logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

An ihrem ersten Tag in der neuen Schule betritt ein Mädchen das Klassenzimmer und trifft auf ihr Ebenbild - Story des Tages

Maren Zimmermann
14. Feb. 2022
20:20
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Brianna ist mit ihrer Familie in eine kleinere Stadt gezogen, nachdem ihrem Papa dort ein Job angeboten wurde. Zu ihrer Überraschung traf sie am ersten Schultag jemanden, der genauso aussah wie sie.

Werbung

Brianna Kemps Vater Patrick musste mit der ganzen Familie von Oldenburg in eine Kleinstadt im Süden des Landes ziehen, nachdem sein Unternehmen bankrott gegangen war. Patricks älterer Bruder Tom besaß eine Autowerkstatt in der Gegend, also bot er ihm dort einen Job als Verkäufer an.

Mit dem Umzug kam auch eine neue Schule für Brianna, die 11 Jahre alt war. Es fiel ihr schwer, den Umzug zu akzeptieren, denn sie war eine beliebte Schülerin an ihrer Schule in Oldenburg gewesen. Außerdem hatte sie einen guten Freundeskreis, und sie mochte es nicht besonders, neue Leute kennenzulernen.

Als es Zeit war, zur Schule zu gehen, fuhr ihr Vater sie hin, um ihr alles Gute zu wünschen. "Viel Glück, mein Schatz. Ich weiß, dass es schwer für dich sein wird, aber du schaffst das. Ich weiß, dass du es schaffst!", sagte er und gab ihr einen Kuss auf die Stirn.

Werbung
Brianna hat sich tapfer auf ihren ersten Tag an einer neuen Schule vorbereitet. | Quelle: Shutterstock

Brianna hat sich tapfer auf ihren ersten Tag an einer neuen Schule vorbereitet. | Quelle: Shutterstock

"Danke, Papa", sagte Brianna leise, bevor sie aus dem Auto stieg. Obwohl sie traurig war, liebte Brianna ihre Eltern sehr. Sie wollte nicht, dass ihr Papa sich noch mehr Sorgen machte, also setzte sie ein tapferes Lächeln auf und winkte, bevor ihr Vater wegfuhr.

Als sie an der Schule ankam, wurde sie angewiesen, direkt zum Büro des Schulleiters zu gehen. Dort wurde sie schnell von der Schulsekretärin begrüßt. "Hallo, du musst Brianna sein. Willkommen auf unserer Schule!", sagte sie.

Werbung

"Danke", antwortete Brianna schüchtern. Dann schaute die Schulleiterin aus dem durchsichtigen Fenster ihres Zimmers und sah Brianna warten. Sie ging schnell hinaus, um sie zu begrüßen.

"Brianna, herzlich willkommen! Wir sind so froh, dass du bei uns bist. Ich zeige dir kurz die Schule, bevor ich dich in dein Klassenzimmer bringe", sagte sie und legte Brianna beruhigend den Arm um die Schulter.

Frau Keppler führte Brianna herum und zeigte ihr die Cafeteria, die Aula und die Turnhalle. Sie gingen auch durch die Kunst- und Musikräume, die naturwissenschaftlichen Labore und die Küche.

"Wenn du etwas brauchst, kannst du jeden deiner Klassenkameraden fragen. Sie werden dir gerne helfen. Hab keine Angst, hier Freunde zu finden, sie sind alle sehr freundlich", versicherte ihr Frau Keppler. Brianna nickte.

Werbung
Brianna wurde von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern herzlich empfangen, als sie in ihr Zimmer kam. | Quelle: Pexels

Brianna wurde von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern herzlich empfangen, als sie in ihr Zimmer kam. | Quelle: Pexels

"Vielen Dank für die Führung und den herzlichen Empfang, Frau Keppler", sagte sie.

"Hier sind wir in deinem Klassenzimmer! Das ist deine Lehrerin, Frau Anderson, und hier sind deine Klassenkameraden", sagte Frau Keppler, als sie den Raum betraten. "Klasse, lasst uns alle eure neueste Mitschülerin begrüßen. Das ist Brianna", fügte sie hinzu.

Werbung

"Hallo, Brianna!", sagten die Kinder unisono. Brianna lächelte und winkte. Plötzlich begannen ihre Mitschülerinnen und Mitschüler zu tuscheln, als sie etwas an Briannas Gesicht bemerkten.

"Oh... du siehst aus wie...", fing Frau Anderson an zu sagen. Frau Keppler warf ihr einen besorgten Blick zu und zeigte stattdessen auf den leeren Stuhl neben einem Mädchen, das den Kopf gesenkt hatte. "Du kannst dich da drüben neben Katherine setzen."

"Katherine, es ist Zeit, aufzuwachen. Wir fangen gleich mit dem Unterricht an", fügte die Lehrerin hinzu und klopfte mit dem Lineal auf Katherines Schreibtisch.

Als Katherine ihren Kopf hob, war Brianna schon auf dem Weg zu ihrem Pult. Als sich ihre Blicke trafen, hatten die beiden Mädchen plötzlich entsetzte Gesichter.

Werbung

Daraufhin rief ein Kind: "Ihr seht aus wie Zwillinge!"

"Wie... wie kann das sein?", sagte Katherine, als sie ihr Spiegelbild durch das spiegelnde Fenster ihres Klassenzimmers betrachtete.

Frau Keppler und Frau Anderson bemerkten den Schock auf den Gesichtern der Mädchen und beschlossen, ihre Eltern zu sich zu rufen, um sie zu befragen.

Katherine und Brianna sahen sich so ähnlich. | Quelle: Pexels

Katherine und Brianna sahen sich so ähnlich. | Quelle: Pexels

Werbung

Während Frau Keppler auf die Eltern wartete, fuhr Frau Anderson mit ihrem Unterricht fort. Obwohl Katherine und Brianna abgelenkt waren, gaben sie ihr Bestes, um dem Unterricht zuzuhören, denn sie wollten beide gute Schüler sein.

Eine Stunde später, pünktlich zur Pause, kamen die Eltern von Brianna und Katherine an der Schule an. Als sie die beiden Mädchen auf sie zukommen sahen, wurden ihre Gesichter blass. Briannas Mutter fiel sogar fast in Ohnmacht, als sie sah, wie gleich sie aussahen.

Katherines Eltern ahnten derweil, was hier vor sich ging. "Süße, warum nimmst du deine neue Freundin nicht mit in die Cafeteria? Wir Eltern werden uns nur kurz unterhalten", schlug ihre Mama vor. Katherine nickte und bat Brianna, ihr zu folgen, um einen Snack zu essen.

Als sie weg waren, fragte Katherines Mama Christy die Eltern von Brianna: "Habt ihr eure Tochter zufällig adoptiert?" Als sie nickten, verstand sie und bestätigte ihre Vermutung. Dann erzählte sie ihre Version der Geschichte.

Werbung

"Ich nehme an, wir wissen beide, warum sie gleich aussehen, oder?", begann sie.

Die Eltern von Brianna und Katherine haben sich getroffen und über ihre Kinder gesprochen. | Quelle: Pexels

Die Eltern von Brianna und Katherine haben sich getroffen und über ihre Kinder gesprochen. | Quelle: Pexels

"Vor 11 Jahren waren wir in Prag, um eine Tochter zu adoptieren. Eine gute Freundin von mir lebte dort und half uns beim Adoptionsverfahren, damit es schneller und einfacher ging, also beschlossen wir, von dort aus zu adoptieren", erklärte sie.

Werbung

"Damals haben wir uns sofort in Katherine verliebt, als wir sie sahen. Sie hatte die schönste weiße Haut und herrlich blaue Augen. Als wir jedoch erfuhren, dass sie eine Zwillingsschwester hat, mussten wir zugeben, dass wir nicht in der Lage wären, uns um zwei Kinder zu kümmern. Also haben wir mit unserem Geld das Waisenhaus bezahlt, um sie zu trennen", sagt Christy beschämt.

"Das war ein großer Fehler und ich bereue ihn. Ich hätte nicht gedacht, dass sich die Mädchen jemals wiedersehen würden, aber jetzt, wo sie es getan haben, möchte ich mich bei Brianna und Katherine entschuldigen", schloss sie.

Briannas Mama Heather war den Tränen nahe. "Ich... weiß nicht, was ich sagen soll. Ich bin zwar traurig, dass Brianna und Katherine getrennt aufwachsen mussten, aber ich bin auch irgendwie froh, dass das passiert ist, denn sonst hätten wir unsere geliebte Tochter nicht bei uns", sagte sie mit einem Hauch von Schuldgefühlen in ihrem Ton.

Werbung

"Zu der Zeit, als wir Brianna adoptierten, waren wir auch in Europa, denn ich habe tschechische Wurzeln. Als ich die Familie meines Vaters besuchte, erzählte mir meine Cousine von einem kleinen Mädchen, das in einem Waisenhaus ausgesetzt worden war. Sie wusste, dass ich mir ein Kind wünschte, und fragte mich, ob wir sie adoptieren und mit nach Deutschland nehmen wollten", fügte Heather hinzu.

"Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es Schicksal ist, dass sich die beiden plötzlich in der Schule getroffen haben. Vielleicht sind sie wirklich füreinander bestimmt", warf Patrick ein.

Die Eltern von Katherine und Brianna dachten, es wäre schön, wenn sie zusammen aufwachsen würden. | Quelle: Pexels

Die Eltern von Katherine und Brianna dachten, es wäre schön, wenn sie zusammen aufwachsen würden. | Quelle: Pexels

Werbung

"Ja, ich würde mich freuen, wenn sie sich als Schwestern kennenlernen würden. Und wir würden auch gerne mehr Zeit mit eurer Familie verbringen. Wir werden eure Tochter wie unsere eigene behandeln und ich hoffe, ihr könnt das auch mit Katherine tun", schlug David, Katherines Papa, vor.

An diesem Tag warteten die Eltern, bis ihre Kinder mit dem Unterricht fertig waren, bevor sie die Nachricht überbrachten. Sie wurden in eines der Klassenzimmer gerufen, als alle anderen schon nach Hause gegangen waren, und sie erklärten ihnen die Situation.

Obwohl die beiden Mädchen bereits wussten, dass sie adoptiert waren, hätten sie sich nie vorstellen können, Geschwister zu haben, schon gar nicht Zwillinge. Aber sowohl Katherine als auch Brianna waren froh, das zu wissen, denn sie hatten sich schon immer Geschwister gewünscht.

"Ich bin froh, dass wir uns gefunden haben", sagte Katherine und umarmte Brianna.

Werbung

"Ich auch. Ich hoffe, wir können uns besser kennenlernen", antwortete Brianna.

Seitdem sind Katherine und Brianna die besten Freundinnen geworden. Auch ihre Eltern kamen sich näher und sie verbrachten Feiertage und besondere Anlässe gemeinsam.

Schließlich fanden Katherines Eltern auch heraus, dass Briannas Familie in finanziellen Schwierigkeiten steckte, also versuchten sie, ihnen so gut wie möglich zu helfen, und behandelten sie wie ein Mitglied ihrer eigenen Familie.

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Die Menschen, die für dein Leben bestimmt sind, werden ihren Weg zu dir zurückfinden, egal was passiert. Brianna und Katherine wussten nie etwas voneinander, aber durch eine Laune des Schicksals fanden sie wieder zueinander.
  • Du solltest zu jedem, den du triffst, freundlich sein. Katherines und Briannas Eltern begegneten einander mit offenem Geist. Sie hätten die Zwillinge auch voneinander fernhalten können, aber sie entschieden sich dafür, eine Beziehung aufzubauen, damit die Mädchen in der Nähe voneinander aufwachsen konnten.
Werbung

Teile diese Geschichte mit jemandem, den du kennst. Sie könnte sie inspirieren oder ihren Tag erhellen!

Hat dir diese Geschichte gefallen? Vielleicht gefällt dir diese Geschichte über eine Frau, die auf einer Party jemanden entdeckt, der genauso aussieht wie ihr Stiefsohn.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Mutter rennt zur Schule und findet ihre Tochter nicht; das Mädchen kommt nachts mit Baby im Arm nach Hause – Story des Tages

17. Mai 2022

Teenager gibt seinen neugeborenen Sohn zur Adoption frei, Jahre später trifft er ihn zufällig - Story des Tages

05. Februar 2022

Zwillinge schicken Papa ins Pflegeheim und erfahren, dass er sein Erbe dem Hausmeister hinterlassen hat, der ihr Ebenbild ist - Story des Tages

03. März 2022

Ein Mädchen bittet Eltern, ein verlassenes Kind zu adoptieren, das sie im Bus gefunden hat - Story des Tages

12. Februar 2022

Mann hört seinen Hund aus der Ferne bellen und findet ihn neben einem verlassenen Baby sitzen - Story des Tages

09. April 2022

Söhne, die ihre kranke Mutter allein lassen, finden heraus, dass sie ihr gesamtes Erbe ihren Mietern hinterlassen hat - Story des Tages

10. Februar 2022

Trauernde Witwe erfährt, dass das Erbe ihres Mannes an Nachbarn geht, die Tage vor seinem Tod eingezogen sind – Story des Tages

12. Mai 2022

"Du stinkst!", sagen Kinder und schmeißen schlecht gekleidetes Mädchen aus dem Schulbus raus, bis sie ihr Foto im Fernsehen sehen – Story des Tages

16. Mai 2022

Jeden Tag kommt ein kleiner Junge weinend von der Schule nach Hause, bis sein Vater in seinem Klassenzimmer auftaucht - Story des Tages

22. Mai 2022

Jeden Tag geht der Hausmeister 2,5 Stunden zu Fuß, um zur Arbeit zu kommen, bis die Kollegen davon erfahren – Story des Tages

12. Mai 2022

Drillingsschwestern versprechen, sich in 50 Jahren zu treffen, 2 Frauen kommen an und bekommen einen Brief von ihrer Schwester - Story des Tages

06. März 2022

Eine Frau, die Fehlgeburten erlitten hat, wacht jeden Tag auf und hört Kinderlachen in ihrem Garten, geht raus und sieht niemanden - Story des Tages

15. Mai 2022

Frau findet heraus, dass ihre biologische Mutter, die sie in der Kälte ausgesetzt hat, nebenan wohnt - Story des Tages

17. April 2022

Obdachloser rettet Mädchen vor Raub, sie sieht an diesem Abend sein Foto auf dem Schreibtisch ihres Vaters – Story des Tages

29. April 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited