Viral

10. November 2021

Polizei erhält einen Brief von einer 9-Jährigen, findet eine 10-Dollar-Note und eine inspirierende Nachricht darin

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Ein 9-jähriges Mädchen eroberte aufgrund ihrer freundlichen und rücksichtsvollen Art die Herzen der gesamten Polizeibehörde. Die Beamten kauften ihr dann einen 50-Dollar-Geschenkgutschein für einen Spielzeugladen, aber die Geschichte endete damit nicht.

Oft wird Kindern beigebracht, Angst vor Leuten zu haben, die sich mit Gesetz und Recht befassen, einschließlich Polizisten. Sie wachsen mit Angst vor Offizieren in Uniform auf und wissen genau, was passieren würde, wenn sie auch nur den geringsten Versuch unternehmen, sich mit ihnen anzulegen.

Überraschenderweise sind einige Kinder schlau genug, um noch einen Schritt weiter zu gehen und selbst herauszufinden, wie Polizisten wirklich sind. Schließlich sind sie im Herzen einfach sehr nett und hilfsbereit und arbeiten unermüdlich für die Sicherheit der Menschen.

Werbung

Brooke schrieb einen süßen Dankesbrief für den netten Beamten, der im Laden für ihre Donuts bezahlt hatte. | Quelle: YouTube.com/CBS Pittsburgh

DAS GUTHERZIGE MÄDCHEN

Für Brooke Yost im Jahr 2017 war es das Letzte, woran sie dachte, Hilfe von einem Polizisten zu bekommen, der hinter ihr in der Schlange stand. Aber als ihr das Geld ausging, um ihre Donuts zu bezahlen, meldete sich der freundliche Polizist freiwillig und bat den Ladenbesitzer, ihren Einkauf auf seine Rechnung zu schreiben.

Werbung

Da das kleine Mädchen nicht wusste, was sie noch tun sollte, bedankte sich sie beim Polizisten und floh dann wegen Nervosität. Als sie jedoch nach Hause kam, stellte sie fest, dass sie zurückgekehrt war, ohne es dem Polizisten wirklich zu bezahlen.

Dann beschloss sie, die Dinge auszubessern, beginnend mit einem entzückenden Dankesschreiben und einer 10-Dollar-Note, bevor sie ihn in den Umschlag steckte. In dem Brief schrieb sie ihren Namen, ihr Alter und erinnerte sich dann an den gesamten Vorfall im Laden namens Sheetz.

Werbung

Das nette Mädchen schrieb auch, wie sie in der Schlange wartete, als sie merkte, dass sie nicht genug Geld hatte, um ihre Donuts zu bezahlen. Außerdem fügte sie hinzu, dass ein netter Polizist für sie bezahlt habe, aber sie habe kein Bargeld, um ihm anzubieten. Weiter schrieb sie:

“Ich spende dieses Geld. Ich möchte diesem Beamten noch einmal danken. Bleibe sicher, Brooke.”

Kurz darauf erreichte ihre süße Nachricht den Polizisten Chad Savannah, der im Laden für ihren süßen Leckerbissen bezahlt hatte. Er teilte es mit den anderen Offizieren auf der Wache, und alle waren von der freundlichen Geste des kleinen Mädchens tief bewegt.

Werbung

Die gesamte Staatspolizei beschloss, Brooke Yost für ihre Aufmerksamkeit zu danken. | Quelle: YouTube.com/CBS Pittsburgh

Obwohl sie ihr Geld nicht brauchten, beschlossen sie, sie zu treffen und dankten ihr für ihre Nachdenklichkeit. Die Polizisten kauften ihr dann einen 50-Dollar-Geschenkgutschein für den Spielzeugladen, aber das süße kleine Mädchen überraschte sie noch einmal.

Werbung

Anstatt Spielzeug für sich selbst zu kaufen, spendete sie es einer Wohltätigkeitsorganisation. Inspiriert von ihrer selbstlosen Tat luden sie sie zum Bahnhof ein, führten sie herum und überschütteten sie dann mit mehreren Geschenken und leckeren Donuts.

Die Beamten dankten dem kleinen Mädchen auch dafür, dass es so nett war und ein so reines Herz hatte. Tatsächlich hatte Brookes freundliches Verhalten viel damit zu tun, wie sie von ihren Eltern erzogen wurde, und ihre Geschichte ist absolut phänomenal.

Werbung

DER NOTRUF BEI SPIELZEIT

Brooke Yost hat vielleicht ein oder zwei Dinge darüber gewusst, wie man bei Polizisten einen bleibenden Eindruck hinterlässt, aber sie ist nicht die einzige, die Schlagzeilen gemacht hat. Ein vierjähriger Neuseeländer setzte einen Notruf ab und fragte die Beamten, ob sie vorbeikommen und sich seine neuen Spielsachen ansehen möchten.

Obwohl sein Anruf kein Notfall war, beschlossen die Beamten, auf seine süße Geste zu reagieren und sogar Video des Vorfalls zu teilen. Polizist Kurt ging zu seinem Platz in der Stadt Invercargill auf der Südinsel und erzählte ihm, wie cool seine neuen Spielsachen seien.

Werbung

Derselbe Beamte zeigte ihm dann das Polizeiauto, setzte ihm die Mütze auf den Kopf und ließ ihn sich sogar auf die Motorhaube seines Autos setzen. Vor der Abreise plauderte der nette Polizist sogar mit dem Jungen über den richtigen Umgang mit der Notrufnummer.

EIN HERZERWÄRMENDES GEBET

Werbung

Zweifellos fesselte Brookes Freundlichkeit die Staatspolizei, und die niedliche Geste des neuseeländischen Kleinkindes hellte die Stimmung der Beamten auf, die seinen Notruf beantworteten. Ein anderes junges Mädchen in Texas half einer Gruppe von Beamten, die einen schlechten Tag hatten.

Die achtjährige Paige sah 2017 die Polizisten an einem Tisch in einem Restaurant in San Antonio sitzen. Sie ging zu ihnen und fand heraus, dass sie den Tod des Polizisten Michael Moreno betrauerten, der vor wenigen Wochen im Dienst gestorben war.

Das kleine Mädchen bot dann an, mit ihnen zu beten, und die Beamten dankten ihr für ihre herzerwärmende Geste. Tatsächlich haben Kinder wie Brooke, das neuseeländische Kind, und Paige durch ihr Handeln bewiesen, dass kleine Freundlichkeiten nie unbemerkt bleiben.

Werbung