logo
Instagram.com/kennedyjean04
Quelle: Instagram.com/kennedyjean04

Mutter wird gesagt, sie soll Tochter mit Down-Syndrom aufgeben – Jahre später wird sie ein berühmter Star

Edita Mesic
31. Mai 2022
08:20
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Als eine Frau ihr kleines Mädchen zum ersten Mal sah, brach ihr das Herz, weil die Ärzte ein düsteres Bild ihrer Zukunft zeichneten. Erstaunlicherweise trotzte dasselbe Mädchen allen Widrigkeiten und wurde zu einer Quelle der Inspiration für die Welt.

Werbung

Sie haben vielleicht gehört, dass man wertvolle Sachen nicht leicht bekommen kann. Einige der erfolgreichsten Menschen sollen endlose Irrungen und Wirrungen erlebt haben, bevor sie den Höhepunkt ihrer Karriere erreichten.

Misserfolge und Tiefpunkte sind real, aber durch unerschütterliche Entschlossenheit und Ausdauer kann man wieder aufstehen und weitermachen. Die Chancen zu gewinnen können entmutigend sein, aber Selbstvertrauen und ein starkes Unterstützungssystem können dazu beitragen, die Dinge weniger schwierig zu machen.

Werbung

AmoMama teilt gerne Geschichten, die unglaublich inspirierend und herzerwärmend sind. Die heutige Geschichte greift ein ähnliches Thema auf und beleuchtet die Institution der Familie und die Kraft der Selbstbestimmung, harter Arbeit und Liebe.

Wie die meisten Frauen freute sich Renee darauf, Mutter zu werden. Sie war bereits Mutter von drei Kindern und konnte es kaum erwarten, ihr kleines Mädchen zu halten und es mit Umarmungen und Küssen zu ersticken. Glücklicherweise kam 2004 der schicksalhafte Tag, als sie ihre Tochter zur Welt brachte.

Die Dinge nahmen jedoch eine unerwartete Wendung, als sie ihr kleines Mädchen zum ersten Mal sah. Obwohl ihr Herz von nichts als Liebe für ihre Tochter erfüllt war, war sie beunruhigt und sie konnte das Gefühl nicht abschütteln.

Werbung
Werbung

BESONDERES SEIT DER GEBURT

Doch wieso fürchtete sich die frischgebackene Mama? Es stellte sich heraus, dass Kennedy Garcia, ihre neugeborene Tochter, mit dem Downsyndrom geboren wurde, einer genetischen Störung, bei der ein Baby mit einem zusätzlichen Chromosom geboren wird.

2019 fragte der junge Mann Garcia, ob sie mit ihm zum Abschlussball gehen und ob sie seine Freundin werden würde.

Das Downsyndrom ist durch intellektuelle Verzögerungen und Variationen der körperlichen Merkmale gekennzeichnet, aber viele Menschen mit dieser Erkrankung können ein erfülltes Leben führen, aber Renee war sich damals des Gesamtbildes nicht bewusst.

Werbung
Werbung

DIE AUSSICHT AUF EINE DUNKLE ZUKUNFT

Berichten zufolge war die Mutter verzweifelt, als die Ärzte sagten, dass ihr Neugeborenes kein gutes Leben haben würde und in einer speziellen Einrichtung untergebracht werden sollte. Renée erinnerte sich:

"In der Nacht, in der Kennedy ankam, war ich untröstlich, als ich erfuhr, dass sie die Krankheit hatte, weil ich nichts als ein negatives, düsteres Bild von Ärzten und Krankenschwestern gefüttert bekam, die wirklich keine Ahnung hatten, was die Zukunft meines Kindes wirklich bereithielt."

Laut der Frau aus Colorado Springs schlug ein*e Angestellt*er ihr vor, eine Adoption in Betracht zu ziehen. Renee war untröstlich und wollte ihrer kleinen Prinzessin nicht den Rücken kehren.

Werbung
Werbung

EIN STRAHL DER HOFFNUNG

Dann traf sie jemanden, der sie tröstete und ihr einen Hoffnungsschimmer gab. Renee sagte, sie habe mit einer freundlichen Hebamme gesprochen, die Garcia als "schön" bezeichnete und erklärte, dass ihre eigene Tochter mit Downsyndrom ein glückliches, normales Leben führte. Sie enthüllte:

"Das Erste, was ich fragte, war, ob ihre Tochter laufen kann, weil ich wirklich nicht wusste, was es bedeutet, diese Krankheit zu haben, und sie lachte nur. Ihre Tochter war 16 und natürlich konnte sie laufen. Das gab mir Hoffnung für die Zukunft."

Nachdem sie mit der Krankenschwester gesprochen hatte, wurde die hingebungsvolle Mutter hoffnungsvoll und weigerte sich, ihre Tochter aufzugeben. Sie sagte den Ärzten tapfer, dass sie Garcia aufziehen und sie mit Liebe, Fürsorge und Unterstützung überschütten würde und dass ihr kleines Mädchen gedeihen würde.

Werbung
Werbung

EIN MUTIGES MÄDCHEN

Die engagierte vierfache Mutter hat alle Widrigkeiten bestanden und ihrer geliebten Tochter ein gesundes, liebevolles und unterstützendes Umfeld geschenkt. Zu ihrer großen Freude wuchs Garcia so heran wie die meisten Mädchen in ihrem Alter. Darüber hinaus überstand das tapfere kleine Mädchen auch einige gesundheitliche Probleme.

Garcia, deren Vater im Sicherheitsdienst im Ausland arbeitete, hatte Leukämie und musste sich einer gefährlichen Operation unterziehen, um ihren Hals und ihre Wirbelsäule zu stabilisieren. In Bezug auf den kritischen Gesundheitszustand ihrer Tochter erinnerte sich Renee:

Werbung

"Sie hatte sich gerade von Leukämie erholt, als wir erfuhren, dass sich die Spitze von Kennedys Halswirbelsäule von ihrer Schädelbasis löste. Es war ein Wunder, dass sie nicht gelähmt war."

Werbung

Laut ihrer Mutter verbrachte Garcia sechs Monate in einem Metallrahmen, der an ihren Schädel befestigt wurde, um ihren Hals zu immobilisieren. Aber die Jugendliche schöpfte Kraft aus ihrer Tortur und blieb positiv. Renee beschrieb, dass ihre Tochter ihre Zeit damit verbrachte, sich Tanzvideos anzusehen.

DER START EINER GROSSEN KARRIERE

Nachdem sie sich erholt hatte, nahm Renee ihr damals fünfjähriges Mädchen zu ihrem ersten Tanzkurs mit, und seitdem hat sie es nicht bereut. Die Frau aus Colorado teilte mit, dass ihre Tochter das Esszimmer ihrer Familie in ein Tanzstudio verwandelt und täglich geübt hatte.

Werbung

Die Teenagerin unterzeichnete Verträge mit der "KMR Diversity und Dream Talent Management"-Agentur. Laut Renee flog sie regelmäßig von ihrem Zuhause in Colorado Springs nach Hollywood und New York zu Castings, um dort vorzusprechen, zu modeln, oder Statisten in Fernsehshows zu sein.

EIN EINZIGARTIGES GESCHENK

Die vernarrte Mutter war begeistert, ihre Tochter gedeihen zu sehen. An Garcias erstem Geburtstag sagte Renee, sie sei in das Krankenhaus zurückgekehrt, in dem sie sie zur Welt gebracht hatte, und habe ein spezielles Pflegepaket für junge Mütter und Babys mit Downsyndrom im Kreißsaal hinterlassen.

Werbung

Die Frau beschrieb, dass sie Kopien Motivationsbücher in die Schachtel legte, die ihr persönlich halfen, die Krankheit zu verstehen. Dazu fügte sie Stickers mit Motivationssprüchen hinzu, die besondere Babys feiern. Renee hinterließ auch ihre Kontaktdaten und bat die Hebammen, sie mit neuen Müttern zu teilen. Sie fügte hinzu:

"Viele haben sich im Laufe der Jahre, dank des Geschenkkorbs an mich gewandt. Ich hoffe, dass die positiven Gespräche und das Teilen von Kennedys Geschichte, diese Mütter vor dem unnötigen Trauma und der Angst bewahrt haben, die ich durchgemacht habe."

Werbung

EIN LEBENDIGE JUGENDLICHE

Renee sah stolz zu, wie ihre Tochter den Widrigkeiten trotzte und ihre Träume verwirklichte. Kennedy stand auch ihrer Schwester Kassidy und ihrem Brüder Kameron und Keegan, besonders nahe. Renée bemerkte:

"Sie hat eine Gruppe von Freunden, von denen sie verehrt wird. Sie liebt es, zu tanzen, zu singen und mit ihren Haaren und ihrem Make-up zu experimentieren. Sie geht mit ihrem Bruder und ihren Freunden ins Kino und bricht manchmal die Regeln."

Werbung

LIEBESLEBEN

Garcia soll auch in ihrem Liebesleben erfolgreich sein. Dank der Arbeit traf sie ihren Freund Matthew, als sie 12 war und für eine Anzeige vorsprach. Der junge Mann, der ebenfalls dieselbe genetische Erkrankung hatte, war mutig genug, hinüberzugehen und sich vorzustellen.

Laut Renee kam Matthew direkt rüber, gab Garcia sein Handy und sagte: "Ich glaube, mein Handy ist kaputt, weil deine Nummer fehlt." Die Frau aus Colorado Springs sagte, sie sei beeindruckt von seiner glatten Sprache und beschrieb ihn als "mutig und lustig".

Werbung

Nach dem Segen der Mutter wurden Garcia und Matthew gute Freunde und begannen, sich auf FaceTime zu unterhalten. 2019 bat der junge Mann Garcia, mit ihm zum Abschlussball zu gehen, und seine Freundin zu sein.

Dank der blühenden Romanze ihrer Kinder flog Emmy, die Mutter von Renee und Matthew, die Teenager einmal im Monat zwischen Kalifornien und Colorado hin und her. Die Familien wurden gute Freunde.

Werbung

EIN GLÄNZENDER STERN

Im Oktober 2019 nahm Renee ihre Tochter mit zu New York, um ein Kleid für den Abschlussball zu kaufen. Sie gab zu, dass sie einfach nur stolz war, als sie sah, wie sich ihre Tochter in dem wunderschönen Kleid herumdrehte. Sie erinnerte sich an den Moment, als die Ärzte ihr sagten, ihr Baby müsse in eine Einrichtung gebracht werden. Renée erwähnte:

"Es ist schockierend, wie falsch sie alle lagen, und das ist erst 15 Jahre her. Ich bin traurig, dass ich Zeit damit verschwendet habe, um Momente wie das Einkaufen von Abschlussballkleidern zu trauern, da mir wirklich eingeredet wurde, dass sie keine der normalen Meilensteine erreichen wird."

Werbung

Heute ist Garcia ein vielversprechende Jugendliche, die für "American Girl", "Disney", "Zulily", "Aetna" und "Justice Clothing" modelte, an landesweiten Tanzwettbewerben teilnahm und in einer landesweiten Fernsehwerbung mitspielte.

Werbung

EIN ERSTAUNLICHES MUTTER-TOCHTER-DUO

Das Mutter-Tochter-Duo inspiriert weiterhin die Massen mit ihrer phänomenalen Reise und hält Vorträge an Schulen, um das Bewusstsein über Downsyndrom zu schärfen und Ratschläge zu teilen, wie Menschen Familienmitglieder und Freunde mit dieser Krankheit unterstützen können.

Garcia hat auch eine große Fangemeinde in den sozialen Medien aufgebaut, wo sie von den Followern Liebe und Anerkennung erhielt. Laut Renee hat die positive Einstellung und Belastbarkeit ihrer Tochter es ihr ermöglicht, Negativität und Kritik zu vermeiden.

Werbung

Renee, deren Tochter mittlerweile ein berühmter Star ist und immer mehr Erfolg hat, riet anderen Eltern, ihre Kinder zu feiern und sie ihren Träumen folgen zu lassen. Die glückliche Mutter äußerte weiter:

"Wir müssen unsere Kinder einfach feiern, wo immer sie sich auf ihrer eigenen Lebensreise befinden, ob sie Filme drehen, zu Hause sitzen und ein schönes Bild ausmalen, in der Schule Algebra nageln oder einfach nur lachen und das Leben lieben."

Tatsächlich zeigt Renee und Garcias herzwärmende Geschichte die Macht der mütterlichen Liebe und wie sie das Unmögliche möglich machen kann. Wenn diese schöne Geschichte dein Herz erwärmt hat, teile sie bitte mit deiner Familie und deinen Freunden.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Stories mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
info

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.