logo
Sarah und Shane Buchanan mit Asher und Aubree | Asher und Aubree | Quelle: instagram.com/instantmomlife
Sarah und Shane Buchanan mit Asher und Aubree | Asher und Aubree | Quelle: instagram.com/instantmomlife

Frau adoptiert 2 Brüder, nachdem sie 9 Jahre lang für Kinder gebetet hat, und erfährt später, dass sie ein Geschwisterchen haben

Maren Zimmermann
12. Okt. 2022
16:00

Ein Paar sehnte sich danach, das Elternglück zu genießen und sich um seine Kinder zu kümmern. Leider wurde ihr Herzenswunsch mit einer langen Zeit des Kampfes, der Sehnsucht und des Wartens beantwortet. Nach vielen Versuchen und Gebeten waren sie kurz davor, die Hoffnung zu verlieren, bis sie einen unerwarteten Anruf erhielten.

Werbung

Sarah und Shane Buchanan aus Pittsburgh, Pennsylvania, lernten sich 2007 kennen, als Sarah die High School abschloss. Im Laufe der Zeit vertiefte sich ihre Zuneigung füreinander, und 2009 verewigten sie ihre Liebe und heirateten im Kreise ihrer Familie und Freunde.

Nach dem College-Abschluss beschloss das Paar, eine Familie zu gründen und dachte, dass alles glatt laufen würde, da sie beide jung und gesund waren. Doch zu ihrer großen Überraschung kam alles ganz anders.

Werbung

Der Kampf, Eltern zu werden

Als trotz sechsmonatiger Versuche nichts funktionierte, buchten die Buchanans einen Termin bei ihrem Gynäkologen, der ihnen riet, ein Jahr lang zu warten und das Beste zu hoffen. Sarah erinnerte sich daran, den Gynäkologen gefragt zu haben, ob sie sich testen lassen müssten, aber man sagte ihr, sie solle sich keine Sorgen machen.

Nach fast zwei Jahren, in denen die Jungen in Pflege waren und die Gerichtstermine verschoben wurden, hatten die Buchanans erneut zu kämpfen.

Ein Teil von ihr war immer noch nicht zufrieden, also beschloss sie, unabhängige Nachforschungen anzustellen. So begann Sarahs und Shanes Kampf mit der Unfruchtbarkeit. Während ihres siebten Jahres der Unfruchtbarkeit begann Sarah als Krankenschwester auf der Neugeborenen-Intensivstation zu arbeiten, wo sie zum ersten Mal Pflegeeltern traf.

Die Bewohnerin von Pittsburgh sagte, dass sie von der Liebe und Zuneigung der Pflegeeltern für das Baby eines Fremden berührt war, gepaart mit ihrem Verständnis und Mitgefühl für die leibliche Familie. Sie fragte sich, wie jemand sich so sehr um ein Kind kümmern konnte, das nur vorübergehend bei ihm bleiben würde.

Werbung

Eine plötzliche Wendung

Nachdem sie die ungefilterte Liebe und Hingabe der Pflegeeltern erlebt hatte, zerrte etwas an ihren Gefühlen und Sarah sagte, sie habe eine plötzliche Veränderung gespürt. Sie gab zu:

"Während dieser Begegnung löste sich mein Herz von der Trauer über die Unfruchtbarkeit und der Aussicht, einem Kind in Not zu helfen. Ich war so sehr auf Zyklen, Hormone und das richtige Timing im Leben konzentriert, dass ich aus den Augen verlor, was ich eigentlich wollte."

Was Sarah wirklich wollte, war viel mehr als eine Schwangerschaft - sie sehnte sich danach, eine Familie zu haben. Kurz darauf nahm sie an einer Schulung teil, um mehr über Pflegefamilien, die Wiedervereinigung mit der leiblichen Familie und die Fälle zu erfahren, in denen vorübergehende Arrangements zu etwas Dauerhaftem, wie einer Adoption, führen können.

Werbung

Den Ruf erhalten

Nach fast neun Jahren Behandlungen, Kämpfen und der schieren Sehnsucht nach einem Kind beschlossen Sarah und ihr Mann, Pflegeeltern zu werden, in der Hoffnung, dass dies letztendlich zu einer Adoption führen würde. Gleichzeitig gaben sie die Aussicht auf eine Schwangerschaft nicht auf, dank der Unterstützung ihrer Lieben.

Sechs Monate nach ihrer Anerkennung als Pflegeeltern sahen sich die Buchanans am Nachmittag den Film "Instant Family" an, in dem es um Pflegeeltern geht. Als sie aus dem Kino kamen, scherzte das Paar liebevoll darüber, dass sie bereit seien, eine eigene Familie zu gründen.

