logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Mann öffnet Tür, Mädchen begrüßt ihn mit einer Notiz in der Hand und sagt: "Hallo Papa! Das ist von Mama" – Story des Tages

Edita Mesic
25. Apr. 2022
20:20
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein Mann bemerkte ein kleines Mädchen, das auf seiner Veranda stand, als er nachts die Tür öffnete. "Hallo Papa! Das ist von Mama", sagte sie und reichte ihm eine Notiz. Dem Mann fiel die Kinnlade herunter, als er sie las.

"Wer könnte es zu diesem Zeitpunkt möglicherweise sein?", murmelte Vance und legte seine Gabel hin. Er war mit seiner Frau Giselle und ihrer Tochter Mia beim Abendessen und hatte gerade eine weitere Portion der köstlichen Spaghetti genommen, als es an der Tür klingelte.

"Esst weiter. Ich werde nachsehen, wer es ist", sagte Vance, als er aufstand. Er ging zur Tür und wurde von einem Mädchen begrüßt, das nicht älter als 10 zu sein schien.

"Hallo Papa", sagte sie. "Kann ich bitte reinkommen? Das ist von Mama", fügte sie hinzu und reichte ihm einen Zettel.

Vance lachte. "Schau, Mädchen. Ich schätze, du hast dich verirrt. Ich bin nicht dein Papa."

Aber das Mädchen schüttelte den Kopf. "Ich weiß, wer Sie sind. Sie sind Vance Sanders, nicht wahr?"

Vance war überrascht, ein kleines Mädchen vor seiner Tür zu sehen. | Quelle: Shutterstock

Vance war überrascht, ein kleines Mädchen vor seiner Tür zu sehen. | Quelle: Shutterstock

Vance schnappte nach Luft und hielt vor Schreck die Hand vor den Mund. "Woher...Woher kennst du meinen Namen?"

"Kann ich zuerst reinkommen?", fragte sie noch einmal. "Mir ist kalt."

Vance betrachtete ihre zerlumpte Erscheinung und konnte ihr nicht widerstehen. "Mama hat mir gesagt, ich soll dir diesen Brief geben", sagte sie, als sie sich hineinsetzte. "Bitte lies ihn."

Giselle verließ den Esstisch und kam ins Wohnzimmer, um nachzusehen, warum Vance so lange brauchte. Als sie sah, wie das kleine Mädchen mit Vance sprach, war sie verwirrt. "Liebling, wer ist sie?"

"Eine Minute bitte, Schatz", sagte Vance, als er die Notiz öffnete, um sie zu lesen.

Das Mädchen gab Vance eine Notiz und bat ihn, sie zu lesen. | Quelle: Pexels

Das Mädchen gab Vance eine Notiz und bat ihn, sie zu lesen. | Quelle: Pexels

"Lieber Vance,

Ohne meine Krankheit hätte ich mich nie an dich gewandt. Ich kann mich nicht mehr um unsere Tochter kümmern, und es ist höchste Zeit, dass sie ihren Vater kennenlernt. Bitte weise sie dieses Mal nicht zurück. Dies ist ein Befehl.

Liebe Grüße,

Laura."

"Vance? Was ist los?", fragte Giselle, als sie sah, wie er das Papier in seinen Händen zerknüllte und dem kleinen Kind einen traurigen Blick zuwarf.

"Nun, Giselle, es sieht so aus, als würde sie heute Nacht bei uns bleiben. Wie ist dein Name, Liebes?"; fragte er und sah das Mädchen an, das ihm bis ins Mark glich.

"Mein Name ist Beth", sagte sie lächelnd. "Danke, dass du mich hier bleiben lässt, Papa."

"Papa?" Giselles Augen weiteten sich. "Was ist los, Vance? Warum nennt sie dich Papa?" Giselle schrie laut genug, um Beth erschauern zu lassen.

Plötzlich kam Mia ins Wohnzimmer. "Mama? Warum schreist du? Wer ist das?"

Mia folgte Giselle ins Wohnzimmer und traf das Mädchen dort. | Quelle: Pexels

Mia folgte Giselle ins Wohnzimmer und traf das Mädchen dort. | Quelle: Pexels

"Oh, wir haben nur Besuch", erwiderte Vance. "Bitte geh und iss zu Abend, Schatz, okay? Mami und ich kommen bald zu dir."

"Okay, Papa", sagte Mia und ging zurück zum Esstisch.

"Ich werde dir alles erzählen, Giselle", murmelte Vance, als Mia wegging. "Aber erlaube mir bitte zuerst, Beth in unser Gästezimmer zu begleiten. Du und Mia könnt mit dem Abendessen fortfahren."

Vance brachte Beth hastig ins Gästezimmer und bat sie, sich wie zu Hause zu fühlen. "Du kannst gerne hier schlafen, Beth. Ich bringe dir etwas zu Essen hierher und verlasse bitte den Raum nicht, bis ich es sage. Ich muss die Dinge mit Giselle klären. Ist das klar?"

Das kleine Mädchen nickte. "Okay."

Vance brachte ihr etwas zu essen, wie er es versprochen hatte, und bat Giselle, Mia zuerst ins Bett zu helfen. Als beide Mädchen schliefen, enthüllte Vance, warum er Beth erlaubt hatte, bei ihnen zu bleiben.

Beth blieb in dieser Nacht bei Vance und Giselle. | Quelle: Pexels

Beth blieb in dieser Nacht bei Vance und Giselle. | Quelle: Pexels

"Erinnerst du dich an Laura?", fragte er "Meine Ex-Freundin?"

"Vance, sag nicht…"

"Du hast Recht, Giselle. Beth ist Lauras Tochter und ich bin ihr Vater. Erinnerst du dich, als ich dir gesagt habe, dass Laura und ich uns getrennt haben? Ich habe dir damals nie gesagt, dass Laura schwanger war. Ich war nicht bereit, Vater zu sein, doch sie war entschlossen, das Kind zu behalten, also habe ich die Beziehung beendet. Ich schätze, ich kann meine Vergangenheit nicht wirklich vermeiden. Da war eine Visitenkarte im Umschlag. Sie ist im Oliver Memorial Hospital…"

"Schau, Vance", knurrte Giselle. "Es ist mir egal, was in der Vergangenheit passiert ist, aber ich lasse dieses Mädchen nicht hierbleiben. Du trägst die Schuld und ich werde nicht für deine Fehler bezahlen!"

"Bitte, Giselle, ich kann sie nicht einfach gehen lassen … Laura ist krank. Können wir Beth für mindestens eine Woche bei uns bleiben lassen?"

"EINE WOCHE? ZU HÖLLE DAMIT! NEIN, VANCE! Tatsächlich würde ich nicht…" Bevor Giselle zu Ende sprechen konnte, unterbrach Vance sie.

"Ich schwöre, ich werde dieses Wochenende mit Laura darüber sprechen. Und ich werde ein paar Pläne für Beth machen."

Giselle war wütend, nachdem sie erfahren hatte, dass Beth Vances leibliche Tochter war. | Quelle: Pexels

Giselle war wütend, nachdem sie erfahren hatte, dass Beth Vances leibliche Tochter war. | Quelle: Pexels

Giselle warf ihm einen bösen Blick zu. "Gut! Aber nicht einen Tag länger. Eine Woche!"

"Danke Giselle."

Obwohl Giselle an diesem Tag widerwillig zugestimmt hatte, Beth in ihrem Haus bleiben zu lassen, hasste sie jeden Moment davon. Wenn Vance von der Arbeit zurückkam, verbrachte er Zeit mit Mia und Beth. Sie sahen sich Filme an und gingen zum Abendessen aus, wobei sie Giselle die ganze Zeit daran erinnerten, wie sehr sie das Mädchen und die Vergangenheit ihres Mannes hasste.

Eines Tages, als Vance zur Arbeit weg war, setzte Giselle Beth heimlich im Krankenhaus ab und fuhr nach Hause. Als Vance nach Hause zurückkehrte und Beth nicht fand, war er wütend. "Was hast du ihr angetan, Giselle? Wo ist meine Tochter?"

"Sie ist im Wohnzimmer, Vance. Ich weiß nicht, wovon du sprichst."

"Ich rede nicht von Mia, Giselle. Wo zum Teufel hast du Beth hingeschickt? Wo ist sie?"

Vance kehrte nach Hause zurück und stellte fest, dass Beth vermisst wurde. | Quelle: Pexels

Vance kehrte nach Hause zurück und stellte fest, dass Beth vermisst wurde. | Quelle: Pexels

"Was meinst du damit, wo ist sie? Dieser Drecksack ist genau dort, wo sie sein sollte … am Bett ihrer sterbenden Mutter, die ihr Leben zerstört hat!"

"Was? Wie konntest du sie nur dort allein lassen? Sie ist ein Kind, um Gottes willen, Giselle! Und wir hatten beschlossen, dass sie eine Woche bei uns bleiben würde."

"Als, ob es mich interessiert …", murmelte sie wütend vor sich hin.

"Ich werde sie zurückholen und du wirst sie diesmal nirgendwo anders hinschicken. Dafür werde ich sorgen!"

Vance fuhr zum Krankenhaus, wo er Beth mit Laura fand. "Ach Laura!", weinte er. "Es tut mir so leid. Ich wollte nicht…"

"Vance?", sagte Laura weinend. "Versprich mir, dass du dich um Beth kümmerst, wenn ich weg bin. Bitte. Warum hat deine Frau sie hergebracht?"

Vance fand Laura im Krankenhaus. | Quelle: Pexels

Vance fand Laura im Krankenhaus. | Quelle: Pexels

"Ich hatte vor, dich dieses Wochenende zu besuchen, Laura. Es tut mir so leid, was Giselle getan hat. Aber was ist mit dir passiert? Wie bist du hier gelandet?"

"Ich habe nicht mehr viel Zeit, Vance. Ich weiß, dass ich sterbe, aber ich kann mir keine Behandlung leisten. Ich brauche eine Herzoperation und meine Überlebenschancen sind gering. Also nimm Beth bitte mit."

"Schau, Laura"“, sagte Vance und hielt ihre Hände in seinen. "Ich werde denselben Fehler nicht noch einmal machen. Ich werde Beth nicht im Stich lassen, also musst du dir keine Sorgen machen. Und ich werde auch für deine Behandlung bezahlen. Ich verspreche dir, dass dir nichts Schlimmes passieren wird."

Vance brachte Beth nach Hause und sagte Giselle, er würde sich genauso um Beth kümmern wie um Mia. Er erzählte ihr auch, dass er Lauras Behandlung bezahlen würde, weil er sich schrecklich fühlte, weil er sie verlassen hatte, als sie ihn am meisten brauchte. Aber Giselle war wütend. "Wenn du das tust, kümmere dich allein um Mia. Ich verlasse dich und dieses Haus!"

"Was? Bist du verrückt? Denk wenigstens an Mia. Schau, ich bezahle Lauras Behandlung, und sie wird bald wieder gesund, und sie kann sich um Beth kümmern, sobald sie sich erholt hat. Ich schwöre, ich werde dich nie wieder damit belästigen. Kein Mann will zuschauen, wie seine Familie so auseinandergerissen wird, Giselle. Bitte sei jetzt für mich da."

"Ja, Mama, bitte geh nicht!", weinte Mia. "Beth und ich sind Schwestern. Papa liebt uns beide."

Giselle packte ihre Koffer und verließ das Haus. | Quelle: Pexels

Giselle packte ihre Koffer und verließ das Haus. | Quelle: Pexels

Aber Giselle fühlte kein Mitleid. "Danke deinem Vater, dass er unser Zuhause zu einem kompletten Chaos gemacht hat, Mia! Ich hasse ihn und jetzt wird er dafür verantwortlich sein!" Sie packte ihre Sachen und ging, entschlosen, nie wieder zurückzukehren.

Eine Woche später schickte sie die Scheidungsunterlagen und verlangte nicht das Sorgerecht für Mia, aber sie bat um einen gleichen Anteil des Vermögens.

Vance zögerte nicht, die Unterlagen zu unterschreiben, denn er wusste, wenn Giselle sich wirklich um ihre Familie gekümmert hätte, hätte sie ihn und Mia nicht verlassen. Er stimmte all ihren Forderungen zu und war froh, dass sie Mias Sorgerecht nicht verlangte.

In der Zwischenzeit verlief Lauras Operation gut und sie erholte sich gut. Während dieser Zeit musste Vance sowohl für Mia als auch für Beth alleinerziehender Vater werden, aber er war zufrieden damit, seine Mädchen bei sich zu haben.

