logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Mann besucht das Haus seines verstorbenen Vaters und sieht dort sein Kinderfahrrad in einem fast perfekten Zustand – Story des Tages

Edita Mesic
06. Juni 2022
07:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein wohlhabender Mann besucht zum ersten Mal seit Jahren das Haus seines verstorbenen Vaters, um einige Dokumente für die Arbeit zu besorgen. Überraschenderweise fand er dort sein Fahrrad aus seiner Kindheit in ausgezeichnetem Zustand abgestellt vor, was ihn neugierig machte, wer es dorthin gebracht hatte.

George war ein 36-jähriger Unternehmensleiter, der alles hatte, was er sich im Leben wünschen konnte. Er hatte genug Geld gespart, um ihn und seine Familie ein Leben lang zu versorgen, einen stabilen, hoch bezahlten Job, eine schöne Frau und zwei intelligente Kinder.

Das einzige, was George nicht hatte, war ein gutes Verhältnis zu seinem Vater, mit dem er sich schon mit 19 Jahren verstritten hatte. Seitdem sah er seinen Vater nie wieder. Er bemühte sich kaum, ihn zu kontaktieren, um die Sachen wiedergutzumachen, da er zu wütend und zu stolz war, dies zu tun.

George besuchte die alte Wohnung seines Vaters, um einige Unterlagen abzuholen. | Quelle: Pexels

George besuchte die alte Wohnung seines Vaters, um einige Unterlagen abzuholen. | Quelle: Pexels

Als George 29 Jahre alt war, erhielt er einen Anruf vom Anwalt seines Vaters, der ihm mitteilte, sein Vater sei gestorben und er habe George sein altes Haus hinterlassen. George spürte, wie sich seine Brust ein wenig zusammenzog, fast bedauerte er, dass er nie versucht hatte, die Dinge mit seinem Vater wieder in Ordnung zu bringen.

Er erinnerte sich jedoch bald daran, was passiert war, als er 19 war, und vergaß sofort sein plötzliches Gefühl der Traurigkeit. Trotzdem stattete er seinem Elternhaus einen Besuch ab, und nostalgische Gefühle stiegen auf, als er es betrachtete. "Ich brauche diese alte Hütte nicht", murmelte er.

Seitdem ist er nie mehr ins Haus zurückgekehrt oder hat seinen Vater auch nur irgendjemandem gegenüber erwähnt. Er setzte sein Leben fort, arbeitete sich die Karriereleiter hinauf und blieb seiner Familie ein treuer und liebevoller Ehemann und Vater.

Doch eines Tages, als George sich auf einen großen Vertrag vorbereitete, stellte er fest, dass er einige Unterlagen aus dem Haus seines Vaters brauchte. Eine andere Möglichkeit für ihn war, diese Dokumente bei einer Behörde anzufordern, aber das würde viel Zeit fordern. Die alten Exemplare zu bekommen, war seine beste Möglichkeit.

George machte sich in seinem nagelneuen schwarzen Wagen auf den Weg zum Haus. Er fokussierte sich darauf, nicht an Erinnerungen an den Ort zu haften und plante, einfach hineinzugehen, die Dokumente zu nehmen und gleich danach zu gehen.

George erinnerte sich, wie sein Vater ihm das Fahrradfahren beigebracht hatte. | Quelle: Pexels

George erinnerte sich, wie sein Vater ihm das Fahrradfahren beigebracht hatte. | Quelle: Pexels

Als er ankam, bemerkte er jedoch etwas, das ihn überraschte – direkt vor dem Haus stand ein Fahrrad, und es war nicht irgendein Fahrrad, sondern das, das er früher besaß. "Das ist auf keinen Fall mein altes Fahrrad", dachte er.

Als er aus dem Auto stieg, sah er sich das Fahrrad genauer an. Er war sich sicher, dass es sein Fahrrad war, das ihm sein Vater einst geschenkt hatte. Er nahm an, dass es inzwischen abgenutzt sein würde, da es 20 Jahre her war, seit er es das letzte Mal benutzt hatte, aber dieses hier war in perfektem Zustand.

Im alten Besitz seines Vaters zu sein, machte George sentimental, aber als er ein wichtiges Stück seiner Kindheit sah, füllten sich seine Augen mit Tränen. Er berührte das Fahrrad. Er war irgendwie froh, es dort zu sehen, als eine Erinnerung auf die Zeit, die er mit dem Fahrrad verbracht hatte.

Plötzlich erinnerte er sich, wie sein Vater ihm jeden Tag nach der Schule das Fahrradfahren beibrachte und wie er sich eines Tages aus dem Haus schlich, um mit dem Fahrrad auf die Straße zu gehen. Dabei verletzte er sich. Sein Vater trug ihn danach ein paar Kilometer zum nächsten Krankenhaus.

"Warum ist mein Fahrrad hier?", dachte George. Er betrat das Haus und sah dort niemanden. Er wollte wissen, wer es dort gelassen hatte, aber er hatte wenig Zeit übrig, da er damit beschäftigt war, seinen Vertrag vorzubereiten.

George sah auf seine Uhr, nahm einfach die Unterlagen und ging. Als er an diesem Abend nach Hause kam, konnte er den Gedanken an sein Fahrrad nicht loswerden.

"Wer könnte mein Fahrrad dort gelassen haben? Und warum war es in einem so guten Zustand?", fragte er seine Frau Melinda, nachdem er ihr davon erzählt hatte.

Melinda zuckte mit den Schultern. "Ich weiß nicht, Schatz. Vielleicht solltest du öfter im alten Haus deines Vaters vorbeischauen, um es herauszufinden", schlug sie vor.

Während er in derselben Nacht tief in Gedanken versunken war, erkannte George, dass der Todestag seines Vaters am nächsten Tag war. Zum ersten Mal seit der Beerdigung beschloss er, sein Grab auf dem Friedhof zu besuchen.

George beschloss, seinem Vater zum ersten Mal seit seinem Tod einen Besuch auf dem Friedhof abzustatten. | Quelle: Pexels

George beschloss, seinem Vater zum ersten Mal seit seinem Tod einen Besuch auf dem Friedhof abzustatten. | Quelle: Pexels

Als er am Grab seines Vaters ankam, war er überrascht, dasselbe Fahrrad zu sehen, das er in der Nähe des Hauses seines Vaters gesehen hatte. Dann bemerkte er einen etwa 25-jährigen jungen Mann, der neben dem Grab saß.

Der junge Mann war in zerlumpte Kleidung gekleidet und sah arm aus. "Ist das dein Fahrrad?", fragte Georg.

Überrascht zuckte der junge Mann zusammen, bevor er mit dem Kopf nickte. "Ja, das ist es. Oder besser gesagt, dieser Mann hat es besessen", sagte er und neigte seinen Kopf zum Grab von Georges Vater.

Neugierig auf die Geschichte des jungen Mannes, setzte sich George neben ihn. "Ich bin George. Ich bin Herrn Harris' Sohn. Wie hast du ihn kennengelernt?", frage er.

Der Junge sah George an und erkannte sofort, dass Herrn Harris' Sohn wohlhabend war. "Ich bin Alex. Ich habe viel von dir gehört", sagte er. "Ich war ungefähr 13 Jahre alt, als ich Ihren Vater zufällig traf. Ich lebte mit meiner kranken Mutter in einer kleinen Hütte in der Nähe von Herrn Harris‘ Haus. Eines Tages kam er zu uns und merkte, dass ich Hilfe bei der Pflege meiner Mutter brauchte und er hat alles getan, um ihr zu helfen."

Alex änderte seine Haltung, bevor er fortfuhr.

Alex stellte sich George vor, bevor er seine Geschichte erzählte. | Quelle: Pexels

Alex stellte sich George vor, bevor er seine Geschichte erzählte. | Quelle: Pexels

"Meine Mutter konnte nicht laufen und wir hatten kein zusätzliches Geld, um es für den Bus oder die U-Bahn auszugeben. Also musste ich lange Strecken zu Fuß zurücklegen, nur um zur Schule, zur Apotheke oder zum Lebensmittelgeschäft zu gelangen, um das zu kaufen, was meine Mutter und ich brauchten. Herr Harris erfuhr davon und suchte nach einer Möglichkeit, mir das Leben leichter zu machen.

"Herr Harris fand das alte Fahrrad seines Sohnes – ich meine Ihr – und gab es mir. Alles, was er verlangte, war, dass ich es in gutem Zustand halte und mich darum kümmere. Er sagte, dass das Fahrrad Ihnen viel bedeute, also bedeutete es ihm auch viel. Also habe ich dieses Versprechen erfüllt, weil Herr Harris so ein guter Mann war."

An diesem Punkt konnte George spüren, wie sich seine Augen mit Tränen füllten. Es war wahr, dass sein Vater ein guter Mann war, aber der Vorfall, der passierte, als er 19 war, ließ ihn anders denken. Seine Mutter erwischte seinen Vater dabei, wie er sie mit seiner ehemaligen Kollegin betrog, und zwang seine Mutter, wegzulaufen.

Seitdem empfand George nichts als Wut auf seinen Vater und dachte, er hätte seine Chance auf eine vollständige und glückliche Familie ruiniert. Er sah seine Mutter nie wieder, und er machte auch seinen Vater dafür verantwortlich.

"Das Fahrrad war nicht das Einzige, was mir Herr Harris geschenkt hat. Er war nicht reich, aber er hat uns finanziell geholfen, indem er uns alles zur Verfügung gestellt hat, was er konnte. Er hat mir sogar einige Ihrer alten Kleidung gegeben, nachdem er gesehen hatte, dass ich Kleidung trug, die mir kaum noch passte. Er war so ein guter Mann und ich werde ihm für immer dankbar für all seine Hilfe sein. Er war der Vater, den ich nie hatte", sagte Alex.

"Wo ist deine Mutter jetzt?", beschloss George zu fragen.

Georges Begegnung mit Alex veranlasste ihn, seine Einstellung zum Leben zu ändern. | Quelle: Pexels

Georges Begegnung mit Alex veranlasste ihn, seine Einstellung zum Leben zu ändern. | Quelle: Pexels

"Meine Mutter ist vor ein paar Jahren gestorben", antwortete Alex. "Aber sehen Sie, als meine Mutter krank war, waren die Chancen, dass sie länger Leben will, sehr gering. Wenn ich keine Hilfe von Herrn Harris gehabt hätte, hätte meine Mutter nie so lange gelebt. Ich bin ihm so dankbar, weil er mir die Möglichkeit gegeben hat, mehr Zeit mit meiner Mutter zu verbringen. Er hat mir geholfen, dass sie so lange wie möglich lebt."

"Du bist der Sohn, den mein Vater verdient hat", sagte George leise zu Alex, als er zum Grab seines Vaters blickte. "Ich bin froh, dass er dich getroffen hatte und du ihm während meiner Abwesenheit Gesellschaft geleistet hast."

"Ich werde Herr Harris für immer zu Dank verpflichtet sein. Er hat mir dieses Fahrrad anvertraut, was ihm eindeutig viel bedeutet hat. Das Mindeste, was ich tun konnte, war, seiner Bitte nachzukommen, es gut zu pflegen. Ich liebe dieses Fahrrad und ich schätze es sehr aus tiefstem Herzen", lächelte Alex.

George zuckte bei Alex' Worten zusammen. Er dachte an das alte Haus seines Vaters und wie er es ihm ebenfalls anvertraute, aber er machte sich nie die Mühe.

George beschloss es wiedergutzumachen. | Quelle: Pexels

George beschloss es wiedergutzumachen. | Quelle: Pexels

"Mittlerweile war ich der schrecklichste Sohn", gestand er Alex. "Ich bin nie gekommen, um das Haus zu besuchen, das er mir hinterlassen hat, und er hat es mir aus tiefstem Herzen gegeben. Obwohl ich mich nie mit ihm wieder gut gemacht habe, hat er mir nie den Rücken gekehrt... Dass das Haus nach all den Jahren immer noch in gutem Zustand ist, liegt an dir?", schloss er, sah Alex an und wusste, dass er recht hatte.

Der junge Mann nickte. "Das ist kein Problem. Das ist das Mindeste, was ich tun kann. Ich schaue jede Woche beim Haus und auf dem Friedhof vorbei, um Herrn Harris zu ehren."

Nachdem er Alex an diesem Tag auf dem Friedhof begegnet war, hatte George plötzlich einen Sinneswandel. Er beschloss, seinen Vater um Vergebung zu bitten, obwohl er nicht mehr auf der Erde war. Und um es wieder gut zu machen, wusste er, was er tun sollte.

Obwohl er mit der Arbeit beschäftigt war, fand George in den folgenden Wochen Zeit, ein Team von Bauarbeitern einzustellen, um das alte Haus seines Vaters zu reparieren und zu renovieren. Als es fertig war, rief er Alex an und übergab ihm die Schlüssel. "Das gehört jetzt dir, Alex. Danke, dass du dich um meinen Vater gekümmert hast und ihn wie deinen eigenen liebst."

George ließ das alte Haus seines Vaters renovieren, damit Alex dort wohnen konnte. | Quelle: Pexels

George ließ das alte Haus seines Vaters renovieren, damit Alex dort wohnen konnte. | Quelle: Pexels

Alex konnte nicht glauben, was George für ihn getan hatte. Das Haus sah wunderschön aus und es war alles, wovon er jemals träumen konnte. Er fing an zu weinen, weil er weiter nicht nach einer Unterkunft suchen musste, sei es ein Wohnwagen oder ein verlassenes Haus.

"Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Vielen Dank", sagte Alex und umarmte George.

George versprach, so oft wie möglich nach Alex zu sehen. Er half ihm, einen Job zu finden, und er lud den jungen Mann zu besonderen Anlässen zu Familientreffen ein.

Seitdem kümmerten sich George und Alex gemeinsam um das alte Haus von Herrn Harris, in der Hoffnung, ihn dabei zu ehren. Die beiden entwickelten eine brüderliche Beziehung zueinander und behandelten sich schließlich wie eine Familie.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Vergiss niemals diejenigen, die dir in deiner schwierigsten Lebensphase geholfen haben. Alex konnte die guten Taten von Herrn Harris nicht vergessen und er versuchte nach dem Tod des alten Mannes noch, sein Versprechen einzulösen und sich um das ihm anvertraute Fahrrad zu kümmern. Seine Loyalität führte zu größeren Segnungen, als George beschloss, Alex das Haus seines Vaters zu schenken.
  • Ehre deine Lieben, bevor es zu spät ist, oder du könntest es am Ende bereuen. Als sein Vater noch lebte, bemühte sich George nie, nach ihrem großen Kampf Wiedergutmachung zu leisten. Am Ende bedauerte er dies, als er seinen Vater nicht mehr um Vergebung bitten konnte.

Teile diese Geschichte mit deinen Lieben. Sie könnte sie inspirieren und ihnen den Tag versüßen.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, könnte dir diese über einen reichen Mann gefallen, der eine alte Notiz seines verstorbenen Vaters in der Tasche eines Obdachlosen entdeckt.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Bei der Beerdigung seines Vaters sieht Sohn den Doppelgänger seines verstorbenen Vaters aus der Ferne – Story des Tages

23. März 2022

Junge übergibt armer verwitweter Mama eine Schachtel und sagt: "Papa hat gesagt, du sollst das aufmachen, wenn wir Hilfe brauchen" - Story des Tages

03. April 2022

Junger Mann, der seine Eltern nie kannte, stößt Vater weg, erfährt Monate später von seinem Testament – Story des Tages

30. März 2022

Obdachloser rettet Mädchen vor Raub, sie sieht an diesem Abend sein Foto auf dem Schreibtisch ihres Vaters – Story des Tages

29. April 2022

Alter Mann, der von Sohn in kaltem, schäbigem Haus verlassen wurde, sieht eines Tages Luxusauto bei ihm anhalten – Story des Tages

14. April 2022

Frau lässt Neugeborenes auf Business-Class-Flugzeugsitz zurück und beschließt, ihn 13 Jahre später zu finden – Story des Tages

08. Februar 2022

Der Sohn eines Millionärs schmeißt seine Frau und Baby in die Kälte raus und verliert am nächsten Tag sein Erbe – Story des Tages

01. März 2022

Frau sitzt am See, wo Bruder vor 2 Jahren ertrank und sieht seinen Hund aus dem Wald rennen – Story des Tages

25. April 2022

Junge Witwe erfährt, dass ihr Mann der unbekannten 81-Jährigen namens Anna ein Erbe in Höhe von 4,7 Millionen Euro hinterlassen hat – Story des Tages

17. Mai 2022

Mann findet verlassenen Kinderwagen mit Neugeborenem in der U-Bahn, Jahre später taucht die Mutter auf – Story des Tages

22. März 2022

Trauriges Mädchen kommt täglich mit Bettler zum Karussell, Fahrgeschäft-Betreiber erinnert sich an ihre Besuche mit Vater – Story des Tages

27. Mai 2022

Mann besucht nach 30 Jahren das Haus seiner verstorbenen Eltern und trifft einen Obdachlosen mit demselben Muttermal – Story des Tages

07. April 2022

Ältere Frau besucht frisches Grab ihres Mannes und sieht dort zwei kleine Kinder stehen – Story des Tages

02. Mai 2022

Waisenjunge findet abgenutzten Rucksack in verlassenem Haus und erfährt, dass er seiner vermissten Mutter gehört – Story des Tages

16. Mai 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited