logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Mann, dessen Frau bei der Geburt starb, überlegte das Baby aufzugeben, bis er ihre Nachrichten mit einer Freundin sieht – Story des Tages

Edita Mesic
11. Apr. 2022
12:20
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Nach der Geburt ihres Kindes verlor David seine Frau Joan und konnte ihr Baby nicht einmal ansehen oder ihre Sachen durchgehen. Aber nachdem er mit einem Therapeuten zusammengearbeitet hatte, begann er endlich, die Sachen seiner Frau zu sortieren. Er lud den Akku ihres Handys auf und entdeckte mehrere Nachrichten, die alles veränderten.

"Trotz aller Bemühungen konnten wir Ihre Frau nicht retten. Leider ist sie gestorben."

Diese schrecklichen Worte gingen David seit der Geburt seines Babys, einer wunderschönen Tochter, mehrmals am Tag durch den Kopf. Aber er konnte sie nicht einmal ansehen, nachdem er das Krankenhaus verlassen hatte. Er war am Boden zerstört, weil ihn seine liebe Johanna verlassen hatte. Glücklicherweise kümmerte sich seine Mutter so gut wie möglich um das Baby.

Joan starb nach der Geburt ihrer Tochter. | Quelle: Shutterstock

Joan starb nach der Geburt ihrer Tochter. | Quelle: Shutterstock

David kümmerte sich um das Nötigste, weil er zutiefst traurig war. Aber eines Tages hatte seine Mutter genug und befahl ihm, sich professionelle Hilfe aufzusuchen. Er stimmte zu und fing an, einen Therapeuten zu besuchen, um seine Verzweiflung zu überwinden.

Endlich fühlte es sich an, als käme das Licht am Ende des Tunnels. Obwohl ihm die Worte des Arztes noch oft durch den Kopf gingen, fühlte er sich schon besser.

Seine Mutter war stolz auf ihn, aber David wagte es immer noch nicht, sein Baby zu halten. Er arbeitete es immer noch mit dem Therapeuten durch. "Vielleicht werde ich sie eines Tages halten, oder vielleicht sollte ich sie einfach jemandem überlassen, der ein besserer Elternteil wäre", dachte er manchmal.

Aber er schüttelte den Kopf und verdrängte diesen Gedanken schnell. An diesem Tag ging es um etwas anderes. Er hatte etwas anderes im Sinn. Es war an der Zeit, Joans Sachen zu sortieren und einige für wohltätige Zwecke zu verschenken.

Er hat ihr Handy aufgeladen. | Quelle: Pexels

Er hat ihr Handy aufgeladen. | Quelle: Pexels

Er hatte ihre Krankenhaustasche nicht einmal angerührt, seit er sie mit das Baby nach Hause gebracht hatte. Es war zu schmerzhaft. Aber zum ersten Mal seit drei Monaten war er endlich mutig genug. Er öffnete die Tasche und fand darin ihr Handy. Der Akku war seit ihrer Entbindung leer und seitdem nicht mehr aufgeladen worden.

Er steckte das Ladegerät in die Wand und fing an, Joans Kleidung zu durchsuchen. Eine Stunde später griff er erneut zum Handy und bemerkte mehrere verpasste Anrufe und einige Nachrichten.

Einige Personen sandten Gratulationen, weil sie wussten, dass es für die Geburt so weit war. Aber eine ihrer Freundinnen, Melissa, schrieb weiterhin Nachrichten, auch nachdem sie über Joans Tod informiert worden war.

Eine Nachricht ließ ihn die Stirn runzeln. | Quelle: Pexels

Eine Nachricht ließ ihn die Stirn runzeln. | Quelle: Pexels

"Ich bin nicht der Einzige, der sie vermisst", dachte er, als er die Nachrichten durchblätterte. Die Tatsache, dass seine Frau großartige Freunde hatte, tröstete ihn. Aber etwas in einer der Nachrichten ließ ihn die Stirn runzeln.

"Schade, dass du dein Leben geopfert hast…", schrieb Melissa.

David verstand es nicht. Joan war an einer unerwarteten Komplikation gestorben. Aber etwas in dieser Nachricht schien seltsam. Als hätte Melissa gewusst, dass Joan bei der Geburt sterben würde. Er musste mehr herausfinden, also scrollte er nach oben zum Anfang ihrer Unterhaltung.

Die meisten Nachrichten handelten von Joans Schwangerschaft, wie aufgeregt sie war, wie faszinierend es war, wie ihr Baby das beste und schönste der Welt sein würde. Aber nach einigen Monaten nahm die Konversation eine Wendung.

Joan hat Melissa etwas erzählt, was sie ihm nie erzählt hatte. | Quelle: Pexels

Joan hat Melissa etwas erzählt, was sie ihm nie erzählt hatte. | Quelle: Pexels

"Die Ärzte sagten etwas Beängstigendes", schrieb Joan.

"Was? Was ist los? Bist du in Ordnung?", fragte Melissa mit deutlicher Besorgnis in einer Nachricht.

Sie sagten, ich habe hohen Blutdruck und könnte eine Präeklampsie entwickeln. Der Arzt sagte, ich solle die Schwangerschaft abbrechen.

"Nein! Schatz, das ist schrecklich. Aber was, wenn du stirbst? Was hat David gesagt?", fragte Melissa.

"Er war nicht bei mir. Ich habe es ihm nicht gesagt. Er wünscht sich so sehr ein Kind. Wir versuchen es seit zehn Jahren, Melissa. Ich kann dieses Baby nicht abtreiben. Es ist sein Traum, Vater zu werden", antwortete Joan.

"Joan, du könntest sterben! Das würde er nicht wollen. Er liebt dich!", schrieb Melissa weiter.

"Ich weiß, Mel. Aber es ist unser Baby. Ich liebe es. Ich werde es riskieren", antwortete seine Frau.

David war schockiert. | Quelle: Pexels

David war schockiert. | Quelle: Pexels

David konnte es nicht glauben. Seine Frau hatte trotz der Warnungen des Arztes ihr Leben riskiert, um ihm seinen Traum zu erfüllen. Es war wahr. Er hatte unbedingt Vater werden wollen und jetzt schämte er sich. Er hatte sein Baby seit dem Krankenhausaufenthalt nicht mehr angerührt.

Der Rest der Unterhaltung bestand darin, dass Melissa Joan fragte, ob es ihr gut ginge. Joan antwortete immer, dass sie sich großartig fühle, aber dass der Arzt sagte, dass es möglicherweise keine Symptome gebe. David konnte sich nicht erinnern, ob die Ärzte irgendetwas irgendetwas über Präeklampsie gesagt hatten, aber er hatte nicht mehr zugehört, als sie ihm sagten, dass seine Frau tot sei.

"Was soll ich jetzt machen?", fragte er sich und legte das Handy weg. "Werde ich meine Mutter das Baby großziehen lassen, für das Joan ihr Leben geopfert hat, um mir meinen Traum, Vater zu werden zu erfüllen?", fragte er sich.

Er traf eine Entscheidung und rief seine Mutter an. | Quelle: Pexels

Er traf eine Entscheidung und rief seine Mutter an. | Quelle: Pexels

David brach in Tränen aus, aber dieses Mal ertrank er nicht in Selbstmitleid. Diesmal waren seine Tränen eine Erlösung, ein Dankeschön an seine verstorbene Frau für ihr Opfer und ein Symbol der Entschlossenheit. Er würde der beste Vater der Welt werden. Ihre Tochter, Georgina Joan Sanders, würde von tonnenweise Liebe und Geschichten über ihre erstaunliche Mutter umgeben sein. Er würde dafür sorgen.

Er schnappte sich sein eigenes Handy und rief seine Mutter an. "Mutter, bring das Baby zurück. Ich bin jetzt bereit."

"Oh Gott sei Dank!", atmete die Frau und fing fast an zu weinen.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Ehre die Opfer, die dein*e Ehepartner*in bringt. Selbst wenn dein*e Ehepartner*in noch am Leben ist, musst du die Geschenke erkennen, die er oder sie täglich für dich tut. Du musst dankbar sein.
  • Suche professionelle Hilfe, wenn du sie brauchst. David konnte ohne Hilfe nicht aus seiner Trauer herauskommen, und er war mutig genug, sich einen Therapeuten zu suchen, anstatt in Trauer zu ertrinken.

Teilen diese Geschichte mit deinen Freunden. Sie könnte ihren Tag erhellen und sie inspirieren.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch diese über eine Familie, die herausfand, dass ihr Großvater mehr Geld hatte, als sie gedacht hatten.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Waisenjunge findet abgenutzten Rucksack in verlassenem Haus und erfährt, dass er seiner vermissten Mutter gehört – Story des Tages

16. Mai 2022

Trauernde Mutter weint sich nach dem Tod ihres Sohnes in den Schlaf, wacht auf und findet sein Ebenbild in ihrem Hinterhof – Story des Tages

23. Mai 2022

14-jähriger Junge geht auf seinen armen alleinerziehenden Vater zu und sagt: “Papa, ich habe Mama gefunden” – Story des Tages

28. Februar 2022

Frau, die sicher ist, dass ihr Sohn kurz nach der Geburt starb, erkennt 3 Jahre später sein Muttermal auf Facebook – Story des Tages

06. April 2022

Der Opa des Bräutigams sieht das Kleid seiner verstorbenen Frau an der Braut und verlangt, die Hochzeit zu stoppen – Story des Tages

12. Mai 2022

Alter Mann sieht jeden Tag frische Blumen auf dem Grab seiner Frau und trifft dort eines Tages eine junge Frau - Story des Tages

20. März 2022

Ein Jahr nach dem Tod ihres Sohnes sah eine Frau das Grab ihrer Schwiegertochter auf dem Friedhof – Story des Tages

29. März 2022

Nach dem Tod ihres Mannes kriegt Witwe Job als Haushälterin in Haus reicher Frau und sieht ihn dort – Story des Tages

12. Mai 2022

Sorglose Frau verspottet fleißigen Ehemann, nach seinem Krankenhausaufenthalt tauschen sie die Plätze – Story des Tages

22. Februar 2022

Frau erfährt mit ein Jahr Verspätung über den Tod der Großmutter und fordert ihren Anteil am Erbe – Story des Tages

25. April 2022

Mann erkennt, dass seine Frau keine Ahnung hat, dass sie ihr eigenes Baby nach der Geburt hält – Story des Tages

12. Mai 2022

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022

16 Jahre nach dem Verschwinden des Vaters findet Mädchen einen Umschlag voller Geld und einen Zettel unter der Tür – Story des Tages

09. März 2022

Einige Stunden vor seiner Hochzeit zieht Bräutigam Jackett an und findet Brief seiner Mutter in seiner Tasche – Story des Tages

04. Mai 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited