logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

11-jähriges Mädchen zahlt für Bettlers Einkäufe, ihr Vater bekommt von ihm 520.000 Euro für Behandlung seiner Frau am nächsten Tag – Story des Tages

Ankita Gulati
20. Apr. 2022
16:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Georg beschloss, sich wie ein Bettler anzuziehen, um zu testen, wer ihm helfen würde, und nur die 11-jährige Lilli tat es. Sie sagte auch etwas Faszinierendes zu ihm. Am nächsten Tag tauchte Georg vor ihrer Haustür auf und enthüllte ihrem Vater etwas Schockierendes.

Mit 78 Jahren war Georg bereit, sein Testament zu verfassen. Er hatte es vor Jahren getan, es aber immer wieder aufgeschoben. Es war jetzt an der Zeit, aber er glaubte nicht, dass eines seiner Kinder oder Enkelkinder sein beträchtliches Vermögen verdiente. Also schmiedete er einen Plan.

Georg zog sich die schlechtesten Kleider an, die er zu Hause finden konnte, und setzte sich mit einem Hut vor sich auf die Straße, in der Hoffnung, jemand würde ihm ein paar Groschen geben. Er würde der ersten Person helfen, die ihm Almosen anbot, egal was passierte.

Georg ging für einen Cupcake und Milch in den Supermarkt und traf jemanden, den er nie vergessen würde. | Quelle: Shutterstock

Georg ging für einen Cupcake und Milch in den Supermarkt und traf jemanden, den er nie vergessen würde. | Quelle: Shutterstock

Leider blieb dieses Unterfangen erfolglos. Menschen auf den Straßen einer Kleinstadt in Berlin gingen an ihm vorbei, ohne auch nur einen Blick zu werfen. Alle ignorierten ihn und es wurde spät. Bis dahin hatte Georg beschlossen, alles einer zufälligen Organisation zu überlassen und für den Tag fertig zu sein.

Es war an der Zeit, ihr ein Wunder zu schenken.

Bevor er nach Hause ging, schaute er im Supermarkt vorbei, um einen Cupcake und etwas Milch zu kaufen, um sich an die einfachen Dinge des Lebens zu erinnern. Vor ihm stand nur ein junges Mädchen, und sie sah, was er ausgesucht hatte.

“Keine Sorge, Herr. Ich mach das”, sagte das Mädchen und bedeutete der Kassiererin, für Georgs Waren zu bezahlen.

“Was? Nein, Mädchen. Das kann ich bezahlen”, lehnte Georg ab, aber das Mädchen wollte kein Nein als Antwort akzeptieren.

“Ich bestehe darauf”, sagte sie und lächelte ihn freundlich an.

“Okay”, räumte Georg schließlich ein und nahm die Sachen entgegen. Er folgte dem Mädchen, das nicht älter als 11 sein konnte, und fing an, ihr Fragen zu stellen. “Wie ist dein Name? Und warum hast du für die Sachen eines Fremden bezahlt?”

Lilli erzählte ihm, warum sie ihm geholfen hatte. | Quelle: Pexels

Lilli erzählte ihm, warum sie ihm geholfen hatte. | Quelle: Pexels

“Mein Name ist Lilli, und ich habe es getan, weil meine Mutter mir immer gesagt hat, ich solle den Leuten helfen, wann immer ich kann”, erklärte Lilli und schwenkte ihre Taschen hin und her.

"Das ist eine schöne Philosophie", kommentierte er.

“Nun, sie sagte, dass Gott Menschen, die wohltätig sind, immer etwas zurückzahlt, und wir brauchen jetzt wirklich ein Wunder von Gott”, enthüllte das Mädchen plötzlich.

"Warum?"

“Sie ist krank. Meine Mutter, meine ich. Und obwohl meine Eltern nicht wollten, dass ich es weiß, habe ich gehört, wie sie gesagt haben, dass die Behandlungen zu teuer sind. Sie reden davon, unser Haus zu verkaufen und bei Oma zu leben”, setzte Lilli fort.

In Georgs Kopf ging eine Glühbirne an. "Das ist furchtbar."

Georg tauchte bei Lilli auf und begrüßte ihren Vater. | Quelle: Pexels

Georg tauchte bei Lilli auf und begrüßte ihren Vater. | Quelle: Pexels

“Also jetzt gehe ich herum und bin besonders nett zu allen, damit Gott sieht, dass wir gute Menschen sind”, beendete Lilli und bemerkte, dass sie zusammen zu ihrem Haus gegangen waren. "Das ist meine Straße. Tschüss!"

Georg sah zu, wie das kleine Mädchen mit ihren Einkäufen davonlief und ein hübsches Häuschen in der Gegend betrat. Dann rief er seinen Diener an, um ihn abzuholen.

Es war an der Zeit, ihr ein Wunder zu schenken.

***

"Hallo?" Lillis Vater öffnete am nächsten Tag die Tür und sah dort einen älteren Mann im Anzug stehen.

"Hallo, junger Mann. Mein Name ist Georg Meyer. Darf ich reinkommen?", fragte Georg den Mann mit einem breiten Grinsen im Gesicht.

"Hmm, sicher. Aber warum? Wie kann ich Ihnen helfen?"

Lillis Vater war schockiert. | Quelle: Pexels

Lillis Vater war schockiert. | Quelle: Pexels

“Oh, natürlich. Wie dumm von mir”, sagte Georg lachend. Er hatte die ganze Nacht über diesen Moment nachgedacht und war zu aufgeregt. "Sie sind Lillis Vater, richtig?"

"Ja. Woher kennen Sie meine Tochter?"

“Ich habe sie gestern im Lebensmittelgeschäft getroffen und sie dachte, ich wäre ein Bettler. Ich war gestern schlecht angezogen. Sie war so freundlich, meine Sachen zu bezahlen, und ich möchte es ihr zurückzahlen”, erklärte Georg und ging in das Haus des Mannes .

“Ich verstehe. Lilli ist so”, antwortete der Mann und lachte ebenfalls.

"Ihr Name, Herr?"

“Oh, richtig. Ich bin Thomas Reimann”, sagte er und bot Georg seine Hand an, um sie zu schütteln. "Schön, Sie kennenzulernen."

“Ebenso, Thomas. Kommen wir zur Sache”, sagte Georg. “Ich möchte die Behandlung Ihrer Frau bezahlen. Lilli hat mir gesagt, dass Sie Geld brauchen, und ich brauche jemanden, dem ich mein ganzes Vermögen geben kann.”

"Was?"

Thomas wollte das Geld nicht annehmen. | Quelle: Pexels

Thomas wollte das Geld nicht annehmen. | Quelle: Pexels

“Das ist kein Scherz oder so. Ich meine es vollkommen ernst. Abgesehen davon, dass ich die Behandlung Ihrer Frau bezahle, möchte ich Lilli meinen gesamten Nachlass geben, mit Ausnahme einiger Dinge, die meiner Familie zufallen werden. Auf diese Weise würden sie dich nicht belästigen, nachdem sie mein Testament gelesen haben,” fuhr der ältere Mann fort und schockierte damit Thomas.

"Was?", sagte Thomas atemlos. Er war völlig verwirrt von Georgs Worten.

“Es ist genau so, wie ich es gesagt habe”, stellte Georg klar. "Wie viel kostet die Behandlung Ihrer Frau? Geben Sie mir eine Nummer."

“Es liegt gerade bei 520.000 Euro”, sagte Thomas geistesabwesend und geriet in Panik, als er sah, wie Georg sein Scheckbuch zückte. "Nein! Nein! Herr, ich kann das nicht akzeptieren."

“Ja, das können Sie. Ihre Tochter tut da gute Taten, weil sie hofft, dass Gott es ihr mit einem Wunder vergelten wird. Ich bin das Wunder. Bitte akzeptiere es”, beharrte Georg und stellte den Scheck aus.

Georg verließ ihr Haus glücklich und froh. | Quelle: Pexels

Georg verließ ihr Haus glücklich und froh. | Quelle: Pexels

Thomas taumelte vor Schock, als seine Frau Wendy und Lilli ankamen. Sie konnten auch nicht glauben, was passierte, und Wendy versuchte, das Angebot abzulehnen. Aber Georg verlangte, dass sie das Geld annahmen und glücklich lebten. Er überreichte ihnen den Scheck und sagte ihnen, sie würden einen Anruf von seinem Anwalt bekommen, wenn er starb.

Die Reimanns konnten ihre Rechnungen bezahlen, und ein paar Jahre später erhielt Lilli Georgs riesigen Nachlass, sehr zum Schock der Familie Meyer. Aber das Testament des älteren Mannes war eisern, und das Mädchen und ihre Familie mussten sich nie wieder um Geld sorgen.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Anderen zu helfen, kann zu erstaunlichen Dingen führen. Du sollst Menschen helfen, wenn du kannst, und niemals etwas erwarten. Schöne Dinge können passieren, wenn du ein freundlicher Mensch bist.
  • Verwende dein Geld gut. Die meisten Leute verschwenden ihr Geld für frivole Dinge, aber Georg wollte mit seinem Vermögen etwas Wertvolles tun und er rettete eine Familie vor extremer Verschuldung.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Es könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, könnte dir diese Geschichte über Geschwister gefallen, die von Adoptiveltern in Käfigen gehalten wurden, und zum ersten Mal den Mann treffen, der sie gerettet hatte.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Nach dem Tod ihres Mannes erfährt die Witwe, dass sie nie verheiratet waren und sie keinen Anspruch auf Erbe erheben kann – Story des Tages

23. Februar 2022

Armer Junge zahlt für die Sachen der alten Dame, seine Oma bekommt Tage später 230.000 Euro, um ihre Behandlung zu bezahlen – Story des Tages

22. Februar 2022

Millionär weiß nicht, dass seine Enkelin obdachlos ist, bis er sie mitten auf der Straße sieht – Story des Tages

04. Mai 2022

Nach dem Tod ihres Vaters findet eine Frau sein Testament und erfährt, dass sie kein Anrecht auf sein Erbe hat - Story des Tages

29. Januar 2022

Frau erbt nur 300 Euro und sieht ein paar Monate später eine Korrektur des Testaments ihrer Mutter - Story des Tages

25. März 2022

Jungen aus reicher Familie geben sich als Bettler aus: "Wir wollen unserem Freund helfen", sagen sie den Leuten - Story des Tages

20. April 2022

Alte Frau enterbt ihre Kinder, nachdem sie deren Streit im Krankenhauszimmer belauscht hat - Story des Tages

27. Februar 2022

Alte Dame verspricht jedem ihrer 5 Enkelkinder ein Erbe von 2 Millionen Euro, am Ende bekommt es niemand – Story des Tages

07. März 2022

Obdachloser Mann erkennt kleinen Jungen, der um Almosen für die Beerdigung seiner Mama bettelt - Story des Tages

28. Januar 2022

Busfahrer schmeißt alte Dame in die Kälte raus und sieht ihr Foto, als er seine Verlobte trifft – Story des Tages

31. Januar 2022

Frau folgt kleinem Mädchen, das Fremde in der Nähe der Kirche bittet, ihr letztes Paar Stiefel zu kaufen – Story des Tages

11. Februar 2022

Alter Mann, der von Sohn in kaltem, schäbigem Haus verlassen wurde, sieht eines Tages Luxusauto bei ihm anhalten – Story des Tages

14. April 2022

Bei der Beerdigung seines Vaters sieht Sohn den Doppelgänger seines verstorbenen Vaters aus der Ferne – Story des Tages

23. März 2022

Mann verkauft Haus, während seine Frau darin weiterhin wohnt, 6 Jahre später treffen sie sich zufällig wieder – Story des Tages

25. Februar 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited