logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Arme Frau lässt einen alten Fremden bei sich übernachten und findet am nächsten Tag einen Umschlag vor der Tür - Story des Tages

Maren Zimmermann
03. Apr. 2022
09:40
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Eine arme Frau setzt alles daran, einem Fremden bei sich zu Hause Unterkunft zu gewähren. Am nächsten Tag erhält sie eine unerwartete Belohnung für ihre Großzügigkeit.

"Mama, das werden wir nicht tun! Wie konntest du jemanden einfach so hereinlassen? Sieh sie dir doch mal an! Sie stinkt nach Müll und ihre Klamotten... oh Gott... Nein, Mama, das machen wir nicht!" Anne Potter schrie ihre Mutter Cynthia an, weil sie eine schmuddelige alte Frau in ihr Haus gebracht und ihr eine Unterkunft für die Nacht angeboten hatte.

"Wir können sie nicht gehen lassen, Schatz. Sie sieht gebrechlich aus, und ich weiß nicht, wie lange sie schon nichts mehr gegessen hat. Und sie glaubt, dass ihr Sohn Samuel noch hier wohnt. Sie hat keine Ahnung, dass wir vor einem Monat hierher gezogen sind. Sie behauptet, sie sei hier, weil sie nirgendwo anders hin kann und ihn treffen will."

Anne war nicht dafür, der alten Frau Unterschlupf zu gewähren. | Quelle: Shutterstock

Anne war nicht dafür, der alten Frau Unterschlupf zu gewähren. | Quelle: Shutterstock

"Ich habe deine Wohltätigkeit so satt, Mama! Warum müssen wir immer allen helfen, wenn wir gerade so über die Runden kommen? Und warum kannst du ihr nicht einfach sagen, dass wir nichts über Samuel wissen? Wir haben die Rechnungen für diesen Monat noch nicht bezahlt, Mama, und ich muss jeden Monat meine Ausgaben kürzen!"

"Versuch zu verstehen, Schatz. Sie sieht verwirrt aus. Ich glaube, sie hat ein traumatisches Erlebnis hinter sich. Können wir das nicht für heute Abend berücksichtigen? Du hast doch gesehen, wie sehr sie geweint hat. Bitte, Anne?"

"Gut, Mama! Aber ich werde keine weiteren Kompromisse eingehen. Ich werde sie nicht in unser Zimmer lassen!"

"Wir haben nur ein Zimmer, Schatz, und wir können sie nicht auf dem Boden schlafen lassen. Sie wird krank, und du weißt, wie kalt es ist."

Freundlichkeit ist wie ein Bumerang: Sie kommt in irgendeiner Form zurück.

"Du bist unmöglich, Mama! Warum bist du so besorgt um sie?"

"Weil ein bisschen Freundlichkeit viel bewirken kann, Schatz. Wir sollten sie nicht abweisen, vor allem nicht in ihrem Zustand. Bitte, Schatz. Sie ist alt und..."

"Wie auch immer, Mama! Das ist mir egal!", murmelte Anne wütend, während sie durch das Wohnzimmer ging und sich auf die Couch sinken ließ. Cynthia machte schnell Tee und Sandwiches und brachte sie der älteren Dame zum Essen. "Bitte trinken Sie einen Tee, Ma'am. Dann geht es Ihnen besser."

Cynthia gab der armen alten Frau Obdach. | Quelle: Pexels

Cynthia gab der armen alten Frau Obdach. | Quelle: Pexels

"Ach, du liebe Zeit. Warum sagst du mir nicht, wann mein Samuel zurückkommt? Ich bin gekommen, um ihn zu besuchen. Ich habe ihn seit über einem Jahr nicht mehr gesehen. Und er hat sich nicht einmal die Mühe gemacht, mich anzurufen! Ich frage mich, wo mein Sohn ist."

"Ach, Ma'am", Cynthia hielt inne. "Er wird bald zurück sein", log sie. "Warum essen Sie in der Zwischenzeit nicht etwas und machen es sich gemütlich?"

"Oh, meine Güte, vielen Dank. Aber wer bist du? Und wer ist diese junge Dame? Wohnt ihr bei Samuel?"

"Ähm, Ma'am ... ja, wir wohnen hier. Mein Name ist Cynthia, und das ist meine Tochter Anne."

"Du hast eine reizende Tochter, Cynthia, genau wie mein Sammy. Ich bin... ähm... Caroline - ja - Caroline, so heiße ich", fuhr sie fort und hatte Mühe, sich zu erinnern.

"Schön, Sie kennenzulernen, Caroline. Wohnen Sie in der Nähe?"

"Wo wohne ich denn? Ich bin gekommen, um meinen Sammy zu treffen. Er hat mich schon lange nicht mehr besucht. Er sagt immer, dass er es tun wird, aber er tut es nie. Also bin ich hierher gekommen, um ihn zu überraschen. Wann wird er nach Hause kommen?", fragte Caroline hoffnungsvoll.

Cynthias Herz brach, als sie sah, wie hoffnungsvoll Caroline war, Samuel zu treffen. Was würde passieren, wenn sie herausfände, dass sie und Anne nicht einmal wussten, wer Samuel war? Würde sie das verkraften können?

Cynthia hat sich Sorgen um Caroline gemacht. | Quelle: Pexels

Cynthia hat sich Sorgen um Caroline gemacht. | Quelle: Pexels

Nachdem sie Caroline an diesem Abend ins Bett geholfen hatte, fühlte sich Cynthia, als hätte sie nicht mehr geschlafen. Während sie und Anne auf einer Matratze auf dem Küchenboden schliefen, machte sie sich immer wieder Gedanken darüber, was sie Caroline am nächsten Morgen sagen würde. Sie bemerkte, dass die alte Dame sich nicht an viel zu erinnern schien. Sie hatte Schwierigkeiten zu sagen, wie sie heißt. Sie konnte sich nicht einmal daran erinnern, wo sie wohnte. Ich hoffe, dass sie sich morgen besser erinnern wird, dachte sie.

Als Cynthia am nächsten Morgen nach Caroline sah, bemerkte sie, dass sie regungslos auf ihrem Bett saß. "Caroline, was ist passiert? Geht es Ihnen gut?", fragte sie sanft.

"Äh... wer bist du? Und wo bin ich?"

"Mein Name ist Cynthia, Caroline. Gestern Abend sind Sie gekommen, um Ihren Sohn Samuel kennenzulernen. Erinnern Sie sich, wie wir gestern Abend über ihn gesprochen haben?", antwortete sie sanft.

Daraufhin brach die ältere Frau in Tränen aus. "Oh, Caroline. Es tut mir so leid. Nachdem ich Sammy verloren habe, sind meine Erinnerungen... Ich kann mich nicht an viele erinnern. Und ich glaube, deshalb bin ich hier gelandet. Ich entschuldige mich aufrichtig dafür, dass ich euch belästigt habe. Es tut mir leid!"

Caroline verriet, dass Samuel vor einem Jahr gestorben war. | Quelle: Pexels

Caroline verriet, dass Samuel vor einem Jahr gestorben war. | Quelle: Pexels

"Was?", keuchte Cynthia. "Samuel ist...."

"Er ist vor einem Jahr gestorben, mein Schatz", verriet Caroline. "Er hat sich mit den bösen Jungs eingelassen und sie haben ihn getötet. Ich konnte nichts tun, um ihm zu helfen... Sammy, mein Sammy, ist nicht mehr bei mir. Er wird nie mehr zurückkommen", sagte sie schließlich, bevor sie wieder in Tränen ausbrach.

"Oh, Caroline. Ihr Verlust tut mir sehr leid. Ich hatte keine Ahnung, dass Sie so viel durchgemacht haben!"

"Daran ist niemand schuld, Liebling. Gott hat das alles so geplant. Danke, dass du mir geholfen hast, Cynthia. Ich werde jetzt gehen. Ich muss nach Hause gehen. Du und deine Tochter seid sehr nett. Vielen Dank."

"Oh, Caroline, das war doch gar kein Problem. Bitte passen Sie auf sich auf und lassen Sie mich wissen, wenn Sie meine Hilfe brauchen", antwortete Cynthia, während sie Caroline einen Zettel mit ihrer Adresse und Kontaktnummer gab. Sie packte auch ein paar Brote und Kekse für die ältere Frau ein, bevor sie ihr zum Abschied winkte und zurück zur Arbeit ging.

Ein paar Minuten später kam Anne auf sie zugerannt. "Mama! Mama! Da liegt ein Umschlag vor unserer Tür. Es steht kein Name drauf. Ich bin neugierig, wer ihn abgegeben hat. Ich werde ihn auf dem Tisch ablegen."

Anne fand einen Umschlag vor ihrer Haustür. | Quelle: Pexels

Anne fand einen Umschlag vor ihrer Haustür. | Quelle: Pexels

Ein Umschlag? Cynthia war eine Waise und ihr Mann war schon vor Jahren gestorben, also fragte sie sich, wer ihn geschickt haben könnte. Doch als sie ihn öffnete, ergab alles einen Sinn. Caroline hatte ihn hinterlassen. Er enthielt zwei dicke Geldbündel und einen Zettel.

Als Cynthia den Zettel las, konnte sie nicht aufhören zu weinen.

"Liebe Cynthia und Anne,

Danke, dass ihr mir geholfen habt und mich bei euch wohnen gelassen habt. Ich habe dieses Geld über Jahre hinweg gespart, um es Samuel zu geben, in der Hoffnung, dass er aufhört, die schrecklichen Dinge zu tun, die er getan hat, und sich nicht mehr mit gruseligen Männern herumtreibt. Aber ich glaube, das hat jetzt keinen Sinn mehr. Deshalb überlasse ich euch dieses Geld. Ich hoffe, das hilft dir und deiner Tochter, Cynthia. Danke noch einmal, dass ihr mir geholfen habt.

In Liebe,

Caroline."

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Freundlichkeit ist wie ein Bumerang; sie kommt in irgendeiner Form zurück. Cynthia bot Caroline Unterschlupf, und die ältere Frau half ihr im Gegenzug finanziell.
  • Es kostet nichts, freundlich zu sein. Cynthia war nicht reich, aber sie war freundlich und fürsorglich. Wir sollten alle versuchen, so zu sein wie sie!

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über einen Mann, der Bilder von Obdachlosen einfängt und auf einem von ihnen seine Mutter wiedererkennt, die er vor 30 Jahren verloren hat.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Ähnliche Neuigkeiten

Alter Mann sieht jeden Tag frische Blumen auf dem Grab seiner Frau und trifft dort eines Tages eine junge Frau - Story des Tages

20. März 2022

Alte Witwe reist in eine andere Stadt und trifft auf Drillinge, die wie ihr verstorbener Sohn aussehen - Story des Tages

10. April 2022

Kleines Mädchen schnappt sich die Hand eines schmutzigen Obdachlosen und bringt ihn zu ihrem Haus – Story des Tages

14. April 2022

Mutter von Fünflingen kann ihren Einkauf nicht bezahlen, Stimme hinter ihr sagt ‘Ihre Rechnung ist bereits bezahlt‘ – Story des Tages

05. März 2022

Frau sieht Jungen oft bis in die Nacht auf dem Spielplatz lernen und beschließt, ihn anzusprechen - Story des Tages

20. März 2022

Alte Dame teilt Benzin mit Mann, der zu kranker Mutter eilt, ihre Freundlichkeit wird belohnt, als die Bank sie anruft – Story des Tages

05. Mai 2022

Junge übergibt armer verwitweter Mama eine Schachtel und sagt: "Papa hat gesagt, du sollst das aufmachen, wenn wir Hilfe brauchen" - Story des Tages

03. April 2022

Frau findet heraus, dass ihre biologische Mutter, die sie in der Kälte ausgesetzt hat, nebenan wohnt - Story des Tages

17. April 2022

Kurz vor der Hochzeit stiehlt ein kleines Mädchen Mamas Hochzeitskleid und bittet einen Fremden, es zu kaufen - Story des Tages

28. Januar 2022

Frau lässt Vater im Rollstuhl auf der Straße zurück, verspricht, bald zurückzukehren und kommt 12 Jahre später zurück – Story des Tages

21. April 2022

Reiche Frau schmeißt arme Schwiegermutter aus dem Haus, findet Notiz auf Tisch, nachdem sie gegangen ist – Story des Tages

10. Mai 2022

Frau sieht zufällig den Hilferuf einer alten Dame, kommt zu ihr nach Hause und findet sie auf dem Boden vor - Story des Tages

30. April 2022

Drillingsschwestern versprechen, sich in 50 Jahren zu treffen, 2 Frauen kommen an und bekommen einen Brief von ihrer Schwester - Story des Tages

06. März 2022

Jeden Tag sieht die alte Dame einsame Drillinge, die den ganzen Tag am Strand spielen, und folgt ihnen – Story des Tages

23. Februar 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited