifen, verändern wir die Welt zum Besseren.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, wird dir vielleicht diese über einen einsamen alten Mann gefallen, der anfängt, Baseballschläger für eine Gruppe armer Kinder zu produzieren, die er im Park spielen sieht, und dessen freundliche Tat am Ende ihr ganzes Leben verändert.

Werbung

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Mama hat mich rausgeschmissen, als ich 18 wurde. Jetzt bittet sie darum, mit mir zu leben, anstatt in ein Pflegeheim zu ziehen - Meine Story

28. Oktober 2023

4 Familien weigerten sich innerhalb von 5 Jahren, mich wegen meiner leiblichen Mama zu adoptieren - Meine Story

02. November 2023

Der Vater von vier Kindern erfährt, dass er ein 1,3-Millionen-Dollar-Haus von einer unbekannten "Lisa Adams" bekommt - Story des Tages

24. Oktober 2023

Förster bemerkt Schulrucksäcke in der Nähe der Höhle und hört Hilfeschreie aus dem Inneren - Story des Tages

08. August 2023

Ich fand eine Karte auf dem Tisch meines verstorbenen Vaters, die mich zu einem versteckten Ort im Wald führte - Meine Story

28. Oktober 2023

Blinde, obdachlose Sängerin gibt ihr Essen einer hungernden Frau und findet im Gegenzug am nächsten Tag ein Zuhause für immer - Story des Tages

15. September 2023

Manager verspottet armen Opa im Luxus-Autohaus, bis er später mit einem Bündel Scheine zurückkommt - Story des Tages

05. November 2023

Ich bin 51 und habe mich in den 33-jährigen Sohn meiner besten Freundin verliebt - Story des Tages

08. November 2023

Mama ist sicher, dass sie ihren Sohn vor einem Jahr begraben hat und findet ihn an einer verlassenen Tankstelle vor - Story des Tages

12. September 2023

Besitzer einer Autowaschanlage schließt seinen Laden, um einem armen kleinen Jungen zu helfen, Geld für die Behandlung seiner Mutter zu verdienen - Story des Tages

05. September 2023

Mann bringt Frau nach Hause, ihr Ehemann und ihre Brüder kommen ein paar Tage später zu ihm - Story des Tages

30. Oktober 2023

Vater erfährt, dass seine Zwillingssöhne in Wahrheit seine Brüder sind - Story des Tages

10. Juli 2023

Ein Lieferjunge bringt einer alten, einsamen Frau täglich kostenloses Essen, sie folgt ihm, um zu erfahren, wer dafür bezahlt - Story des Tages

07. Oktober 2023

Einen Monat bevor sie Millionärin wurde, durchwühlte die arme Frau den Müll - Story des Tages

16. September 2023