Glücklicherweise erholte sich Laura sechs Monate später vollständig. Zu diesem Zeitpunkt waren die Gefühle von Vance und Laura wieder entfacht und sie kamen sich so nahe wie damals, während des Studiums.

"Lass uns nach Hause gehen, Laura", sagte er, als er sie vom Krankenhaus abholen wollte.

"Nach Hause? Aber wo ist Beth?"

Vance und Laura waren wieder zusammen. | Quelle: Pexels

Vance und Laura waren wieder zusammen. | Quelle: Pexels

"An dem Ort, an dem wir alle auf dich gewartet haben! Unser Zuhause … wo unsere Töchter sind."

Vance brachte Laura nach Hause und erzählte ihr alles, was passiert war, während sie im Krankenhaus gelegen hatte.

Es dauerte eine Weile, bis sich die kleine Mia eingewöhnt hatte, aber dank Laura, die Mia wie ihr eigenes Kind willkommen hieß, gelang es Mia, die Dinge leicht zu akzeptieren. Und als Vance und Laura zuversichtlich waren, dass Mia und Beth bereit waren, sie als Eltern zu akzeptieren, schlossen sie den Bund fürs Leben.

Das Paar war zufrieden mit der Familie, mit der sie nach all den Jahren der Trennung gesegnet waren, und der Tatsache, dass Giselle sich nie in ihr Leben einmischte.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Liebe ist das Fundament einer Familie. Laura akzeptierte Mia und zog sie als liebevolle Mutter auf.
  • Zuhause ist, wo die Liebe herrscht. Laura, Vance und ihre Mädchen fanden ein liebevolles Zuhause in dem Haus, das Giselle verlassen hatte, weil es für sie "Chaos" darstellte.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht diese über einen Mann, der eine Kamera auf dem Flohmarkt kaufte und darin eine seltsame Notiz fand, die ihn aufforderte, ein Mädchen namens Susie Berger zu finden.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Reiches Mädchen gibt vor, arm zu sein, um ihren College-Freund zu testen, der aus einer wohlhabenden Familie stammt – Story des Tages

20. Mai 2022

Junge rennt in der winterlichen Kälte in eine riesige Kiste auf der Türschwelle und hört einen lauten Schrei aus dem Inneren - Story des Tages

15. Februar 2022

Sohn verspottet seine arme Mama jeden Tag und findet einen Zettel, nachdem der Notarzt sie weggebracht hat - Story des Tages

06. Mai 2022

Nachdem sie ihre Mutter ins Pflegeheim geschickt hat, findet eine Frau ihre alte Truhe mit der Aufschrift: "Niemals verkaufen" – Story des Tages

09. Mai 2022

Papa, bist du wegen mir gekommen?' Fragt das kleine Waisenmädchen den Mann, der sie zum ersten Mal sieht - Story des Tages

27. Februar 2022

Kleines Mädchen schnappt sich die Hand eines schmutzigen Obdachlosen und bringt ihn zu ihrem Haus – Story des Tages

14. April 2022

Arme Frau zahlt für Lebensmittel des zweifachen Vaters und bekommt dafür wenige Tage später eine Villa im Wert von 2,1 Millionen Euro– Story des Tages

18. März 2022

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022

Kleines Mädchen weint ganz allein im Haus, nachdem die Mama nicht aus dem Supermarkt zurückkommt - Story des Tages

20. Februar 2022

Hochschwangere Frau erfährt, dass die Ex-Frau ihres Mannes seine 6-jährige Tochter verlassen hat und verschwunden ist – Story des Tages

11. Mai 2022

Stiefsohn wird von Adoptiveltern verspottet & seine Geschwister finden Briefe, die sie vor ihm versteckt haben - Story des Tages

27. März 2022

Ein Mädchen bittet Eltern, ein verlassenes Kind zu adoptieren, das sie im Bus gefunden hat - Story des Tages

12. Februar 2022

Am Valentinstag trifft eine alte Frau, die ihre Kinder kaum wiedererkennt, den Mann, den sie vor 56 Jahren verloren hat - Story des Tages

05. März 2022

Frau weigert sich, Stieftochter zu akzeptieren, bis sie das Foto ihres Vaters sieht, das 42 Jahre lang versteckt war — Story des Tages

10. Mai 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited