Viral

23. November 2021

Junge hält Polizistin auf dem Schulweg an, bittet sie, mit ihm an der Bushaltestelle zu beten

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Diesen Monat kam ein kleiner Junge auf seinem Schulweg auf eine Polizistin zu. Er wollte kein Verbrechen melden, sondern bat sie, mit ihm zu beten. Der unvergessliche Moment wurde mit einer Kamera festgehalten und ging viral.

In Louisville in Kentucky rettete ein kleiner Junge einer Polizistin den Tag. Normalerweise bedeutet der Dienst auf der Straße, sich mit Unruhestiftern herumzuschlagen und Bürger*innen in Not zu helfen. Doch für die LMPD Beamtin Jan Dykes wurde ein normaler Tag zu etwas Besonderem.

Dies hing mit einem kleinen jungen zusammen, der auf sie zu kam. Zunächst würde man vermuten, dass er Hilfe brauchte, doch das Gegenteil traf zu. Er wollte die Polizistin motivieren und ermutigen.

Werbung

Ein kleiner Junge hält auf dem Schulweg eine Polizistin an und bittet sie, mit ihm zu beten. | Quelle: Facebook/LMPD.ky

DAS RÜHRENDE BILD

Dykes berichtete von dem Erlebnis, das sie seitdem noch immer berührt. Zum Glück wurde es in einem Foto festgehalten, das seither online populär wurde. Das Louisville Metro Police Department teilte das einzigartige Bild auf seiner Facebook Seite.

Werbung

Es zeigt die Polizistin, die ihre Hand auf die Brust des kleinen Kerls gelegt hat. Sie kniet, um mit ihm auf Augenhöhe zu sein und hat ihre Augen geschlossen. Später verriet Dykes, was geschah: der Junge betete für sie.

Werbung

FÜR DIE BEAMTIM BETEN

Der Kleine sprach ein Gebet für die Sicherheit der Beamtin. Dykes berichtete: "Er hielt and meinte ‘hey, ehe Sie gehen, würde es sie stören, wenn ich mit Ihnen für Ihren Tag und meinen Schultag bete?‘"

Dykes war überrascht, doch der spontane Vorfall sei "großartig" gewesen. Sie sagte, dass er darum gebeten habe, für ihre Sicherheit zu beten und sie seine "neue Freundin" genannt habe.

Werbung

DIE WORTE DES JUNGEN

Der Junge soll gesagt haben: "Ich hoffe wirklich, dass sie einen tollen Tag hat und hoffentlich macht sie die Leben vieler Menschen besser und ich hoffe, ich treffe neue Leute in der Schule." Seine Freude und positive Einstellung machten großen Eindruck auf Dykes.

Sie konnte die Begegnung nicht vergessen. Manchmal wird Polizist*innen gelobt für ihre guten Taten, doch der kleine Kerl ging direkt zur Quelle und dankte der Beamtin, deren Leistungen er schätzte.

Das Netz reagiert auf einen kleinen Jungen, der mit einer Polizistin betet. | Quelle: Facebook/LMPD.ky

Werbung

KONNTE DEN JUNGEN NICHT FINDEN

Die Polizistin versuchte nach der Schule, den Jungen zu finden, hatte jedoch kein Glück. Sie kennt seinen Namen und seine Adresse nicht, doch sie hofft, er wisse, was sein Gebet und die Geste ihr bedeuteten.

Dykes sagte: "es hat mir eine große Freude gemacht, dass er das für mich tun wollte. Es hat mich fröhlich gestimmt, dass jemand so jung und formbar so positiv war und so ein Licht für jemanden sein wollte."

Das Netz reagiert auf einen kleinen Jungen, der mit einer Polizistin betet. | Quelle: Facebook/LMPD.ky

Werbung

DIE REAKTION ONLINE

Das Licht des jungen rührte auch viele Menschen im Netz. Mit Tausenden Likes und Hunderten Kommentaren lobten Menschen den Jungen und wünschten ihm das Beste. Eine Person schrieb: "So süß. Ich bete für sie beide."

Eine weitere sagte: "Gott segne das Kind und die hingebungsvolle Polizist*innen, die täglich Leben oder Tod Situationen erleben müssen." Andere kommentierten das Mitgefühl, das man im Bild erkennen könne und ermutigten andere, diesem Beispiel zu folgen.

Werbung