logo
Twitter.com/ArrajolM
Quelle: Twitter.com/ArrajolM

Frau, die Baby zur Adoption freigab, erhält 22 Jahre später Anruf: "Er arbeitet mit dir"

Frida Kastner
29. Juli 2022
19:50
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

In einer bizarren Wendung des Schicksals war eine Frau schockiert und sprachlos, als sie auf der Arbeit eines Tages einen unerwarteten Anruf erhielt. Sie weinte Freudentränen und hatte nicht geahnt, dass die Person, nach der sie sich jahrelang gesehnt hatte, die ganze Zeit gleich um die Ecke gewohnt hatte.

Werbung

Geschichten von Familienwiedervereinigungen sind herzerwärmend und deshalb teilten wir sie gerne ab und zu. Sie erinnern uns, dass Wunder jeden Tag geschehen und erlauben uns, daran zu glauben, dass sich alles zum Guten wendet.

Die heutige Geschichte verkörpert genau dies, zwei Fremde werden auf eine unerwartete Weise zusammengeführt.

Christine Tallady und Steven Flaig. | Quelle: YouTube.com/watchJojo

Christine Tallady und Steven Flaig. | Quelle: YouTube.com/watchJojo

Werbung

EINE SCHWIERIGE ENTSCHEIDUNG

Am 5. Oktober 1985 bekam Christine Tallady einen kleinen Jungen. Sie hatte eine schwere Entscheidung getroffen, der sie nach der Geburt treu bleiben musste. Sie ahnte nicht, dass diese Entscheidung sie ihr Leben lang verfolgen würde.

Tallady, die damals unverheiratet war, wusste, dass sie sich nicht allein um den Kleinen kümmern konnte, also gab sie ihn zur Adoption frei. Sie war jung und nicht vorbereitet auf die Herausforderungen der Mutterschaft, aber sie wollte damals das Beste für ihren Sohn.

Ehe sie ihren Sohn bekam, hatte Tallady die Familie ausgewählt, die ihn großziehen sollte. Sie kannte ihren Hintergrund, darunter ihren Bildungsgrad und dass sie katholisch waren, nicht aber ihren Namen.

Werbung
[Von links nach rechts] Lois Flaig, Steve Flaig und Christine Tallady. | Quelle: YouTube.com/watchJojo

[Von links nach rechts] Lois Flaig, Steve Flaig und Christine Tallady. | Quelle: YouTube.com/watchJojo

SICH NACH IHREM SOHN SEHNEN

Tallady konnte ihren Sohn kurz halten, dann nahmen die Pflegekräfte ihn mit. Sie hoffte, ihr Kleiner würde in einer liebevollen Familie groß werden. Die Jahre vergingen, aber sie vergaß ihren Sohn nie. Oft sah sie Eltern mit kleinen Jungs und fragte sich, ob er es sei.

Werbung

Die Geschichte der Wiedervereinigung erntete weltweit Lob und Liebe und Sender wie Mlive, NBC News, TODAY, CNN und Fox News berichteten darüber.

Jedes Jahr dachte sie zu seinem Geburtstag an ihn und an Halloween sehnte sie sich danach, ihn verkleidet zu sehen. Schließlich heiratete sie und bekam zwei weitere Kinder, doch die Gedanken an ihren ersten Sohn blieben.

Steve Flaig und Christine Tallady. | Quelle: YouTube.com/watchJojo

Steve Flaig und Christine Tallady. | Quelle: YouTube.com/watchJojo

Werbung

IN EINEM STABILEN UMFELD AUFWACHSEN

Tallady hatte eine offene Adoption gehabt, in der Hoffnung, ihr Sohn würde sie eines Tages kontaktieren. Ihr Leben ging weiter und auch das von Steve Flaig, der mit Pat und Lois Flaig in einem sicheren Umfeld aufwuchs.

Sie liebten und schützten ihren Sohn und erzogen ihn gut. Steve wusste von seiner Adoption, zweifelte jedoch nie an der Liebe seiner Eltern. Als er 18 wurde, sagte er ihnen, er wolle seine leibliche Mutter finden.

Die Flaigs unterstützten und halfen ihm. Bald kam Steve zu der Adoptionsagentur, die seine Adoption geregelt hatte und bat um seine Unterlagen.

Werbung
Lois Flaig und Pat Flaig. | Quelle: YouTube.com/watchJojo

Lois Flaig und Pat Flaig. | Quelle: YouTube.com/watchJojo

EINE SCHOCKIERENDE ENTHÜLLUNG

Einige Monate später erhielt Steve die Dokumente mit dem Namen seiner leiblichen Mutter. Er suchte online nach ihr, scheiterte jedoch. Endlich, im Oktober 2007, um seinen 22. Geburtstag herum, machte Steve eine unerwartete Entdeckung.

Werbung

Er hatte den Nachnamen seiner Mutter falsch geschrieben, "Talladay" statt "Tallady", sodass seine Suche jahrelang erfolglos geblieben war. Als er den Namen richtig schrieb, fand er eine Adresse: West River Drive, Grand Rapids, Michigan.

Es war weniger als eine halbe Meile von dem Baumarkt Lowe’s entfernt, wo er als Lieferant arbeitete. Als er dies seiner Chefin erzählte, sagte sie: "Du meinst Chris Tallady, die hier arbeitet?" Steve war erstaunt und sprachlos.

Werbung

DER UNERWARTETE ANRUF

Er hatte nie erwartet, dass er seine leibliche Mutter nur einige Gänge entfernt auf der Arbeit finden würde. Steve hatte seit 2 Jahren bei Lowe’s gearbeitet und Tallady war sein 2007 Angestellte dort. 2 Monate lang versuchte er, sie anzusprechen und schaute sie bloß nervös aus der Entfernung an. TODAY sagte er:

"Es gibt immer diese Angst, dass es schief gehen könnte. Also wollte ich 100% sicher sein, ehe ich es durchziehe."

Schließlich ging Steve zur Adoptionsagentur und bat um Rat. Die Angestellte Blodgett bot an, Tallady anzurufen und die guten Nachrichten zu teilen. Am 12. Dezember 2007 erhielt Tallady einen Anruf von Lowe’s, wo sie leitende Kassiererin war.

Werbung

"ER ARBEITET MIT DIR ZUSAMMEN"

Es war ein Anruf von Blodgett, die*der Tallady sagte, der Sohn, den sie vor 22 Jahren aufgegeben hatte, wolle sie treffen. Tallady war schockiert und fragte sich, woher die Adoptionsagentur von ihrem Job wusste. Doch was als nächstes kam, verblüffte sie noch mehr. Tallady erinnerte sich:

"Und dann sagte sie ‘Christine, er arbeitet mit dir zusammen’. Es war ein Schock. Ich fing an zu weinen. Ich nahm an, er würde irgendwann vielleicht anrufen, aber nicht so."

Tallady hatte nur den Vornamen ihres lange verlorenen Sohnes, also brauchte sie eine Weile, den richtigen Steve zu finden. Doch als sie begriff, dass es der Lieferjunge war, konnte sie ihre Emotionen nicht zurückhalten.

Werbung
Werbung

LANGE FÄLLIG

Steve rief am selben Tag seine leibliche Mutter an und die beiden feierten ein emotionales Wiedersehen im Cheers Good Time Saloon nahe Lowe’s. Sie umarmten sich, weinten und plauderten beinahe 3 Stunden pausenlos.

Tallady war dankbar, wie gut die Adoptionseltern ihren Sohn großgezogen hatten. Sie erzählte auch ihrem Mann Dale und ihren beiden Kindern Alexandra und Brandon von Steve. Die Kinder wollten ihren Halbbruder unbedingt kennenlernen.

2008 verließ Steve Lowe’s und verkaufte Tickets für Delta Airlines am Gerald R. Ford International Airport, doch er und Tallady blieben in Kontakt. Steves Adoptiveltern, Pat und Lois, waren erleichtert, dass ihr Sohn endlich seine leibliche Mutter gefunden hatte.

Werbung

EINE FAMILIENANGELEGENHEIT

Ihr ältester Sohn Scott hat auch vor einigen Jahren seine leibliche Mutter gefunden. Pat sagte, er sei froh, dass seine Söhne Steve und Scott jeweils zwei liebevolle Familien hätten. Er dankte auch Tallady, ihnen die Chance gegeben zu haben, Steve großzuziehen. Tallady sagte:

Werbung

"Dies sind die Eltern, die ich für ihn ausgesucht habe. Ich habe ihn geboren, aber sie zogen ihn groß und gaben ihm sein moralisches Empfinden."

Steve sagte, er sei ekstatisch, seine leibliche Mutter gefunden zu haben und werde sie immer als seine Familie betrachten. Für Steve, Tallady und ihre Familien war Weihnachten 2007 etwas Besonderes.

Werbung

WELTWEITE AUFMERKSAMKEIT AUF SICH ZIEHEN

Die Geschichte der Wiedervereinigung erntete weltweit Lob und Liebe und Sender wie Mlive, NBC News, TODAY, CNN und Fox News berichteten darüber. Steve und Tallady wurden in die Ellen DeGeneres Show eingeladen und bekamen von Ellen einen Familienurlaub in der Karibik für sich und ihre Familien spendiert.

Tallady sagte, ihr Leben sei nun vollständig und sie könne allen sagen, sie habe drei Kinder. Bitte teile diese herzerwärmende Geschichte mit deinen Lieben und teile deine Gedanken mit uns.

Hier ist eine ähnliche Geschichte. Sie handelt von einem Jungen, dem es in einer Pflegefamilie nicht gut geht, bis er einen Vater findet, der ihm wahre Liebe zeigt. Die ganze Geschichte findest du hier.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Bei der Beerdigung seines Vaters sieht Sohn den Doppelgänger seines verstorbenen Vaters aus der Ferne – Story des Tages

23. März 2022

Teenager gibt seinen neugeborenen Sohn zur Adoption frei, Jahre später trifft er ihn zufällig - Story des Tages

05. Februar 2022

Ältere Frau besucht frisches Grab ihres Mannes und sieht dort zwei kleine Kinder stehen – Story des Tages

02. Mai 2022

Trauernde Mutter weint sich nach dem Tod ihres Sohnes in den Schlaf, wacht auf und findet sein Ebenbild in ihrem Hinterhof – Story des Tages

23. Mai 2022