Erstaunlicherweise erhielten sie später am Abend einen Anruf von ihrem Sachbearbeiter: "Hey Sarah, wir haben zwei kleine Jungen, die vermittelt werden müssen. Würdest du das in Betracht ziehen?" Sarah sagte, sie sei schockiert gewesen und habe ihren Mann verwirrt angeschaut, der ihr sagte: "Ich glaube, das sind unsere Kinder."

Werbung

Die pure Sehnsucht

Mit klopfendem Herzen brachte die Frau aus Pennsylvania die Kraft auf, der Sachbearbeiterin zu sagen, dass sie und ihr Mann bereit waren, die Kinder zu nehmen. Gegen 22 Uhr an diesem Abend wurden die Buchanans zu Pflegeeltern für zwei hübsche kleine Jungen. Aber Sarah sagte, dass sie immer noch mit etwas zu kämpfen hatte.

Obwohl sie zwei bezaubernde Jungen bei sich aufnahm, sehnte sie sich nach einem Baby - einer Tochter anstelle von zwei kleinen Söhnen. Ein Teil von ihr fühlte sich schuldig, weil sie solche Gedanken hegte, während ein anderer Teil die Aussicht auf eine Adoption und eine wundersame Schwangerschaft nicht aufgeben wollte.

Am nächsten Tag erzählte Shane von dem Gerücht, dass die leibliche Mutter der Jungen schwanger sei. Sarah wollte es zunächst nicht glauben, weil sie dachte, dass die Sozialarbeiterin es bei der Vermittlung der Kinder erwähnt hätte. Außerdem klang die Betreuung von drei Kindern nach einer großen Verantwortung, auf die sie nicht vorbereitet war.

Werbung

Hilfe für die Jungen

Später stellte sich jedoch heraus, dass das Gerücht tatsächlich stimmte und die leibliche Mama der Jungen schwanger war. Nachdem die Sozialarbeiterin die Schwangerschaft der leiblichen Mutter bestätigt hatte, fragte sie die Buchanans: "Wären Sie bereit, auch dieses Baby aufzunehmen?"

Nach einem Moment der Überraschung und des Unglaubens sagten Sarah und Shane der Sachbearbeiterin, dass sie bereit seien, das Kind zu nehmen und die Geschwister zusammen zu halten. Während das Paar auf die Ankunft des dritten Geschwisters wartete, standen sie vor einer anderen Aufgabe: Sie mussten ihren Pflegesöhnen helfen, die Vernachlässigung und das Trauma, das sie früher erlebt hatten, zu verarbeiten.

Sarah bemerkte, dass ihr ältester Pflegejunge im zarten Alter von drei Jahren mit einer Spieltherapie begann, während ihr jüngerer Sohn Entwicklungsverzögerungen aufwies und später mit Autismus diagnostiziert wurde. Sie sagte, dass die beiden Geschwister laut Gerichtsbeschluss keinen Kontakt zu ihren leiblichen Eltern oder ihrer Familie hatten.

Werbung

Willkommen in der Familie

Mit der Zeit bauten die Buchanans ein liebevolles und unterstützendes Familiensystem auf, in dem ihre Pflegesöhne im Mittelpunkt ihrer Aufmerksamkeit und Zuneigung standen. Im Juli 2019 konnte das Paar endlich die kleine Schwester der Jungen in die Arme schließen. Sarah erinnerte sich:

"Wir waren überglücklich bei dem Gedanken, ein neues Mitglied in unserer Familie willkommen zu heißen und hofften, dass diese Geschwisterfamilie für immer zusammenbleiben würde! Meine einst leeren Arme füllten sich nun mit dem Segen, von dem ich immer geträumt hatte."

Als die Zeit verging, sagte Sarah, dass sie sich entschied, ihren Job aufzugeben und Hausfrau zu werden, um sich um die Jungs und das neue Baby zu kümmern. Sie hoffte, dass ihre wunderbare fünfköpfige Familie immer zusammenbleiben und viele schöne Erinnerungen schaffen würde.

Werbung

Kampf gegen die Schuldgefühle und den Schmerz

Nach fast zwei Jahren, in denen sie die Jungen in Pflege hatten und die Gerichtstermine verschoben wurden, hatten die Buchanans erneut zu kämpfen. Sarah und Shane mussten sich von ihrem ältesten Sohn trennen, nachdem das Pflegesystem festgestellt hatte, dass er in eine stationäre Einrichtung verlegt werden musste.

Das Paar war erschüttert, seinen Jungen zu verlieren, nachdem es ihn fast 19 Monate lang geliebt und betreut hatte. "Ich habe mich in meinem Leben noch nie so sehr als Versager gefühlt. Ich hatte ein Kind verloren, das zwar noch lebte, aber nicht mehr zu unserer Familie gehörte", beklagte Sarah.

Doch trotz ihres gemeinsamen Traumas und ihrer Trauer wussten die Buchanans, dass sie sich um ihre beiden anderen Kinder kümmern mussten. Sarah erzählte, wie sie mit ihrem emotionalen und geistigen Wohlbefinden kämpfte, aber die Kraft fand, weiterzumachen und für ihre Familie da zu sein.

Werbung

Das Warten hat sich gelohnt

Nach und nach, so Sarah, fand sie sich mit allem ab und beschloss, ihren wunderbaren Kindern die bestmöglichen Eltern zu sein. Nach 13 Jahren Ehe, neun Jahren Unfruchtbarkeit und drei Jahren Pflegeelternschaft wurden die Buchanans im September 2022 endlich eine Familie für immer. Sarah sagte:

"Neun Jahre. Neun Jahre der Unfruchtbarkeit. Neun Jahre des Wartens, der Sehnsucht, der Versuche und der Gebete für einen Segen. Neun Jahre des Wunsches, unsere Familie zu vergrößern."

Zweifellos haben Sarah und ihr Mann nach einer langen und herausfordernden Zeit des Schmerzes, des Verlustes und des Kampfes das größte Wunder in ihrem Leben erlebt. Die Buchanans kümmern sich weiterhin liebevoll um ihre Kinder Asher Reece und Aubree Kate, und wir wünschen ihnen nichts als Liebe und Glück.

Wir sind froh, dass Reece und Kate eine fürsorgliche Adoptivmutter wie Sarah gefunden haben und ein Zuhause für immer haben, in dem sie sich immer sicher und geliebt fühlen werden.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Vor 17 Jahren hatten wir eine glückliche Familie, bis zu dem Tag, an dem meine älteren Geschwister und ich zu Waisen wurden - Story des Tages

27. Oktober 2023

Mama erhält Bewegungsmelder-Alarm aus dem Babyzimmer, betritt es und sieht ein jugendliches Mädchen darin - Story des Tages

06. November 2023

Armer Lehrer gibt seinen kleinen Sohn nach dem Tod seiner Frau zur Adoption frei und trifft ihn 8 Jahre später im Unterricht wieder - Story des Tages

08. Oktober 2023

4 Familien weigerten sich innerhalb von 5 Jahren, mich wegen meiner leiblichen Mama zu adoptieren - Meine Story

02. November 2023

Ich habe mich 9 Jahre lang um meinen behinderten Ehemann gekümmert, eines Tages kam ich früher nach Hause und sah ihn stehen - Story des Tages

02. November 2023

Frau bringt Spielzeug ins Pflegeheim und trifft auf Jungen, der das Ebenbild ihres verstorbenen Mannes ist - Story des Tages

25. Oktober 2023

Einsame Frau wünscht sich zum 90. Geburtstag eine Familie, Sohn, den sie zur Adoption freigegeben hat, taucht auf - Story des Tages

29. September 2023

Alter Mann sieht die Lieblingsblumen seiner Frau an ihrem Grab und trifft dort auf einen weinenden Jungen - Story des Tages

31. Juli 2023

Mann durchlief 24 Pflegeheime und wurde mit 33 Jahren adoptiert, nachdem seine neuen Eltern seine Lebensgeschichte gehört hatten

15. August 2023

Mein wunderbarer zukünftiger Sohn erschien in meinem Schlafzimmer am Tag nachdem ich erfahren hatte, dass ich unfruchtbar bin - Story des Tages

21. September 2023

Frau schenkt einem trauernden Freund einen Hund, der seine Besitzer verloren hat, damit sie sich gemeinsam trösten können - Story des Tages

11. September 2023

Krankenschwester schenkt Mann, der die Hoffnung verloren hatte, jemals wieder gehen zu können, eine Gehhilfe. Jahre später begleitet er sie zum Altar - Story des Tages

20. September 2023

Ich sah einen armen Mann, der meiner Tochter das Fahrradfahren beibrachte, einen Monat später verließ ich für ihn meinen reichen Mann - Story des Tages

03. August 2023

Frau gibt Karriere auf, um Kinder zu bekommen, am 3. Hochzeitstag stellt sich heraus, dass ihr Mann kinderlos ist - Story des Tages

22. September 2023