logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Ältere Frau hilft alleinerziehendem Vater, Windel seines Babys zu wechseln, und am nächsten Tag steht ein Luxusauto vor ihrem Haus - Story des Tages

Maren Zimmermann
31. Juli 2022
19:30
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein alleinerziehender Vater war mit seinen Kindern im Zoo, als er bemerkte, dass er die Windeln seines Babys zu Hause vergessen hatte. Eine ältere Dame sprang ein und am nächsten Tag stand ein luxuriöses Auto vor ihrer Haustür.

Werbung

Jason war ein alleinerziehender Vater von zwei Kindern, seiner 6-jährigen Tochter Sarah und seinem 1-jährigen Sohn Rob. Jasons Frau Mandy war bei der Geburt von Rob gestorben, und das war eine herzzerreißende Zeit für ihn. Er konnte die Ankunft seines lang ersehnten Sohnes nicht feiern, weil er um die Liebe seines Lebens trauerte.

Trotzdem versprach Jason seiner verstorbenen Frau, dass er alles tun würde, um für ihre Kinder gut zu sorgen. Er arbeitete hart, um für ihre Wünsche und Bedürfnisse zu sorgen, und verbrachte seine gesamte Freizeit mit ihnen.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Eines Tages beschloss Jason, mit seinen Kindern in den Zoo zu gehen. Sarah und Rob staunten über die vielen Tiere um sie herum und besuchten aufgeregt jedes Tiergehege.

Dann begann Rob zu weinen. Zuerst dachte Jason, dass sein Sohn hungrig war, also kaufte er ihnen ein paar Hotdogs an einem Essensstand. Als Rob nicht aufhörte zu weinen, kontrollierte Jason seine Windeln und sah, dass er in die Hose gemacht hatte.

Als er den Rucksack überprüfte, den er an diesem Tag gepackt hatte, stellte er fest, dass er vergessen hatte, zusätzliche Windeln für Rob einzupacken. Er versuchte, die Zoowärter zu fragen, ob sie auf dem Gelände Windeln verkaufen, aber sie sagten, dass sie das nicht täten.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Da ihm nichts anderes übrig blieb, erklärte Jason, dass sie nach Hause gehen müssten. Sie gingen leise aus dem Bad und stellten sich bei den Sonnenschirmen auf, wo Sarah dieses Mal zu weinen begann.

"Ich will nicht nach Hause!", weinte sie. "Wir haben noch nicht einmal alle Tiere besucht! Warum müssen wir nach Hause gehen, nur weil Rob in seine Windeln gemacht hat?"

Sarah fing an, einen Wutanfall zu bekommen, und Jason war verzweifelt, weil zwei Kinder gleichzeitig weinten. "Hilf mir, Mandy", flüsterte er und hoffte, dass seine verstorbene Frau irgendwie vom Himmel aus über sie wachte.

In diesem Moment spürte Jason plötzlich eine warme Hand auf seiner Schulter. Er drehte sich um und sah eine ältere Frau, die ihm eine Packung Windeln reichte.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

"Tut mir leid, dass ich dich unterbreche, mein Sohn, aber ich war gerade dabei, die Kabinen zu reinigen, als ich hörte, dass du die Windeln deines Sohnes zu Hause vergessen hast", sagte sie zu ihm. "Hier, ich habe ein paar Windeln. Nimm sie mit, damit du deinen Tag im Zoo weiter genießen kannst."

Jason wunderte sich, warum eine alte Frau zufällig eine Packung Windeln im Zoo dabei hatte. Trotzdem war sie ein erhörtes Gebet, und er konnte sich des Eindrucks nicht erwehren, dass seine verstorbene Frau Mandy vom Himmel aus eingegriffen hatte.

"Das ist sehr nett von Ihnen. Danke!", sagte er anerkennend.

"Mein Name ist Dorothy", sagte die alte Frau. "Ich bin Reinigungskraft hier im Zoo. Bevor ich zu meiner Schicht kam, habe ich noch Windeln und Milch für meine Urenkel gekauft, die morgen zum Erntedankfest zu uns kommen", erzählte sie.

"Oh, das tut mir so leid", antwortete Jason, als er hörte, dass die Windeln für ihre Urenkel waren. "Bitte, geben Sie mir Ihre Adresse. Dann schicke ich Ihnen morgen pünktlich zu den Feiertagen eine neue Packung Windeln."

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Getty Images

Dorothy schüttelte den Kopf. "Das ist nicht nötig. Kurz nachdem ich im Zoo angekommen bin, haben mir meine Enkelkinder mitgeteilt, dass sie nicht mehr kommen können. Ich werde Erntedank allein verbringen", seufzte sie.

Jason empfand Mitleid mit der alten Frau und wollte ihr helfen. Sie sah untröstlich aus. Sie musste sich auf den Tag gefreut haben, bis ihre Familie ihr in letzter Minute abgesagt hatte.

Werbung

Nachdem sich ihre Wege getrennt hatten, sprach Sarah plötzlich zu ihrem Vater. "Vater, die arme Oma wird das Erntedankfest allein verbringen. Sie verdient es, mit anderen Menschen zusammen zu sein, die sich um sie kümmern!"

Jason wusste, dass Sarah recht hatte. Er sagte seiner Tochter, dass sie etwas dagegen unternehmen würden, und sie setzten ihren Tag fort. Bevor sie gingen, besuchten sie das Verwaltungsbüro des Zoos, um mehr über Dorothy zu erfahren.

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Als sie eintraten, begrüßte der Verwaltungsleiter sie mit einem warmen Lächeln. "Wie kann ich euch helfen?", fragte er sie.

Jason erzählte, dass sie auf eine freundliche, ältere Dame namens Dorothy gestoßen waren, die behauptete, sie sei eine Reinigungskraft im Zoo. "Wir haben herausgefunden, dass Dorothy morgen das Erntedankfest alleine verbringen wird. Wir wollen nicht, dass das passiert!", warf Sarah plötzlich ein.

Der Verwaltungsleiter lächelte über die Fürsorglichkeit des kleinen Mädchens. Er räumte ein, dass sie normalerweise keine Informationen über ihre Angestellten an ihre Gäste weitergaben, aber weil es Sarah war, die höflich fragte, war er bereit, eine Ausnahme zu machen.

Jason, Sarah und Rob gingen an diesem Tag mit glücklichen Herzen und Gedanken nach Hause. Sie genossen nicht nur ihren gemeinsamen Familientag, sondern freuten sich auch darauf, das kommende Erntedankfest gemeinsam zu verbringen.

Werbung
Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Am nächsten Tag wachte Dorothy auf, als es an ihrer Tür klingelte. Sie öffnete neugierig die Tür und stellte erschrocken fest, dass draußen ein Luxusauto geparkt war.

"Hallo, Dorothy", winkte Jason. "Jemand hier will nicht, dass du das Erntedankfest allein verbringst", sagte er und deutete auf Sarah, die sich hinter ihm versteckt hatte.

Werbung

"Möchtest du es mit uns verbringen?", fragte Sarah schüchtern.

Dorothy konnte nicht anders, als zu weinen, denn sie wollte an Erntedank wirklich nicht allein sein. "Ihr seid ein Geschenk des Himmels", sagte sie und wischte sich die Tränen ab. "Ich würde gerne Erntedank mit euch verbringen!"

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Nur zu Illustrationszwecken | Quelle: Pexels

Werbung

Jason, Sarah und Rob warteten darauf, dass Dorothy sich fertig machte, und fuhren dann mit ihr zu ihrem großen Haus am See, wo sie einen leckeren Truthahn, Schinken und Hühnerpastete zubereiteten, die sie gemeinsam verschlangen.

Jason, Sarah, Rob und Dorothy verbrachten den ganzen Nachmittag damit, am Lagerfeuer Geschichten auszutauschen, als ob sie sich schon ewig kennen würden. Sarah fing an, Dorothy "Oma" zu nennen, was das Herz der alten Dame erwärmte.

Seitdem lud Jason Dorothy an jedem Feiertag zum Essen ein, damit Dorothy sich nicht mehr allein fühlte. Sie wurden eine glückliche Familie, und obwohl Dorothys Kinder und Enkelkinder sie kaum noch besuchten, fühlte sie sich nie mehr allein.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Dorothy half dem sich abmühenden Jason bereitwillig, und er erwiderte ihre Freundlichkeit, indem er dafür sorgte, dass sie sich nie wieder allein fühlte. Wenn du freundlich zu anderen Menschen bist, wird das Universum einen Weg finden, sich für deine Freundlichkeit zu revanchieren, selbst wenn du keine Gegenleistung erwartest.
  • Selbst die zufälligsten Begegnungen führen zu wunderbaren, lebenslangen Beziehungen. Dorothy dachte, dass ihre Begegnung mit Jason und seinen Kindern zu Ende war, nachdem sie ihnen im Zoo eine Packung Windeln gegeben hatte. Aber Jason und seine Kinder revanchierten sich, indem sie ihr an Erntedank die Hand reichten und an allen folgenden Feiertagen Zeit mit ihr verbrachten.
Werbung

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über einen armen Jungen, der einer alten Frau bereitwillig die Treppe hinaufhalf, um dann herauszufinden, dass sie ihm ihr Vermögen vermacht hatte.

Diese Geschichte wurde vom alltäglichen Leben unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Ein Mann nähert sich einem weinenden kleinen Jungen auf der Straße: "Bring mich weg von ihnen", bittet der Junge - Story des Tages

19. Juni 2022

Meine Kinder ließen mich an meinem 86. Geburtstag im Stich, nachdem sie am Vortag einen Brief von unbekannter Frau erhalten haben - Story des Tages

24. Juli 2022

Eine alte Frau sieht einen Jungen, der stundenlang unbeaufsichtigt im Park sitzt, und ist gerührt, als sie sein Gesicht erkennt - Story des Tages

05. Juni 2022

Frau folgt 5-jährigem Mädchen, das jeden Tag Essensreste aus ihrem Lebensmittelgeschäft mitnimmt – Story des Tages

13. April 2022