logo
Flickr.com/jantik
Quelle: Flickr.com/jantik

Eine Frau kümmert sich um ihren Großvater, die Familie ignoriert ihn, bis er stirbt

Edita Mesic
23. Mai 2022
13:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Eine Frau, die ihrem Großvater sehr nahe stand und zu der sie eine herzerwärmende Verbindung hatte, beschloss, sich um ihn zu kümmern, als es ihm schlecht ging. Sie war jedoch verblüfft, als sich die Einstellung ihrer Familie ihm gegenüber eines Tages plötzlich änderte.

Werbung

Taten sprechen mehr als Worte, und vielleicht sollten wir deshalb unser Bestes geben, um hilfsbereit und freundlich zueinander zu sein. Wir lernen vielleicht einige der schmerzhaftesten Wahrheiten kenne, wenn wir Prüfungen durchstehen müssen.

Es wird oft gesagt, dass herausfordernde Zeiten uns dabei helfen, unsere Stärke zu erkennen und letztendlich das Beste aus uns herauszuholen. Aber gleichzeitig können Härten auch unsere Geduld auf die Probe stellen und unsere Nerven stark belasten, was uns völlig verwirrt und uns an einer Kreuzung lässt.

Ein kleines Mädchen, das auf einem Bürgersteig steht. | Quelle: Unsplash

Werbung

FRÜHE KINDHEIT

Eine Benutzerin wandte sich an Reddit, um ein persönliches Dilemma anzusprechen, in der Hoffnung, die Antworten zu finden, die ihr helfen würden, etwas Seelenfrieden zu finden. Sie identifizierte sich als 29-jährige Frau, die in einer christlichen Familie aufgewachsen war.

Die Frau beschrieb ihre Erziehung und teilte mit, dass ihre Eltern das Konzept der "vordefinierten Geschlechterrollen" in ihr von klein auf verinnerlicht hätten. Als Jugendliche hat sie irgendwie die Art akzeptiert, wie sie aufgewachsen war. Als sie jedoch älter wurde, fing sie an, bestimmte Dinge infrage zu stellen.

Sie hatte auch einen älteren Bruder, den sie als "den zweiten König des Hauses" bezeichnete, wie ihre Eltern ihn gerne nannten. Das bedeutete, dass er nach ihren Eltern an zweiter Stelle stand und seine Befehle ernst genommen werden mussten.

Werbung

Ein junger Mann. | Quelle: Unsplash

SIE STAND IHREM GROßVATER SEHR NAH

Wie viele Kinder in ihrem Alter liebte die Frau ihren Großvater unglaublich, und glücklicherweise erwiderte er ihre Gefühle.

Werbung

Aber nachdem die letzte Ölung ihres verstorbenen Großvaters abgeschlossen war, drückte die Frau aus, dass sie einige Veränderungen bemerkte.

Ihrer Meinung nach war der Hauptgrund für die tolle Beziehung zu dem Opa, seine Missbilligung der Art der Erziehung ihrer Eltern und die Differenz, für die sie zwischen den Geschwistern gesorgt hatten.

Ein älteres Ehepaar sitzt auf einer grünen Wiese. | Quelle: Unsplash

Werbung

EIN SÜSSES PAAR

Die Frau, bekannt als aIt_throwthrow erklärte, dass ihre Großeltern in einem schönen Haus ohne Nachbarn und einem wunderschönen Garten voller Bäume lebten. Sie erwähnte weiter, dass das Haus für sie etwas ganz Besonderes sei und sie viele Jahre brauchten, um es abzubezahlen.

Die Großeltern der Frau hofften, den Rest ihres Lebens glücklich und friedlich verbringen zu können. Der Gesundheitszustand ihres Großvaters verschlechterte sich jedoch im Laufe der Zeit und er bekam Rückenprobleme, worauf er es schwierig hatte, sich fortzubewegen.

Die Dinge nahmen eine traurige Wendung, als die Großmutter der Frau starb und ihr Großvater mit seiner Trauer zurückblieb. Er befand sich in einem kritischen Zustand, worauf er vollzeitige Pflege bedürftige.

Werbung

Eine Frau, die ihren Laptop benutzt, während sie im Bett sitzt. | Quelle: Unsplash

SIE ZOG BEI IHREM GROSSVATER EIN

Die Frau erzählte weiter, dass ihr Großvater keine Fremden in seinem Haus haben wollte, insbesondere nachdem er die Liebe seines Lebens, seine geliebte Frau, verloren hatte. Andererseits verärgerte und verwirrte sie die Haltung ihrer Eltern ihm gegenüber zutiefst. Sie schrieb:

Werbung

"Meine Eltern predigten, dass es die Strafe für all seine Sünden sei, damit sie sich nicht um ihn kümmern müssen. Sie planten, ihn in ein Heim zu stecken."

Trotz des angeblich seltsamen Verhaltens gegenüber ihrem Großvater sagte sie, sie habe sich entschieden, bei ihm zu bleiben, damit er von einem Familienmitglied statt von einem Fremden betreut werde. Sie sagte, sie habe die notwendigen Vorkehrungen getroffen und sogar angefangen, ihre Arbeit von zu Hause aus zu erledigen.

Ein junges Mädchen geht mit einem älteren Mann spazieren. | Quelle: Unsplash

Werbung

DER VERLUST

Als sie sich um ihren Großvater kümmerte, erfüllte ihre süße Bindung das Zuhause mit Liebe und Lachen. Aber ihrem Großvater ging es immer schlechter, und während der Tortur gestand die Frau, dass sie kein Wort von ihren Eltern oder ihrem älteren Bruder gehört hatte.

Sie erinnerte sich an ein Gespräch mit ihrem Großvater, in dem er unbeschwert davon sprach, die Urkunde seines Hauses in ihrem Namen zu unterschreiben. Während sie damals dachte, er mache Witze, gab sie zu, dass sie nie in das glauben würde, was die Zukunft mitbrachte.

Leider hat sie ihren Großvater verloren und trotz ihrer Meinungsverschiedenheiten mit ihren Eltern wollte sie nicht, dass sie die tragischen Neuigkeiten von einem Fremden erfahren. Sie tauchten bei der Beerdigung auf und sie gestand, es sei das erste Mal seit Jahren, dass sie mit ihnen Kontakt aufnahm.

Werbung

Menschen versammelten sich um einen mit Rosen geschmückten Sarg. | Quelle: Unsplash

DER WILLE DES GROßVATERS

Als die junge Frau und ihre Familie den Verlust ihres Großvaters betrauerten, kamen sie für einen Moment zusammen und trösteten sich gegenseitig. Aber nachdem die letzte Ölung ihres verstorbenen Großvaters abgeschlossen war, erklärte die Frau aus, dass sie bemerkte, wie sie etwas plötzlich veränderte.

Werbung

Bald darauf war es für alle an der Zeit, sich mit dem Willen des älteren Mannes vertraut zu machen. Laut der Frau folgte ein intensives Familiendrama, als das Testament ihres verstorbenen Opas endlich ans Licht kam.

Es stellte sich heraus, dass der ältere Mann ihr alles hinterlassen hatte, was an ihren Vater gehen sollte, einschließlich des Hauses. Die Frau bemerkte, dass ihre Familie sie beschuldigte, ihren Großvater dazu gebracht zu haben, ihr alles zu geben.

Der letze Wille und das Testament. | Quelle: Unsplash

Werbung

WEITERES FAMILIENDRAMA

Einige Zeit später kam ihr älterer Bruder mit einer besonderen Bitte unter Tränen zu ihr. Sie erzählte:

"Er bat mich, ihm das Haus zu geben, da seines zu klein für seine Frau und sein Baby sei. Er argumentierte, dass ich es nicht brauche, weil mein Mann und ich alleine sind und keine Kinder haben wollen."

Obwohl sie ihm sagte, er solle gehen, gab die Frau später zu, dass sie sich deswegen schrecklich fühlte. Sie sagte, sie könne nicht aufhören, das Szenario in ihrem Kopf durchzuspielen, und ein Teil von ihr wisse, dass sie das Haus nicht brauche, weil ihr Job sie gut bezahle und sie es sich leisten könne, überall zu wohnen.

Werbung

Eine Frau, die ihr Telefon benutzt. | Quelle: Unsplash

SIE TEILTE DIE GESCHICHTE

Aber gleichzeitig wusste sie, dass ihr Großvater gewollt hatte, dass sie das Haus erbte, weil er es nicht ihrem Vater überlassen wollte. Völlig verwirrt und ahnungslos, ob sie das Richtige getan hatte, teilte sie ihre Geschichte bei Reddit.

Werbung

Sie fragte weitere Nutzer, ob sie das Haus, das sie von ihrem Großvater geerbt hatte, aufgeben solle. Redditor*in czndra67 kommentierte:

"Du hast dich aus Liebe um deinen Großvater gekümmert und keine Gegenleistung erwartet. Dein Vater und dein Bruder haben nichts gegeben und alles dafür erwartet. Behalte das Haus. Dein Großvater hat die richtige Entscheidung getroffen."

Ein älterer Mann. | Quelle: Unsplash

Werbung

DIE ONLINE-REAKTION

Ein*e weitere*r Reddit*Nutzer*in, bekannt als CrochetBeth, meinte, dass Neid eine Sünde sei und dass gute Christen den Bedürftigen immer geholfen hätten, ohne zu urteilen. Der*die Nutzer*in fügte hinzu, dass die Eltern nur dem Teil des Christentums folgten, in dem "Mann der Haushaltsvorstand ist".

Er*Sie fügte hinzu, dass die Familie die Zehn Gebote nicht erhalten habe, insbesondere das, in dem man aufgefordert, wird, "den Vater und die Mutter zu ehren", was sie nicht getan hatten.

Eine dritte Person, bekannt als TrekkerOne, listete die sieben Todsünden auf und schlug vor, dass die Frau die Sünden auf eine schicke Karte schreibt und sie ihren Eltern schickt, weil sie viele Regeln schon gebrochen hatten.

Werbung

Eine besorgt aussehende Frau. | Quelle: Unsplash

Slow-Bumblebee-8609 teilte ihre Meinung und sagte, wenn die Eltern denken, ihr Großvater würde für seine Sünden bestraft, sollten sie kein Haus eines Sünders wollen. Die Nutzerin bat die Frau, ihre Eltern zu erinnern "man, solle das Haus deines Nachbarn nicht begehren." Weiter fügte sie hinzu:

Werbung

"Bei allem Respekt, dein Opa hat es DIR geschenkt. Er wollte, dass DU in einem Haus lebst, das er liebte und in dem er lebte. Er wollte, dass DU es bekommst. Das Haus jemanden zu geben, der ihn beleidigt hatte, würde die bedeuten, seine Ehre zu verletzen.

Die Mehrheit der Nutzer schlug der jungen Frau vor, sich nicht schuldig zu fühlen, weil sie das Haus ihres Großvaters geerbt hatte. Stattdessen empfahlen sie ihr, die Freude zu genießen, in dem schönen Haus zu leben und das Andenken an ihren Großvater zu ehren.

Ein Holzhaus, umgeben von einer grünen Wiese. | Quelle: Unsplash

Werbung

Fragen zum Nachdenken:

Kannst du die Entscheidung des Großvaters rechtfertigen, der Enkelin das Haus zu schenken?

Der Geschichte zufolge war klar, dass die Enkelin eine schöne Bindung zu ihrem Großvater hatte und sich um ihn kümmerte, als es ihm nicht gut ging. Das Duo war sich immer nahe gewesen, und vielleicht überließ der ältere Mann ihr das Haus, um ihr für ihre Liebe und Zeit zu danken. Was denkst du?

Haltest du die Wut der Familie für gerechtfertigt?

Es gab kaum einen Moment, in dem die Eltern der Frau ihren Großvater in der gesamten Geschichte respektierten oder Mitleid mit ihm hatten. Sie ignorierten ihn immer und zeigten keinerlei Fürsorge oder Zuneigung, selbst als sein Gesundheitszustand schlecht war.

Werbung

Das Verhalten ihrer Familie änderte sich erst, als sie vom Tod ihres Großvaters erfuhren. Man könnte denken, dass sie es nur getan haben, um ihren Anteil am Erbe zu beanspruchen, wie aus dem Verhalten des Vaters und des Bruders hervorgeht. Was denkst du?

Wenn du diesen Artikel gerne gelesen hast, könnte dir dieser über eine Enkelin gefallen, die den letzten Wunsch ihres Großvaters in Bezug auf eine Erbschaft verteidigte, was zum Drama in der Familie führte.

Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Würdest du deine Geschichte mit uns teilen? Vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Stories mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu