logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Mutter bittet älteres Ehepaar, im Park auf ihr Kind aufzupassen, und verschwindet spurlos – Story des Tages

Edita Mesic
02. Mai 2022
18:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein verheirateter älterer Mann und eine ältere Frau hatten einen schönen Nachmittag in einer Eisdiele im Park genossen, als eine Frau, die neben ihnen saß, sie bat, für ein paar Minuten auf ihr Kind aufzupassen. Stunden vergingen, und die Frau war immer noch nicht zurück.

Werbung

Während James und Emily an einem schönen Sommertag ihr Eis genossen, saßen sie neben einer jungen Mutter, die ihr Kleinkind gefüttert hatte. Nach einer Weile machte die Frau ihren weißen Pullover mit Schokolade dreckig und wollte den Fleck waschen.

"Hallo", sagte sie und lächelte James und Emily freundlich an. "Haben Sie etwas dagegen, sich fünf Minuten lang um meinen Sohn zu kümmern? Ich muss nur auf die Toilette gehen, um das abzuwischen", fragte sie sie.

James und Emily gingen am Wochenende gerne in den Park, um Zeit miteinander zu verbringen. | Quelle: Pexels

James und Emily gingen am Wochenende gerne in den Park, um Zeit miteinander zu verbringen. | Quelle: Pexels

Werbung

"Sicher, kein Problem", antwortete Emily, denn sie liebte Kinder über alles. Der Sohn der Frau sah auch gehorsam aus und es wirkte nicht, als würde er weinen, wenn er fünf Minuten mit ein paar fremden Menschen verbringen würde.

Sie hatten darauf gewartet, dass die Mutter zurückkommt, aber das tat sie nicht. James hatte Emily gebeten, in die Toilette zu gehen, um nach ihr zu sehen, aber sie kam mit einer Wickeltasche in der Hand und einem schockierten Ausdruck auf ihrem Gesicht zurück.

"Sie ist weg", sagte Emily verblüfft.

"Wie konnte sie das nur ihrem eigenen Kind antun?", antwortete James entsetzt. Sie überprüften die Wickeltasche und fanden darin Kleidung und einige Babyflaschen.

Werbung

Sofort beschlossen sie, die Polizei und die Sozialdienste zu rufen, die alle innerhalb weniger Minuten kamen. Als die Sozialarbeiterin angekommen war, durchsuchte sie das Kind und die Tasche nach irgendwelchen Zetteln und sah, dass einer mit einer Sicherheitsnadel an der Hose des Kindes befestigt war.

Langsam löste sie die Notiz von dem Kind und öffnete die handschriftliche Notiz. Sie lautete:

"Ich habe es satt, mich für dieses verwöhnte Kind zu opfern. Sein Vater sagte mir, er sei reich und würde sich um mich kümmern, also gab ich meinen Job auf und wurde schwanger. Jetzt ist er bankrott und ich stecke fest. Ich überlasse ihn keinen Fremden – dieser Junge ist euer Enkel."

Werbung

Besorgt reichte die Sozialarbeiterin James und Emily die Notiz. "Haben Sie zufällig einen Sohn?", fragte sie.

Die Sozialarbeiterin erlaubte James und Emily, sich um Coulton zu kümmern. | Quelle: Pexels

Die Sozialarbeiterin erlaubte James und Emily, sich um Coulton zu kümmern. | Quelle: Pexels

Werbung

Nachdem sie die Notiz gelesen hatten, sahen sie sich neugierig an, bevor sie nickten. "Ja, aber wir haben ihn seit 12 Jahren nicht mehr gesehen, seit er uns um 20.000 Euro betrogen hat. Sein Name ist Coulton", antwortete James.

"Coulton", sagte der kleine Junge, der ungefähr zwei Jahre alt aussah. Er fing an, auf sich selbst zu zeigen und den Namen zu wiederholen.

James und Emily waren schockiert. Sie hatten keinen Zweifel daran, dass das Kind tatsächlich ihr Enkel war, und wollten sicherstellen, dass er in einer guten Umgebung aufwächst. "Wenn wir qualifiziert sind, würden wir uns gerne um das Baby kümmern, da es unser Enkel ist", sagte Emily der Sozialarbeiterin.

Werbung

Nachdem sie einige Papierkram erledigt hatten, durften James und Emily Coulton nach Hause nehmen. Aber bevor sie sich entschieden, ihn legal zu adoptieren, bemühten sie sich, ihren Sohn zu erreichen, um ihm sein Kind vorzustellen.

Sie fanden durch einen von Coultons alten Freunden heraus, dass sich ihr Sohn in einer kleinen Stadt aufhielt und sich vor anderen Leuten versteckte, denen er Geld schuldete. James und Emily reisten mit dem Kleinkind dorthin. Sie hofften, dass ihr Sohn es sich anders überlegen würde.

"Sohn", sagte James zu ihm. "Erkennst du diesen Jungen?"

Coulton zuckte mit den Schultern. "Ich kenne ihn, aber ich habe kein Interesse, ihn großzuziehen. Ich habe ihn und seine Mutter nicht grundlos verlassen."

Werbung

"Ich weiß nicht, wie seine Mutter uns gefunden hat, aber wir waren neulich im Park, als sie ihn bei uns zurückgelassen hat. Weißt du, wo sie wohnt?", fragte Emily ihren Sohn.

James beschloss zu versuchen, Michelle davon zu überzeugen, ihren Sohn zurückzunehmen. | Quelle: Pexels

James beschloss zu versuchen, Michelle davon zu überzeugen, ihren Sohn zurückzunehmen. | Quelle: Pexels

Werbung

"Die Sache ist einfach", antwortete Coulton. "Ich habe ihr immer gesagt, dass ihr jedes Wochenende im Park seid und ein Eis genießt. Das war schon immer eure Angewohnheit, und ich vermute, sie hat sich daran erinnert. Ich habe kein Interesse daran, Vater zu sein. Der Name der Mutter ist Michelle. Hier ist ihre Adresse", sagte er und schrieb sie auf ein Blatt Papier.

Sobald sie nach Hause zurückgekehrt waren, wandte sich James an Michelle. Sie öffnete die Tür, aber sie bat ihn nicht, ihr kleines Haus zu betreten. "Michelle, ich möchte nur, dass du darüber nachdenkst. Das ist dein Sohn, den du im Stich lässt“, sagte er.

"Ich bin bereit, dir finanziell zu helfen, wenn du dich entscheidest, das Baby zu behalten. Wir sind mehr als bereit, das zu tun", sagte er ihr.

Werbung

Sofort schüttelte die Frau den Kopf. "Ich will kein Baby, besonders nicht mit jemandem, der Menschen für seinen Lebensunterhalt betrügt. Allein der Gedanke daran widert mich an", sagte sie, bevor sie die Tür schloss.

Damit beschloss das Paar, das in den Sechzigern war, Coulton als eigenen Sohn großzuziehen. Sie brauchten keine Zeit, um sich in den kleinen Jungen zu verlieben, der aufgeweckt, gut aussehend und süß war. Sie fingen an, ihn Coult zu nennen.

Jahre vergingen und Coult wurde ein berühmter Fußballspieler. Ihm wurden mehrere hoch bezahlte Verträge in einer großen Fußballliga angeboten. Er machte Schlagzeilen in Zeitungen.

Werbung
Coult wurde ein erfolgreicher Fußballspieler. | Quelle: Pexels

Coult wurde ein erfolgreicher Fußballspieler. | Quelle: Pexels

Eines Tages, nachdem die Nachricht in der Presse gelandet war, war er überrascht, als er ein Paar an seine Tür klopfen sah. Sie behaupteten, seine Eltern zu sein. "Bist du das, mein Sohn?", fragte die Frau. Es war Michelle, aber Coult konnte sich an sie nicht erinnern.

Werbung

"Sohn, du musst uns helfen. Es tut uns leid, dass wir dich nicht großziehen konnten. Wir haben all die Jahre in Armut gelebt, und jetzt sind Kredithaie hinter uns her", sagte Coulton, sein leiblicher Vater.

Der erwachsene Junge starrte sie ein paar Sekunden lang an, bevor er einen Zettel herausnahm, den er die letzten zwanzig Jahre in seiner Tasche trug. Er las die Notiz laut vor. Es war dieselbe, die Michelle bei ihm im Park hinterlassen hatte.

Michelle fing an zu weinen. "Es tut mir leid, ich war verzweifelt und arm. Ich war eine junge alleinerziehende Mutter und hatte keine Ahnung, wie man ein Kind großzieht", sagte sie.

Werbung

Obwohl sich Coult teilweise wütend und betrogen fühlte, tat ihm das Paar immer noch leid. Er lud seine Eltern in sein Haus ein und sagte ihnen, er bereite sich darauf vor, zu einer Fußballzeremonie zu gehen. "Ihr solltet kommen", sagte er ihnen.

Die Menschen, die dich wirklich lieben und sich um dich kümmern, werden auch in deinen schlimmsten Momenten für dich da sein.

Seine Eltern waren begeistert. Sie dachten, es wäre für ihren Sohn einfach, ihnen nach allem, was passiert war, zu vergeben. Sie wussten, dass diese Nacht eine besondere Nacht war. Es war eine große Preisverleihung für Athleten und Coult sollte die größte Auszeichnung erhalten.

Werbung
Michelle weinte vor Coult und behauptete zu bereuen, was sie in der Vergangenheit getan hatte. | Quelle: Pexels

Michelle weinte vor Coult und behauptete zu bereuen, was sie in der Vergangenheit getan hatte. | Quelle: Pexels

Während der Zeremonie wurde er auf die Bühne gerufen, um seine Trophäe entgegenzunehmen und eine Rede zu halten. Coult kam in seinem frischen dunkelblauen Anzug, während Kameras aus der ganzen Halle aufblitzten. "Danke", begann er.

Werbung

"Ich möchte allen danken, die dafür verantwortlich sind, dass ich heute hier stehen darf. Meinen Trainern, meinen Teamkollegen, den Fans und vor allem meiner Familie", sagte Coulton, während er seinen Pokal hochhielt.

Seine Eltern strahlten vor Freude und dachten, er widme ihnen den Sieg. Währenddessen waren James und Emily, die bereits in den Achtzigern waren, stolz auf ihren Enkel.

"Diese Auszeichnung gehört zwei wundervollen Menschen, und ich möchte sie auf die Bühne rufen, um diesen Moment mit mir zu teilen", sagte Coult und blickte durch die Menge.

Michelle und Coulton hatten sich bereitet aufzustehen, aber was Coult als Nächstes sagte, schockierte sie. "Das ist für meine Großeltern James und Emily. Bitte kommt auf die Bühne zu mir", sagte er und bat den Sicherheitsdienst, sie nach oben zu führen.

Werbung
James und Emily waren stolze Großeltern von Coult. | Quelle: Pexels

James und Emily waren stolze Großeltern von Coult. | Quelle: Pexels

Sobald James und Emily die Bühne bestiegen hatten, umarmten sie Coult. Die drei weinten, während Michelle und Coulton verlegen zusahen.

Werbung

"Diese beiden Menschen sind der Grund, warum ich hier bin und heute vor euch stehe. Sie haben mir beigebracht, richtig von falsch zu unterscheiden, ein guter und ehrlicher Mann zu sein, und vor allem haben sie mir beigebracht, zu lieben, und das ist, was einen guten Mann – und Sportler – ausmacht", sagte er zum Abschluss seiner Rede.

In diesem Moment erkannten Coults Eltern, dass ihre egoistischen Wünsche sie daran gehindert hatten, einen so intelligenten Mann aufwachsen zu sehen. Es war zu spät, die elterliche Verantwortung zu übernehmen, da er bereits Eltern hatte – James und Emily.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

Werbung
  • Familie ist wichtiger als Geld. Coultons Eltern waren nur am Geld interessiert und sie weigerten sich, die Verantwortung für ihren Sohn zu übernehmen. Am Ende wurde ihnen von genau dem Sohn, den sie verlassen hatten, beigebracht, dass die Familie im Leben wichtiger ist als das Geld.
  • Die Menschen, die dich wirklich lieben und sich um dich kümmern, werden auch in deinen schlimmsten Momenten für dich da sein. In guten sowie in den schlechten Zeiten waren James und Emily für Coulton da. Seine Eltern tauchten erst auf, als sie erfuhren, dass er berühmt war und viel Geld verdiente.

Teile diese Geschichte mit deinen Lieben. Sie könnte sie inspirieren und ihnen den Tag versüßen.

Werbung

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, könnte dir diese über einen armen Mann gefallen, der den Sohn seines verstorbenen Bruders adoptiert hat, nur um herauszufinden, dass sein Bruder ihm einen Umschlag hinterlassen hat.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Taxifahrer bemerkt einsame Frau im Nebel, “Hilfe, mein Kind ist im Wald”, rief sie – Story des Tages

17. März 2022

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022

Junge verkauft das Armband der verstorbenen Oma, um die OP seiner Mutter zu bezahlen, und findet es am nächsten Tag vor der Haustür – Story des Tages

12. April 2022

Mann verlässt Ehefrau mit neugeborenen Drillingen, wenige Jahre später treffen sie sich zufällig wieder – Story des Tages

22. März 2022